Insider Tipps für Barcelona & Geheimtipps für Sehenswürdigkeiten

Letzte Aktualisierung

Du kennst die Stadt wie Deine Westentasche? Abwarten! Vielleicht ist bei den Insider Tipps für Barcelona speziell im Bereich der Sehenswürdigkeiten ja doch etwas Neues für Dich mit dabei! Aber auch dann, wenn Du noch nicht so oft auf diesem wunderbaren städtischen Gebiet unterwegs warst, wirst Du hier den einen oder anderen Tipp für junge Leute finden.

Geheimtipps von Sehenswürdigkeiten in Barcelona

Bunkers del Carmel

Wie es der Name bereits anklingen lässt, handelt es sich bei den Bunkers del Carmel um eine alte, noch aus dem spanischen Bürgerkrieg stammende Verteidigungsanlage. Sie liegt dicht am Park Güell und ist einer der Hotspots für die Beobachtung des Sonnenuntergangs. Frei von Menschenmassen, die auf der Suche nach einem Souvenir und/oder Restaurant sind – wie es bei vielen anderen städtischen Aussichtspunkten der Fall ist. Aber Achtung: Weil eben viele Leute inzwischen auf die Idee kommen, sich hier einen romantisch-fotogenen Abend zu machen, kann es passieren, dass Du Doch nicht (mehr) allein bist.

Adresse: Carrer de Marià Labèrnia, s/n, 08032 Barcelona

Bunkers del Carmel Barcelona

El Beso

Ein kleiner Kuss gefälligst? Oder auch der eine oder andere mehr? Gerne! Das Fotokunstwerk von Joan Fontcuberta [1] setzt sich aus vielen verschiedenen Fotokacheln zusammen, die gemeinsam einen Kuss abbilden. Frei nach seiner Idee, dass jeder Kuss die Welt neu entstehen lässt. Das sich in der Altstadt befindende, frei zugängliche Werk ist ein beliebter Platz, um ein Selfie zu schießen. Aber natürlich lohnt sich ein genauerer Blick noch viel mehr als ein schneller Klick und Abgang. Immerhin sind die 4.000, in 50 Reihen angeordneten Kacheln komplett individuell. Dadurch bilden sie eine extrem große Bandbreite ab, was die Projektteilnehmer*innen unter einem freien Leben verstanden haben. Familie, (Städte-) Reisen, Natur … Hier durfte jeder zeigen, was dies für sie/ihn bedeutet.

Adresse: Plaça d’Isidre Nonell, 08002 Barcelona

El Beso Barcelona

Catalunya en Miniatura

Eine Rundreise durch ganz Katalonien und das innerhalb weniger Stunden? Falls Du denkst, dass dies ein Ding der Unmöglichkeit sei, warst Du bestimmt noch nicht im Miniaturpark Catalunya en Miniatura. Er befindet sich in Torrelles de Llobregat im Südwesten Barcelonas und umfasst eine Fläche von 25.000 m². Auf ihr bekommst Du sämtliche Highlights Kataloniens zu sehen – inklusive Städten wie Barcelona, Girona oder Lleida. Aber auch ganz charismatische Sehenswürdigkeiten wie die Sagrada Famíla dürfen selbstverständlich nicht fehlen. Zusätzlicher Clou: Der Park ist kinderwagen- und rollstuhlgerecht gestaltet. Und vom dazugehörigen Hochseilgarten aus siehst Du alles auch aus der Adlerperspektive.

Adresse: Can Balasch de Baix, s/n, 08629 Torrelles de Llobregat, Barcelona

Catalunya-en-Miniatura

Beliebteste Tickets:

Werbung

Teatre Lliure

Das Teatre Lliure ist Kenner*innen der Theaterszene ein bestens bekannter Begriff, ansonsten aber immer noch einer der ziemlichen Insider Tipps für Barcelona. Es zählt zu den Gründungsmitgliedern der Union der Theater in Europa, die seit 1989 besteht. Gegründet wurde es aber bereits 1976 in Gràcia und zog 2001 in die Ciutat del Teatre um. Dort begeistert es sowohl mit Eigen- und internationalen Produktionen aus den Bereichen zeitgenössisches Theater und Musical. Kein Wunder also, dass es als eine der berühmtesten und von Theaterkritiker*innen am höchsten geschätzten katalanischen Kultureinrichtungen gilt.

