Die schönsten Sehenswürdigkeiten an der Costa Brava

Malerische Wanderwege, romantische Fischerdörfer und kilometerlange Sandstrände mit Tauchparadies

Airbnb
Werbung
Costa Brava Küstenstadt
Teile diesen Beitrag, wenn er dir geholfen hat!

Für viele Touristen besteht Katalonien aus der Hauptstadt Barcelona und dem Badeort Lloret de Mar. Aber es gibt noch viel mehr zu entdecken – komm mit auf eine virtuelle Reise an die Costa Brava!

Calella de Palafrugell

Dieses ehemalige Fischerdorf hat viel seines ursprünglichen Charmes bewahrt. Statt auf Massentourismus setzt man auf eine ruhigere, gemütlichere Gangart. Die Küste mit ihren schönen Strandabschnitten und den Fischerbooten ist viel zu malerisch, um sie mit Hoteltürmen zu verunstalten, wie man rechtzeitig erkannt hat.

Llanfranc

Das Ortsbild von Llanfranc prägen die zahlreichen Villen und Ferienhäuser, die meist nur in den Ferien oder an Wochenenden bewohnt sind. Wenn du nicht zu den glücklichen Immobilienbesitzern zählst, sei dir vor allem die Uferpromenade empfohlen. Die Felsküste ist spektakulär und die Unterwasserwelt so fantastisch, dass gleich drei Tauchschulen auf neue Schüler warten.

Camí de Ronda

Dieser malerische Wanderweg beginnt knapp südlich der französischen Grenze. Er führt dich entlang der Küste durch sehenswerte Ortschaften wie Roses, l’Escala, Torroella de Montgri und Begur nach Blanes. Vor einigen Jahrzehnten war der Camí de Ronda ein wichtiger Kontrollpfad der Küstenwache. Heute hat er nur noch touristische Bedeutung als Teil des spanischen Fernwanderweges GR-92. Du kannst die Landschaft also ungestört genießen.

Pals

Suchst du Mittelalter am Mittelmeer? Komm nach Pals! Der Ort empfängt dich mit historischen Adelshäusern entlang gepflasterter, von einer Stadtmauer umgebenen Gassen. Vier Türme aus dem 12. Jahrhundert stehen noch immer.

L’Estartit

Alles und davon viel! Das ist L’Estartit. Bestaun die historische Architektur oder lass deinen Blick über die Bucht und auf die Medasinseln streifen. Die gesamte Umgebung ist durch ökologische Vielfalt geprägt und steht folgerichtig unter Schutz. Auch die Promenade und der kilometerlange Sandstrand sind einen Besuch wert.

Die Illes Medes

Diese kleine Gruppe unbewohnter Inseln nahe L’Estartit ist ein Taucher-Paradies. Der Fischfang ist schon seit 1983 verboten, daher ist die Unterwasserwelt hier intakt. Eine Rundfahrt mit dem Glasbodenschiff lohnt sich. Als Taucher kannst du sogar eine unter Wasser zugängliche Höhle erkunden. Zahlreiche Tauchschulen bieten geführte Touren an. Die Inseln selbst dürfen nur in fachkundiger Begleitung betreten werden.

Die Ruinen von Empúries

Hättest du es für möglich gehalten, dass die alten Griechen und Römer in Katalonien ihre Spuren hinterlassen haben? An der Costa Brava erwarten dich jahrhundertealte Säulen, Haus- und Mauerreste, Mosaike, Marmorarbeiten und Gemälde. Zudem hast du aus den Ruinen von Empúries einen tollen Blick auf das Mittelmeer und darfst den Archäologen bei der Arbeit über die Schulter schauen.

Empúriabrava

Italien hat Venedig, Katalonien hat Empúriabrava. Zwar ist der Ort mit seinen modernen Ferienvillen jünger als die italienische Lagunenstadt; dafür ist auch in Empúriabrava ein eigener Anlegesteg ganz normal. Empúriabrava wendet sich weniger an ruheliebende Naturfreunde als vielmehr an aktive und sportliche Leute. Wassersport wäre nirgendwo passender. Es gibt keine Sportart, die es hier nicht gibt. Und wenn du abends Energie übrig hast, erwartet dich ein abwechslungsreiches Nachtleben.


Größere Karte anzeigen

Was sind für dich die schönsten Sehenswürdigkeiten an der Costa Brava?

Teile diesen Beitrag, wenn er dir geholfen hat!

 Möchtest du 1-2 mal im Monat tolle Artikel und Tipps rund um Barcelona in deinem Email-Postfach? Dann abonniere jetzt unseren kostenlosen Newsletter! 

  Ich werde deine Emailadresse nicht weitergeben. Lies mal unsere Datenschutzbestimmungen durch!


Airbnb
Werbung
Über Johannes 258 Artikel
Servus und Hallo! Johannes schreibt zusammen mit anderen Experten über Barcelona. Er ist seit vielen Jahren Fan von Barcelona und regelmäßig vor Ort. Wenn du Fragen hast oder dein Wissen mit uns teilen möchtest, schreib einen Kommentar oder klicke auf Kontakt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*