Barcelona im Januar: Alles, was Du wissen musst!

Beginne das neue Jahr mit viel Tradition & Lebensfreude in Barcelona

Airbnb
Werbung
Neujahr Wunderkerze

Neues Jahr, neues Glück: Wenn du in Barcelona im Januar unterwegs bist, geht es sicherlich ruhiger und beschaulicher zu als beispielsweise in den Sommermonaten. Dafür kannst du die Stadt zu diesem Zeitpunkt von ihrer ursprünglicheren Seite und fernab des großen Touristenrummels kennenlernen. Und ein heißer Kakao und frische Churros zum Aufwärmen sind doch auch kein schlechter Deal, oder?

Wie ist das Wetter in Barcelona im Januar?

Du liebst Sonne, Wind und Wasser auch unabhängig von brütend heißen Temperaturen? Hervorragend, immerhin bewegen sich die Gradzahlen in diesem Monat zwischen gut zwei und zehn Grad Celsius. Das mag auf den ersten Blick vielleicht etwas kühl erscheinen, ist aber für Besichtigungen und einen Stadtbummel mit etwas wärmerer Kleidung gar nicht so verkehrt.

Bei im Schnitt 4,2 Sonnenstunden pro Tag und einer mittleren Niederschlagsmenge von 23 Millilitern musst du dir zudem sehr wahrscheinlich keine Sorgen machen, dass du nicht mehr unter dem Regenschirm wegkommst. Nur für das Schwimmen könnte die Wassertemperatur von 15 °C etwas zu frisch sein. Doch dafür gibt es ja schließlich auch die wärmere Jahreszeit.


Feiertage im Januar

Neujahrstag

Der erste Paukenschlag in Bezug auf Feiertage findet direkt am Januar-Anfang statt: Gleich in der Nacht vom 31.12. auf den 1.1. sind die Straßen in Barcelona voll mit Menschen, die gemeinsam auf das neue Jahr warten. Um Punkt 0 Uhr ertönen zwölf Glockenschläge – und wer es schafft, pro Glockenschlag eine Weintraube zu essen, hat im nächsten Jahr besonders viel Glück.

Anschließend hast du die Gelegenheit, mit den anderen noch etwas auf der Straße, in einer Bar oder Kneipe weiterzufeiern. Natürlich erst, nachdem du mit Freunden oder Familie ein ausgiebiges Abendessen genossen hast. Das fehlende Feuerwerk fällt da gar nicht weiter auf.

Sofern du in der Silvesternacht nicht direkt in Barcelona, sondern in einem Küstendorf in der Nähe der Metropole unterwegs sein solltest, kommst du vielleicht sogar in den Genuss eines „Aplec de Sol“.

Bei einem solchen Fest verläuft der Silvesterabend ähnlich wie sonst. Doch kurz vor dem ersten Sonnenaufgang am Neujahrsmorgen gehen alle zum Strand, um die Sonne zu begrüßen. Besonders gerne wird dann die „Sortida de sol“ von Josep Vicens i Juli gesungen und zu ihr getanzt. Zum ersten Teil vor und zum zweiten Teil nach dem Sonnenaufgang.

Sobald dann die Kinder richtig ausgeschlafen sind, ist es Zeit für einen weiteren Brauch. Sie gehen am Neujahrstag, dem „Ninou“ (abgeleitet vom lateinischen Annom Novum), von Tür zu Tür und singen ein kleines Lied. Was natürlich mit ein paar Süßigkeiten oder einer anderen Kleinigkeit belohnt wird.

Dreikönigstag

Ganz bestimmt kennst auch du die Geschichte der Heiligen Drei Könige, die zu Jesus nach Bethlehem kamen, um ihm mit Gold, Weihrauch und Myrrhe zu huldigen. Als sie am sechsten Januar den Rückweg antraten, hatten sie noch einige Geschenke für alle anderen Kinder dabei – und so ist es bis heute geblieben.

Kein Wunder also, dass sich die Kinder in Barcelona nicht schon zu Weihnachten, sondern erst im Januar auf die Haupt-Geschenkeüberraschung freuen. Der Wunschzettel geht also logischerweise also an die heiligen Drei Könige. 

Damit die Wünsche auch tatsächlich in Erfüllung gehen, stellen die Kinder am Abend des fünften Januars Schuhe mit Stroh und Wasser für die Kamele vor die Tür. Dann heißt es warten. Brave Kinder dürfen sich freuen. Alle anderen finden nur eine Tasche mit Carbón Dulce, einer nach Holzkohle aussehenden Süßigkeit.

In puncto Essen steht am Dreikönigstag der „Roscón de Reyes“, ein mit einer Krone dekorierte Festtagskuchen auf dem Tisch. Ob er zum Frühstück oder Mittagsessen gereicht wird, ist von Familie zu Familie verschieden. In jedem Fall enthält er eine kleine Krone oder Königsfigur, die denjenigen, der sie entdeckt, zum König des Tages macht. Im Gegensatz zu demjenigen, der die Bohne erwischt: Denn dieser hat Pech und muss im nächsten Jahr für den Kuchen sorgen.


Feste im Januar

Prozession der heiligen Drei Könige – Cabalgata de reyes de Barcelona

Der sechste Januar ist – wie dir inzwischen aufgefallen sein dürfte – ein echter Familientag. Aber warum alleine feiern, wenn man sich am Vorabend am späteren Nachmittag und Abend über genauso gut unter das Volk mischen kann?

In Barcelona im Januar gibt es dafür einen besonders guten Anlass: die Cabalgata de reyes de Barcelona. Dann segeln die Heiligen Drei Könige auf der Santa Eulàlia bis in den Hafen der Stadt und werden dort vom Bürgermeister, vielen Zuschauern und Kanonen und Feuerwerkskörpern begrüßt. Danach übergibt er ihnen einen Schlüsselbund, mit dessen Hilfe sie die Geschenke in die Häuser der Kinder bringen können. Und los geht der Umzug durch die Innenstadt von Barcelona bis hin zur Font Màgica.

Festzugwagen, überdimensionale Tierfiguren, Tänzer, Schauspieler, Zirkusartisten – alle machen mit und bieten der knappen halben Million Zuschauer ein Spektakel vom Feinsten. Vor allem die Kinder sind meistens total verzaubert und auch du kannst dich dem Charme des Schauspiels und der von den Wagen geworfenen Süßigkeiten garantiert nicht entziehen.

Tres Tombs de Barcelona

Die Drei Gräber von Barcelona sind eine Mischung aus Prozession und Festival, die zu Ehren Sant Antoni Abats gefeiert werden. Er ist der Patron der Haustiere und die Legende besagt, dass er jeden heilte, der verletzt war und seinen Weg kreuzte. Als es sich dabei um ein Schwein handelte, machte er wider Erwarten vieler Menschen keine Ausnahme und tat ihm denselben Gefallen, den er einem Menschen erwiesen hätte.

Aus diesem Grund widmeten ihm die Barcelonès den 17. Januar (seinen Todestag) und feiern am darauffolgenden Samstag seinen Gedenktag.Dabei zieht eine Tiergruppe (Pferd, Esel, Bock) einen Wagen durch die Straßen des Stadtzentrums, bevor die Tiere vor der Escola Pia de Sant Antoni gesegnet werden. Quasi als Anerkennung der Tiere, die Barcelona durch ihre Existenz und ihren Einsatz wirtschaftlich und sozial zu dem gemacht haben, was es heute ist.


Veranstaltungen im Januar

Primer Bany de l‘Any – Neujahrsanbaden

Du hast keine Angst vor kaltem Wasser, weil du es eher als prickelnd-erfrischenden Spaß wahrnimmst? Dann ist das Neujahrsanbaden am Strand von Sant Sebastià genau das Richtige für dich!