Adresse: Plaça de Margarida Xirgu, 1, 08004 Barcelona

Teatre Lliure Barcelona

Casa Manuel Felip

Der katalanische Jugendstil ist in Barcelona allgegenwärtig, was sehr diverse bekannte Gebäude beweisen. Aber während sich vor den berühmten Werken von beispielsweise Gaudí häufiger lange Schlangen bilden, befindest Du Dich bei der Besichtigung der Casa Manuel Felip sehr oft in einer kleinen, aber feinen Gesellschaft. Der Grund dafür: Das 1905 von Telm Fernandez konstruierte, extrem geschmackvoll gestaltete Gebäude, kann nur freitags besichtigt werden. Und das auch nur um Rahmen einer Führung. Dafür erwarten Dich dafür hier unter anderem…

  • Glasmalereien,
  • hölzerne Kaminverkleidungen und
  • schmiedeeiserne Geländer.

Alles von höchster handwerklicher Kunst und so geschmackvoll und fein, wie man es in der Residenz eines Textilunternehmers erwarten würde.

Adresse: C/ d’Ausiàs Marc, 31, 19, 08010 Barcelona

Casa Manuel Felip Barcelona

Beliebteste Tickets:

Werbung

Palau Baró de Quadras

Auch der zwischen 1904 und 1906 erbaute, insgesamt 2.000 m² große und 1976 zum Kulturgut von nationalem Interesse deklarierte Palau Baró de Quadras [3] ist ein Schmuckstück. Im Gegensatz zur Casa Manuel Felip handelt es sich bei ihm aber um eine einzigartige Mischung aus katalanischem Jugendstil und Gotik, in die unter anderem neoarabeske Elemente eingearbeitet wurden. Verantwortlich für diese beeindruckende Gestaltung war der berühmte Architekt Josep Puig i Cadafalch [2], dessen Bauwerke schon lange zu den architektonischen Insider Tipps für Barcelona zählen. Seinen Ideen und der präzisen Arbeiten von diversen Keramikern, Schmieden und Bildhauern ist es zu verdanken, dass der Palau mit seiner charismatische, zur Avinguda Diagonal hin ausgerichteten Hauptfassade heute zu den opulentesten und gleichzeitig nicht überlaufensten Industriellenfamilien-Häusern der Stadt gehört.

Adresse: Avinguda Diagonal, 373, 08008 Barcelona

Palau Baró de Quadras Barcelona

Beliebteste Tickets:

Werbung

Casa Lleo Morera

Du bist noch auf der Suche nach Tipps für den Urlaub in Barcelona, die nichts mit Antoni Gaudí zu tun haben? Dabei sind die architektonischen Arbeiten von Lluís Domènech i Montaner [4] Deine Kragenweite? In diesem Fall ist die Casa Lleo Morera am Passeig de Gràcia wahrscheinlich ein tolles Ausflugsziel für Dich. Umso mehr als es sich bei ihr nicht um ein Museum handelt. Vielmehr ist ein Teil der Räumlichkeiten vermietet und derjenige, der im Zuge einer Führung besichtigt werden kann, enthält keine Möbel. Fast schade, möchte man meinen – aber nicht zu früh traurig sein! Denn hier gibt es trotzdem großartige Mosaik-, Bildhauer- und Malerarbeiten zu bestaunen. So herum betrachtet praktischerweise ohne etwas, das die Sicht auf sie verstellt.

Adresse: Pg. de Gràcia, 35, 08007 Barcelona

Casa Lleo Morera Barcelona

Llotja de Mar

Bei der Llotja de Mar [5], alternativ auch als Llotja de Cereals (Getreidebörse) bezeichnet, handelt es sich um einen neoklassischen Handelsbau, der seine Besucher*innen mit einem opulenten gotischen Innenausbau verzaubert. Seine Geschichte reicht bis ans Ende des 14. Jahrhunderts zurück, als Peter IV. von Aragon ein Händler-Verhandlungshaus installieren lies. Nach einigen Umbauten und einer Wiedereröffnung des gotischen Saals 1971 ist die Location nun gleichzeitig der Sitz der Katalanischen Akademie der schönen Künste Sant Jordi. Außerdem können bestimmte Teile für Veranstaltungen gemietet werden.

Adresse: Edifici Llotja, