Museu Olímpic i de l’Esport Joan Antoni Samaranch in Barcelona: Museum zu den Olympischen Spielen

Erfahre alles über die Olympischen Spiele in Barcelona und über 3000 Jahre Sportgeschichte

Airbnb
Werbung
museu-olimpic-i-de-lesport-joan-antoni-samaranch
© Museu Olímpic i de l’Esport Joan Antoni Samaranch
Teile diesen Beitrag, wenn er dir geholfen hat!

Du gehörst zur sportlichen Touristenfraktion, die auch im Barcelona-Urlaub nicht auf das eine oder andere körperlich fordernde Programm verzichten möchte? Perfekt, denn die Stadt bietet dir über Mountainbiketouren bis zu Surfkursen die verschiedensten Möglichkeiten. Falls dir diese Ideen aber noch nicht ausgefallen genug sind – wie wäre es mit einem Besuch des Museu Olímpic i de l’Esport Joan Antoni Samaranch in Barcelona, auch Museum zu den Olympischen Spielen (1992) genannt? Hier bekommst du die Gelegenheit, ganz tief in die Olympischen Spiele einzutauchen, die der Stadt vor gut 25 Jahren richtig Auftrieb gaben und deren Flair bis in die heutige Zeit reicht.

Die Geschichte des Museu Olímpic i de l’Esport Joan Antoni Samaranch

Wie du dem Titel des Museums bereits entnehmen kannst, erinnert es sowohl an die Olympischen Sommerspiele von 1992 als auch an Joan Antoni Samaranch: Er war von 1980 bis 2001 Präsident des IOC und setzte sich stark für die Kandidatur von Barcelona ein. Und das mit Erfolg, denn schließlich kamen die Spiele in die Stadt und gingen als voller Erfolg in die Sportgeschichte ein.

Als Erinnerung daran eröffnete das Museum im Jahr 2007 vor dem Lluís Companys Olympic Stadium am Montjuïc, erhielt 2010 seinen endgültigen Namen und zählt bis heute zu den bemerkenswertesten Sportmuseen in ganz Europa. Woran das liegt?

Eine Ausstellung, die sich wirklich sehen lassen kann

Ein besonders wichtiger Aspekt sind natürlich die Erinnerungsstücke an die sportlichen Momente der Olympiade: So findest du neben den Medaillen diverse Fotos und Szenen der Wettkämpfe.
Richtig clever: Durch den Einsatz von hochtechnologischen, interaktiven Geräten mutierst du auf deinen eigenen Wunsch hin zum Teil der damaligen Live-Umgebung und erlebst die Atmosphäre noch einmal hautnah.

Ein weiterer wesentlicher Punkt in der Museumsthematik ist die Geschichte der Olympiaden. Diese dauert immerhin nun schon fast 3.000 Jahre an und spiegelt nicht nur den sportlichen Anreiz für die Athleten, sondern auch ihre Bedeutung für Freizeit und Ethik wider.

Kein Wunder also dass es im Museum nicht nur um Sport im Generellen, sondern auch um spezielle Sportarten für (nicht-) gehandicapte Personen sowie die Weiterentwicklung von durch Sport vermittelten Werten geht. Eine Sportidol-Ausstellung ist daher ein genauso fester Bestandteil des Museu Olímpic i de l’Esport Joan Antoni Samaranch wie eine eigene Sporthalle für spezielle Events.

Nur gucken und nicht mit anderen reden zählt allerdings nicht

Klar, manchmal hast du sicherlich Lust, dir ein Museum komplett auf eigene Faust zu erschließen und alle Elemente ohne Einfluss einer Stimme aus dem Off auf dich wirken zu lassen. Kein Problem. Wenn du am liebsten ohne Führung durch das Museum läufst, aber Kinder und / oder Jugendliche im Gepäck hast, buch das Fragespiel „Get ready“ dazu. Denn damit kannst du die lieben Kleinen (und Großen) im Museum garantiert gut gelaunt auf Trab halten. Und wenn du gar nicht weiter weißt: Einfach einen Guide fragen, der hat immer noch eine Zusatzinfo in petto.

Fazit: Dabei sein ist alles

Für Sport- und Stadtbegeisterte ist das Museu Olímpic i de l’Esport Joan Antoni Samaranch ein echtes Muss. Aber auch, wenn du einfach neugierig auf richtig gelungene, interaktive Museumsausstellungen bist, solltest du unbedingt vorbei kommen – du wirst sicher positiv überrascht sein, was es hier auf verschiedene Arten zu sehen und erleben gibt!

Preise & Eintritt

  • 5,10 € für Erwachsene
  • 3,20 € für Studenten
  • 4,10 € für Gruppen ab 10 Personen
  • Kostenlos für Senioren
  • Kostenlos für Kinder unter 7 Jahre
  • Kostenlos mit der Barcelona Card*
  • 25% Rabatt mit der Barcelona Express Card*

Öffnungszeiten

  • Oktober bis März
    Dienstag bis Samstag von 10:00 – 18:00 Uhr
    Sonntags und an Feiertagen von 10:00 – 14:30 Uhr
  • April bis September
    Dienstag bis Samstags von 10:00 – 20:00 Uhr
    Sonntags und an Feiertagen von 10:00 – 14:30 Uhr
  • Montags geschlossen. Außer an Feiertagen.

Anreise mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln

  • Bus: 13 – Pg Olímpic-Av de l’Estadi

Adresse: 08038 Barcelona – Avinguda de l’Estadi, 60
Web: http://www.museuolimpicbcn.cat/
E-Mail: info@fbolimpica.es
Telefon: +34 932 925 379


Größere Karte anzeigen

Warst Du schon mal im Museu Olímpic i de l’Esport Joan Antoni Samaranch in Barcelona? Wie hat es dir gefallen?

Teile diesen Beitrag, wenn er dir geholfen hat!

 Möchtest du 1-2 mal im Monat tolle Artikel und Tipps rund um Barcelona in deinem Email-Postfach? Dann abonniere jetzt unseren kostenlosen Newsletter! 

  Ich werde deine Emailadresse nicht weitergeben. Lies mal unsere Datenschutzbestimmungen durch!


Airbnb
Werbung
Über Johannes 257 Artikel
Servus und Hallo! Johannes schreibt zusammen mit anderen Experten über Barcelona. Er ist seit vielen Jahren Fan von Barcelona und regelmäßig vor Ort. Wenn du Fragen hast oder dein Wissen mit uns teilen möchtest, schreib einen Kommentar oder klicke auf Kontakt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*