Museu d’Art Contemporani de Barcelona – katalanische zeitgenössische Kunst

Sprachrohr der katalanischen Gegenwartskunst

Airbnb
Werbung
MACBA Barcelona
© MACBA - Rafael Vargas & Javier Tles

Zeitgenössische Kunst identifiziert sich über den Einfluss, den die kreative Entfaltung des Künstlers auf die Gegenwart ausübt. In diesem Sinne sind das Alter einer Skulptur, der Stil eines Gemäldes oder die Ursprünglichkeit einer Idee zweitrangig, sofern das Kunstwerk die Seele der Gegenwart zu repräsentieren vermag. Die Stimme des Museu d’Art Contemporani de Barcelona ist demnach über die Jahre gewachsen und symbolisiert heute mehr denn je das Sprachrohr der katalanischen Gegenwartskunst.

Die Geschichte des Museu d’Art Contemporani de Barcelona

Wie die ausgestellten Kunstwerke selbst erschließt sich die Gegenwärtigkeit des Museu d’Art Contemporani de Barcelona (MACBA) erst über dessen individuelle Entstehungsgeschichte. Die Idee einer vereinten Komposition der Gegenwartskunst in dem Schoße der katalanischen Hauptstadt geht dabei sogar zurück bis in die Zeiten des Franco-Regimes. Im Jahre 1959 gründete der einflussreiche Kunstkritiker Alexandre Cirici einen Verein von Kulturschaffenden, der das Ziel verfolgte, die Grundlagen für ein Museum der zeitgenössischen Kunst zu legen.

Der Reifeprozess der ursprünglichen Idee hielt die künstlerische Knospe des neuzeitlichen Kataloniens jedoch noch weitere 27 Jahre im Verborgenen. Erst im Jahre 1986 beauftragte die Stadtverwaltung den amerikanischen Architekten Richard Meier damit, den Bau des Museumsgebäudes zu leiten und den städtischen Kunstsammlungen zu neuer Blüte zu verhelfen. Mit dem 28. November 1995 wurde das MACBA zu einem neuen Zentrum der Gegenwartskunst und zu einem Magneten für das Interesse der Öffentlichkeit. Auf dem Placa dels Ángeles, inmitten der ältesten Bauwerke Barcelonas, erhebt sich nun das Museu d’Art Contemporani als ein harmonisches Bindeglied zwischen den Zeitsträngen der Stadt.

Sehenswert: Bauwerke des Architekten „Richard Meier“

MACBA Barcelona
© MACBA – Rafael Vargas & Javier Tles

Was gibt es im Museum zu sehen?

Das Gebäude selbst ist eine Neuinterpretation des Rationalismus und bedient sich stilistisch den Wesenszügen der Moderne. Inmitten der prismenförmigen Anbauten unterteilt ein dreistöckiger Zylinder das Museum in seine zahlreichen Ausstellungssäle. Das Licht der Küstenstadt dringt dabei sanft durch die offenen Galerien und verleiht sämtlichen Expositionen den wachen Schimmer eines mediterranen Tages. Prinzipiell gestaltet sich das Museum durch temporäre Ausstellungen, die in Kombination eine thematische Einheit konstruieren. Die Gegenwart lebt von Inspiration und Veränderung, wodurch auch die ausgestellte Kunst ein Abbild einer Gesellschaft ist, die wächst, lebt und sich wandelt. Das Museo d’Art Contemporani de Barcelona wird somit zu einem Spiegel der zeitgenössischen Ideenwelt und für jeden Besucher zu einem Genuss seiner Zeit.

Öffnungszeiten

  • 24. Juni bis 24.September von Montag und Mittwochs von 11:00 – 20:00 Uhr. Donnerstags und Freitags von 11:00 – 24:00 Uhr. Samstags von 10:00 – 20:00 Uhr. Sonntags und an Feiertagen 10:00 – 15:00 Uhr.
  • 25. September bis 23. Juni von Montag bis Freitag 11:00 – 19:30 Uhr. Samstags von 10:00 – 20:00 Uhr. Sonntags und an Feiertagen von 10:00 – 15:00 Uhr.
  • Dienstags geschlossen, außer an Feiertagen. Am 25.12. und 1.1. geschlossen.

Preise und Eintritt

  • 9,00 € Normaler Eintritt
  • 7,00 € Ermäßigter Eintritt
  • kostenlos mit der Barcelona Card*
  • kostenlos mit dem Articket*

Anreise mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln

  • Bus Turístic: Plaça Catalunya
  • Metro: L1, L2 (Universitat)

Adresse: 08001 – Barcelona -Plaça dels Angels, 1
Webwww.macba.cat
eMailamics@macba.cat
Telefon: +34 934 120 810
Fax: +34 93 412 46 02

Größere Karte anzeigen

Barcelona City Pass – All-inclusive Eintrittspass zu den Sehenswürdigkeiten von Barcelona

Werbung

VERPASSE KEINEN NEUEN BARCELONA BLOGBEITRAG

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Über Johannes 262 Artikel
Servus und Hallo! Johannes schreibt zusammen mit anderen Experten über Barcelona. Er ist seit vielen Jahren Fan von Barcelona und regelmäßig vor Ort. Wenn du Fragen hast oder dein Wissen mit uns teilen möchtest, schreib einen Kommentar oder klicke auf Kontakt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*