Die besten Hotels im Stadtteil Raval in Barcelona

Raval bietet dir einen bunten Mix aus verschiedenen Kulturen

Barcelona City Pass - Turbopass Banner Content
Werbung
Stadtviertel Raval Barcelona
Auf der Suche nach einer Unterkunft für deinen Barcelona-Aufenthalt bist du bei einem Hotel in Raval fündig geworden? Eine ganz bestimmt abwechslungsreiche Wahl, denn schon die Bezeichnung dieses Altstadtviertels verspricht dir eine bunte kulturelle Mischung.

Der Begriff Raval lässt sich vom arabischen Wort Rabad (Nachbarschaft, Viertel) ableiten und weist darauf hin, dass dieses Viertel lange Zeit ein Einwandererviertel war. Anfang des 20. Jahrhunderts erntete es auch den Spitznamen Barri Xino (chinesisches Viertel) – was sich allerdings nicht auf die hohe asiastische Einwohner- und Einwandererquote zurückführen lies. Sondern schlicht darauf, dass die schlechten hygienischen Zustände, die engen Gassen und die hohe Besiedlung an die amerikanischen Chinatowns denken ließen.

Ursprünglich (im Mittelalter) war El Raval ein landwirtschaftlich geprägter Ort, der im Zuge der Bevölkerungszunahme in die Stadtmauern integriert wurde. Ab dem 14. / 15. Jahrhundert entstanden hier vor allem Krankenhäuser, Kirchen und Klöster, die jedoch während und nach den Unruhen 1835 weitgehend zerstört wurden.

Anschließend kam es im Verlauf der aufkommenden industriellen Revolution zu einem starken Wachstum von Industrieanlagen und einem entsprechenden Zuzug von Arbeitskräften aus den verschiedensten Ländern. Inklusive des Rufs als bevorzugter Aufenthaltsort für ärmliche und / oder zwielichtige Gestalten.

Inzwischen hat sich El Raval aber zu einem angesagten Ort für Kunst und Kultur gemausert und ist gerade bei jungen Menschen wie Studenten sehr beliebt. Kaum überraschend, wenn du bedenkst, dass es den Spagat zwischen modernen Wohnbauten und der bestehenden Bausubstanz sowie seit Jahrzehnten bestehenden Bars und Kneipen und neuen Szene-Lokalen und -Geschäften hervorragend bewältigt hat. Besonders gut ist das an den Drassanes, einer mittelalterlichen Werft zu erkennen, die heute das Museum Marítim beherbergt.

[ Spotahome Barcelona Guide: El Raval ]

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Übernachten in Raval

Andante Hotel

Andante Hotel Zimmer
© Andante Hotel

Du hast Lust auf Sonne, Strand und Meer? Und freust dich über einen kleinen Spaziergang durch die Stadt zum Strand? Dann ist das Andante Hotel* in Raval genau die richtige Adresse für dich!

Nach einer guten Viertelstunde bist du angekommen – oder brauchst entsprechend kurz für den Rückweg. Noch schneller bist du bei der nur 350 Meter entfernt gelegenen Metrostation Drassanes und auch die Ramblas sind nur einen Katzensprung weit weg.

Im Prinzip kannst du jedoch genauso gut eine geraume Zeit im Andante verbringen, ohne dich auch nur ansatzweise zu langweilen. Dieses Hotel mit 10 Etagen und 134 Zimmern steht für ein abwechslungsreiches Zimmerkonzept (Einzel, Doppel-, Familien- oder Dreierzimmer beziehungsweise ideal für gehandicapte Personen eingerichtete Räume). Ganz, wie es sich für ein 3-Sterne-Hotel gehört, sind die Räumlichkeiten modern und komfortabel eingerichtet und halten für dich einen Flachbild-Fernsehen, einen Laptop-Safe, ein eigenes Bad sowie kostenloses WLAN bereit.

Aber das ist noch nicht alles: (Glutenfrei) Frühstücken in einer Showküche steht ebenso auf dem Programm wie ein Besuch im hauseigenen Fitnessraum oder ein privater Shuttleservice zum / vom Flughafen El-Prat.


Größere Karte anzeigen


Eco Boutique Hostal Grau

Eco Boutique Hostal Grau Superior Zimmer
© Eco Boutique Hostal Grau

Nein, nur weil im Namen des Eco Boutique Hostal Grau* der Begriff „grau“ auftaucht, ist es absolut kein langweiliges Hotel in Raval. Vielmehr besticht es durch seine Umweltfreundlichkeit und den familiären Charme, den es ausstrahlt.

