Mit dem Arqueo Ticket vier Archäologiemuseen in Barcelona besuchen

Die Tickets sind ab Kaufdatum 1 Jahr gültig

Airbnb
Werbung
Agyptische Mumie

Du hast Lust, in Barcelona mal etwas anderes zu entdecken als den Strand, die Cafés und das Nachtleben? Dann mach dich einmal auf die Spurensuche. Wer vor längerer Zeit auf dem Boden der Stadt gelebt hat – und welche fremdländischen Kulturen es nach Barcelona verschlagen hat. Die Archäologiemuseen in Barcelona warten schon auf deinen Besuch. Wenn du mit dem Arqueo Ticket unterwegs sein solltest, hat das sogar noch einige Vorteile für dich: Du kannst es ein Jahr ab Kaufdatum nutzen, es gilt als Eintrittskarte für vier Museen und du kommst in alle Sammlungen und Sonderausstellungen hinein. Aber apropos hinein… Von welchen Räumlichkeiten reden wir eigentlich?

Museu d’arqueologia de Catalunya

Das katalanische archäologische Museum, auch MAC genannt, befindet sich im Palast der Graphischen Künste, der seinen Sitz wiederum im Park von Montjuïc hat. Es hat ein echtes Faible für das antike Zeitalter mit seinen Dokumenten und Relikten. Was nicht heißt, dass du hier nichts anderes zu sehen bekommst. Im Gegenteil: Auch die Vorgeschichte und das Mittelalter sind mit von der Partie und werden in der ständigen Ausstellung und diversen Sonderausstellungen präsentiert. Dabei lernst du, welche kulturellen, aber auch technischen, ökonomischen und religiösen Dinge die Menschen in Katalonien, auf der Iberischen Halbinsel und im Mittelmeerraum bewegt haben. Ein Blick über den Tellerrand ist vorprogrammiert!

Museu Egipci de Barcelona

Ägypter in Spanien? Nun ja, zumindest in der Museenwelt haben sie einen kleinen aber feinen Platz erobert. Auf zwei Etagen kannst du neben Mumien, Grabbeigaben, Grabsteinen und Schmuck verschiedene Kultgegenstände bewundern. Der Hauptaugenmerk liegt auf dem Alten Reich, also dem Zeitraum zwischen circa 4.000 vor und 400 nach Christus. Zwar sind die Führungen nur auf Spanisch und Katalanisch, aber zwischen Mai und Oktober darfst du dich durch die kulinarischen Seiten der ehemaligen Hochkultur probieren. Und wenn das Auge und der Magen mitessen, kommt es auf die Worte manchmal gar nicht mehr so an, oder?

Museu d’història de la ciutat de Barcelona

Dieses Museum zeichnet Barcelonas Geschichte auf drei Etagen nach und punktet mir der größten europäischen Römersiedlung, die in der Antike noch Barcino genannt wurde. Falls du dich auf ihre Spuren begeben willst und dir Keramiken nicht ausreichen, solltest du dich ins Untergeschoss des Museums begeben. Denn hier stehst du den Fundstücken direkt gegenüber – und was nicht vorhanden ist, ergänzen Zeichnungen. Bei mehr als 4.000m² dürften nicht viele Wünsche offen bleiben; die Weinherstellung im dritten Jahrhundert nach Christus, eine Kirche aus dem sechsten Jahrhundert und der ein Jahrhundert später entstandene Bischofskomplex sind nur einige Beispiele.

Museu marítim de Barcelona

Was wäre eine Großstadt an der Mittelmeerküste ohne Schifffahrtsmuseum? Und dieses Schifffahrtsmuseum lässt sich mit seinen mehr als 10.000m² durchaus sehen! Sobald du es in der alten Schiffswerft Drasannes besuchst, wird dir als erstes der Nachbau einer Rudergaleere aus dem 16. Jahrhundert auffallen: Sie nahm an der berühmten Seeschlacht von Lepanto teil und bot 236 Personen an 59 Rudern Platz. Hinzu kommen diverse Modelle, nautische Instrumente und Galionsfiguren, die den Schiffen zu einer sicheren Rückkehr nach Barcelona verhelfen sollten. Vielleicht gilt das ja auch für dich?

Warst Du schon einmal in einem Archäologiemuseum in Barcelona? Welche hat dir am besten gefallen?

Barcelona City Pass – All-inclusive Eintrittspass zu den Sehenswürdigkeiten von Barcelona

Werbung

VERPASSE KEINEN NEUEN BARCELONA BLOGBEITRAG

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Über Johannes 262 Artikel
Servus und Hallo! Johannes schreibt zusammen mit anderen Experten über Barcelona. Er ist seit vielen Jahren Fan von Barcelona und regelmäßig vor Ort. Wenn du Fragen hast oder dein Wissen mit uns teilen möchtest, schreib einen Kommentar oder klicke auf Kontakt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*