Fundació Joan Miró Museum in Barcelona

Werke des berühmten spanischen Malers, Grafiker, Bildhauer und Keramiker

Airbnb
Werbung
940px

Du kennst Barcelona längst als bunte, flippige, kreative Stadt. Kein Wunder, dass Antoni Gaudí nicht der einzige Kreative ist, auf dessen Spuren du hier wandeln kannst: Auch der berühmte Künstler Joan Miró verbrachte viele Jahre seines Lebens in der katalanischen Metropole. Mit dieser Stadt war er zeitlebens verbunden, hier fühlte er sich zu Hause, deshalb darf Barcelona auch auf besondere Weise sein Erbe verwalten. Im Jahr 1975 rief er persönlich die Fundació Joan Miró ins Leben, die bis heute nichts von ihrem Charme verloren hat. Das Haus ist nicht nur ein Museum für sein eigenes Lebenswerk, sondern bietet auch jungen Künstlern eine Plattform und die Möglichkeit, eigene Werke auszustellen.

Was kannst du in der Fundació Joan Miró erwarten?

Vermutlich gibt es kaum einen Europäer, der noch nie ein Werk von Joan Miró gesehen hat. Und Miró zählt definitiv zu den Künstlern, die am meisten polarisieren: Was für den einen große, lebendige, fröhliche Kunst ist, empfindet der nächste als wirre Ansammlung von Linien und bunten Flecken. Solltest du zur zweiten Gruppe gehören, mach‘ einen großen Bogen um diese Ausstellung, denn du wirst den Besuch garantiert als Geld- und Zeitverschwendung verbuchen.

Wenn du dich jedoch zu den Miró-Fans zählst, sei dir ein ausgedehnter Rundgang durch das Museum empfohlen. Du wirst begeistert sein, was es hier alles zu entdecken gibt! Neben vielen bekannten und weniger bekannten Bildern, Zeichnungen und Grafiken des Künstlers kannst du auch zahlreiche Keramiken und Skulpturen bestaunen. Während in den meisten Museen strikt „Anfassen verboten!“ gilt, wird hier schon mal ein Auge zugedrückt. Insgesamt kannst du dich auf fast fünfhundert Exponate freuen, die Miró selbst geschaffen hat.

Was solltest du noch wissen?

Miró persönlich hat den Bau des Museums bei Josep Lluís Sert in Auftrag gegeben, der nicht nur ein guter Freund des Meisters war, sondern auch zu den gefragtesten modernen Architekten zählt. Klar, dass er genau wusste, wie Mirós Kunst am besten zur Geltung kommt. Große, weite, weiße Räume bieten der Kunst den notwendigen Platz und lenken nicht von ihr ab. Zu allen Werken findest du auch eine Beschriftung in englischer Sprache, doch leider keine näheren Erläuterungen. Das macht es natürlich nicht einfacher, die Gedanken des Künstlers zu verstehen. Ergänzt wird das Museum durch Bibliothek, Auditorium, Souvenirshop und ein sehr einladendes Café. Übrigens bietet das Museum wunderbare Ausblicke auf die Stadt – schon alleine dafür lohnt sich ein Besuch.

Preise & Eintritt

  • 11,00 € Erwachsene
  • kostenlos für Kinder bis 14 Jahre
  • kostenlos mit der Barcelona Card*

Öffnungszeiten

  • Dienstag, Mittwoch, Freitag und Samstag von 10:00 – 19:00 Uhr (Oktober bis Juni)
  • Dienstag, Mittwoch, Freitag und Samstag von 10:00 – 20:00 Uhr (Juli bis September)
  • Donnersag von 10:00 – 21:00 Uhr
  • Sonntag von 10:00 – 14:30 Uhr
  • Montag geschlossen

Anreise mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln

  • Bus: 55, 150 – Av Miramar-Fundació Joan Miró

Adresse: 08038 Barcelona – Parc de Montjuïc
Web: http://www.fmirobcn.org/en/
E-Mail: info@fmirobcn.org
Telefon: +34 934 439 470


Größere Karte anzeigen

Warst Du schon mal im Fundació Joan Miró Museum? Wie hat es dir gefallen?

VERPASSE KEINEN NEUEN BARCELONA BLOGBEITRAG

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Barcelona City Pass – All-inclusive Eintrittspass zu den Sehenswürdigkeiten von Barcelona

Werbung

Über Johannes 267 Artikel

Servus und Hallo! Johannes schreibt zusammen mit anderen Experten über Barcelona. Er ist seit vielen Jahren Fan von Barcelona und regelmäßig vor Ort. Wenn du Fragen hast oder dein Wissen mit uns teilen möchtest, schreib einen Kommentar oder klicke auf Kontakt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*