Sofern du eine Schwäche für ein schlichtes, aber elegantes Design hast und dich über eine Raumgestaltung mit Weißtönen und Holzelementen freust, wirst du hier wunderbare Tage und Nächte verbringen.

Neben einem Safe, einer Klimaanlage und kostenlosem WLAN gehört auch ein eigenes Bad zur festen Ausstattung jedes Zimmers. Und je nachdem, für welche konkrete Räumlichkeit du dich entscheidest, ist unter Umständen sogar noch ein Balkon dabei.

Ob du einen Wein lieber dort oder im vertikalen Garten des Hotels trinkst, ist natürlich dir überlassen. Alternativ kannst du dich nämlich auch für einen Abstecher in die City entscheiden, denn das MACBA ist quasi um die Ecke (350 Meter) und auch zum neuen Hafen Port Vell brauchst du zu Fuß nicht länger als eine Viertelstunde.


Größere Karte anzeigen


Atlantis by Atbcn

Atlantis by Atbcn Zimmer
© Atlantis by Atbcn

Das Atlantis Hotel* liegt fast direkt an der Plaça Catalunya und der nahe gelegenen Metrohaltestelle Universidad. Die 50 verschiedenen Zimmer in 10 verschiedenen Kategorien sind zu sehr großen Teilen familien wie handicap-freundlich und enthalten neben einem Bad, einem Flachbild-Fernsehen, kostenlosem WLAN auch eine Klima- und Telefonanlage, einen kostenlosen Safe, eine Minibar und einen Schreibtisch.

Kurz gesagt: Es ist alles einer gepflegten und freundlich-modernen Einrichtung vorhanden, was du dir nur wünschen kannst. Hinzu kommen verschiedene Serviceangebote wie ein warm-kaltes Frühstücksbuffet, liebevoll gepackte Picknickkörbe, eine Bar, für dich nutzbare Gemeinschaftsräume sowie ein Meeting Room.


Größere Karte anzeigen


Sehenswürdigkeiten

Museu d’Art Contemporani (MACBA)

Ein Barcelona-Besuch ohne einen Abstecher ins MACBA ist nur halb so schön. Zumindest dann, wenn du dich für spanisch-internationale Kunst interessierst und Spaß daran hast, Künstler persönlich zu treffen.

Diese halten sich nämlich sehr gerne im nah beim Museum befindlichen Centre de Cultura Contemporània auf oder nehmen am Sonar Festival teil.

Doch nicht nur die Kunst im Museum selbst, auch das Gebäude an sich ist bereits ein echter Hingucker: Offene lichtdurchflutete Galerien werden mit einem dreistöckigen Zylinder und prismenförmigen Anbauten kombiniert. Zusätzlich sorgen die wechselnden temporären Ausstellungen dafür, dass sich das Museum genau wie die Gesellschaft immer wieder wandelt und in einem neuen Licht erscheint.

MACBA Barcelona
© MACBA – Rafael Vargas & Javier Tles

Museu Marítim de Barcelona

Keine Stadt mit Hafen und Meer ohne ein Seefahrtsmuseum. Das trifft auch auf Barcelona zu. Kein Wunder also, dass das in El Raval gelegene Museu Marítim zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Metropole gehört.

An der Stelle der ehemaligen Werft gelegen, präsentiert es seinen Besuchern auf mehr als 10.000 m² Fläche eine reiche Auswahl an Schiffsmodellen, nautischen Elementen, Ankern, Amphoren, Galionsfiguren und Kanonen.

Der ultimative Hingucker dabei ist aber auf jeden Fall das größenmäßig originalgetreu nachgebaute Schiff Real, das Don Juan de Austria bei der Seeschlacht von Lepanto einsetzte.

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Gran Teatre del Liceu (Opernhaus)

Drama, Baby? Kannst du haben – im größten Opernhaus der Stadt, dem Gran Teatre del Liceu. An sich ist das Opernhaus bereits älter als 150 Jahre, musste nach einem Brand 1994 aber für fünf Jahre schließen und ist nun seit 1999 wieder besuchbar.

