Parken in Barcelona – Gibt es überhaupt welche?

enormer Mangel an Parkplätzen

Airbnb
Werbung
Parken Barcelona
Teile diesen Beitrag, wenn er dir geholfen hat!

Wer bereits einmal nach Barcelona gereist ist, der kennt das Verkehrschaos, das dort vorherrscht. Vor allem in den Sommermonaten, wenn neben den Einheimischen auch zahlreiche Touristen die Stadt bevölkern, droht der Verkehr im Chaos zu versinken. Dann hört man aus jeder Ecke ein ungeduldiges Hupen und muss sich auf lange Staus gefasst machen. Vor allem das Parken in Barcelona gestaltet sich schwierig, da beim Ausbau ausreichende Parkmöglichkeiten nicht bedacht worden sind und heute ein enormer Mangel an Parkplätzen herrscht. Wie man mit dem Problem Parken in Barcelona am besten umgeht und welche Alternativen zum Parken in Barcelona es gibt, soll im folgenden Artikel näher beschrieben und erläutert werden.

Parkplätze im Zentrum

Die Parksituation in Barcelona ist für gewöhnlich katastrophal. Gut tut man daher zunächst einmal daran, wenn man die Stadt ganz ohne Auto besichtigt. Stattdessen kann man ausweichen auf pauschale Reiseangebote mit Bussen, die für ihren Parkplatz eine Sondergebühr entrichten und daher ein Recht darauf haben. Auch das Fortbewegen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist in Barcelona gut möglich. Schwieriger wird es, wenn man ohnehin mit dem Auto bzw. dem Wohnwagen unterwegs ist und Barcelona als Zwischenstopp begreift. Dann gilt es, sich rechtzeitig zum Parken in Barcelona außerhalb der City umzusehen und dafür am besten das Internet zu verwenden. Denn dort informieren spezielle Seiten über freie Parkplätze und eventuell entstehende Kosten. Generell gilt, dass das Parken in Barcelonas Vorstädten eine Option ist, da diese bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden können. Dabei wählt man am besten wohlhabende Bezirke, in denen die Kriminalitätsrate recht niedrig ist.

Parken am Flughafen El Prat

Wer sein Auto am Flughafen El Prat lassen möchte, der wird dort selten auf konventionellem Wege fündig. Parkplätze sind dort rar gesät und nur mit sehr viel Glück lässt sich einer ergattern. Darüber hinaus ist er gebührenpflichtig. Sinnvoller ist es daher, am Flughafen einen Mietwagen zu leihen, den man bereits für wenig Geld und ab einem Mindestalter von 21 Jahren bekommen kann. Mit diesem kann man in die Stadt hinein fahren oder aber die nähere Umgebung erkunden.“

Wo parkst Du in Barcelona? Kennst Du günstige Möglichkeiten?

Teile diesen Beitrag, wenn er dir geholfen hat!

 Möchtest du 1-2 mal im Monat tolle Artikel und Tipps rund um Barcelona in deinem Email-Postfach? Dann abonniere jetzt unseren kostenlosen Newsletter! 

  Ich werde deine Emailadresse nicht weitergeben. Lies mal unsere Datenschutzbestimmungen durch!


Airbnb
Werbung
Über Johannes 257 Artikel
Servus und Hallo! Johannes schreibt zusammen mit anderen Experten über Barcelona. Er ist seit vielen Jahren Fan von Barcelona und regelmäßig vor Ort. Wenn du Fragen hast oder dein Wissen mit uns teilen möchtest, schreib einen Kommentar oder klicke auf Kontakt.

1 Kommentar

  1. Und ich überlege wirklich noch ob ich mit dem Auto fahren soll. Ende Mai habe ich eine Tour nach Barcelona. Dein Bericht ist da wirklich sehr nützlich…danke dafür.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*