Seit 1996 kannst du dich dank des Clubs Natació Atlètic Barcelona in der Nahe des Sportzentrums und Yachtclubs zusammen mit anderen Wagemutigen in die kühlen Fluten stürzen. Eine heiße Dusche und ein Diplom als Andenken sind inklusive, allerdings musst du dich dafür erst im Yachtclub-Eingang kostenlos auf eine entsprechende Liste setzen lassen.

Festival de la Infancia

Nicht alle Veranstaltungen gegen Ende des letzten Jahres gehen tatsächlich auch mit diesem zu Ende. Das Festival de la Infancia, das sich von Ende Dezember bis in den Januaranfang erstreckt, ist das beste Beispiel dafür. Auf dieser Veranstaltung tauchst du in die verschiedensten Facetten der Welt der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein.

Lass‘ dich von Musikkonzerten und Aufführungen bezaubern, nimm an Workshops aus den Bereichen Make-up, Handwerk oder Kochen teil oder widme dich den sportlichen Events. Hier ist garantiert für jeden Action-Geschmack etwas dabei.

Weitere Veranstaltungen in Barcelona im Januar

Obwohl der Januar nicht als DER Festival- und Veranstaltungsmonat in Barcelona durchgeht, gibt es doch erstaunlich viele Einzelveranstaltungen. Diese fallen von Jahr zu Jahr unterschiedlich aus und finden an individuellen Terminen statt, sodass sich ein regelmäßiger Blick in den Terminkalender garantiert lohnt und du eventmäßig garantiert auf deine Kosten kommst. Ob ruhig und beschaulich oder wild und temperamentvoll entscheidest du selbstverständlich selbst.


Hotel Empfehlung

The Corner Hotel Bett
© The Corner Hotel

Ganz egal, ob du im Januar privat oder beruflich in Barcelona bist, ob du die Nacht zum Tag machen oder alles ganz entspannt angehen lassen willst: Irgendwann schreit dein Gehirn nach einigen Stunden wohlverdienten Schlafs.

Den bekommt es dann im in Eixample gelegenen Corner Hotel. Hier warten 72 Zimmer auf deinen Besuch. Classic, Superior und The Corner – alle Zimmer verfügen über ein eigenes Bad und ein Doppelbett, die Größen liegen zwischen 16 und 22 m². Sind also ideal, wenn du es dir zwischendurch bei einem guten Buch oder Musik einkuscheln und dich vom Trubel zurückziehen willst.

Und für den Fall, dass dir der Sinn doch eher nach einer Konferenz oder einem Besuch im Fitness-Studio steht, sind entsprechende Gegebenheiten in diesem gehobenen Mittelklasse-Hotel natürlich auch vorhanden.

Als Alternative zum Hotel kannst Du auch ein Apartment über Airbnb buchen*. Für deine erste Übernachtung schenken wir dir 30 Euro Rabatt. Günstige Flüge findest Du bei Momondo*.


Warst Du schon mal im Januar in Barcelona? Wie hat es dir gefallen?

VERPASSE KEINEN NEUEN BARCELONA BLOGBEITRAG

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Barcelona City Pass – All-inclusive Eintrittspass zu den Sehenswürdigkeiten von Barcelona

Werbung

Über Johannes 270 Artikel
Servus und Hallo! Johannes schreibt zusammen mit anderen Experten über Barcelona. Er ist seit vielen Jahren Fan von Barcelona und regelmäßig vor Ort. Wenn du Fragen hast oder dein Wissen mit uns teilen möchtest, schreib einen Kommentar oder klicke auf Kontakt.

2 Kommentare

  1. Hallo Johannes, wie schon geschrieben, war ich über Weihnachten in Barcelona. Am zweiten Weihnachtstag haben wir einen Schwimmwettbewerb miterlebt. Verschiedene Teilnehmer schwammen in Bootbegleitung ans Ufer. Um was geht es hier? Ist das in jedem Jahr der Fall? Darüber wüßte ich gerne mehr. Ich würde mich sehr freuen, eine Antwort zu erhalten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*