Das Programm erstreckt sich über klassische Opern-Aufführungen und Konzertmusik bis hin zu Broadway-Inszenierungen und lockt nahezu jeden Tag Einheimische wie Touristen an.

Und das Programm kommt gut an – was du schon daran merkst, dass in den größten Saal mehr als 2.200 Personen passen und regelmäßige Führungen stattfinden.

GRAN TEATRE DEL LICEU (English version)

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Palau Güell

Nicht unbedingt das bekannteste Gebäude von Antoni Gaudi aber dafür ein echter Geheimtipp ist der zwischen 1886 und 1889 errichtete Palau Güell.

Bei ihm handelt es sich um ein Gebäude aus der Zeit des Modernisme, welches durch seine reiche Verzierung mit dekorativen Elementen besticht.

Der aus Naturstein und Marmor bestehende Palau steht seit 1984 auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbes und ist aufgrund seiner Einzigartigkeit und seiner Zugehörigkeit zur Gaudi-Architekturreihe immer einen Besuch wert.

El Palau Güell en Barcelona – The Guell Palace in Barcelona

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Ausgehen und Shoppen in Raval

Der bunte Mix aus verschiedenen Kulturen macht sich in El Raval besonders bei den Geschäften bemerkbar: Hier wartet auf dich eine spannende Mischung aus den unterschiedlichsten kleinen Geschäften, Second-Hand-Läden und Boutiquen.

Sehr hervorzuheben sind dabei die Lebensmittelläden, in denen du dich durch alle denkbaren Kulinaria probieren kannst und die selbst zu späten Abendstunden noch offen sind. Falls du Lust auf einen Marktbesuch hast, bietet sich ein Spaziergang über den Sant-Antoni-Markt an. Oder du machst einen Abstecher auf die Boqueria auf den Ramblas.

Mercado de la boqueria Barcelona

Wo wir gerade schon beim Thema Essen sind: Auch die Auswahl an Restaurants, Bars und Kneipen kann sich in Raval sehen lassen. Neben der regionalen katalanischen Küche kommen unter anderem marokkanisches, arabisches oder indonesisches Essen auf den Tisch. Von daher triffst du hier auf eine reiche Auswahl zwischen vegetarischen, veganen und fleischhaltigen Genüssen und tauchst tief in das Universum der verschiedensten Würzmischungen ein.

Nach dem Abendessen ist es natürlich Zeit für eine Kneipen- und / oder Discotour. In El Raval werden die Bürgersteige jedenfalls erst spät in der Nacht wieder hochgeklappt. Und wenn es auch lange Zeit hieß, dass El Raval der perfekte Treffpunkt für zwielichtige Gestalten ist, kannst du dich in diesem Viertel inzwischen auch zu später Stunde vergleichsweise sicher bewegen.

Insbesondere als Elektro- und Techno-Fan kommst du voll auf deine Kosten; es gibt aber auch noch viele andere Discos und Bars mit anderen Musikrichtungen. Für Abwechslung und ein gemischtes Publikum aus Einheimischen aller Altersgruppen (insbesondere jungen Menschen) und Touristen ist also gesorgt.


Verkehrsanbindung

Durch El Raval kannst du aufgrund der vielen verkehrsberuhigten Straßen wunderbar zu Fuß flanieren. Auf diese Weise kommst du von der Mitte des Ravals sowohl schnell zum Hafen als auch zu den Ramblas.

Wenn es jedoch einmal noch schneller gehen soll, bietet sich dir eine reiche Auswahl an Metrolinien. Dazu zählen die Haltepunkte Universidad: L1 (rot) und L2 (purpur), Sant Antoni: L2 (purpur), Paral·lel: L2 (purpur) und L3 (grün) Drassanes: L3 (grün) und Liceu: L3 (grün). Mit der Hola BCN Card* kannst Du die Öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos und so oft Du willst nutzen.


Welches Hotel in Raval kannst Du in Barcelona empfehlen?

VERPASSE KEINEN NEUEN BARCELONA BLOGBEITRAG

Airbnb
Werbung

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Über Johannes 284 Artikel
Servus und Hallo! Johannes schreibt zusammen mit anderen Experten über Barcelona. Er ist seit vielen Jahren Fan von Barcelona und regelmäßig vor Ort. Wenn du Fragen hast oder dein Wissen mit uns teilen möchtest, schreib einen Kommentar oder klicke auf Kontakt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*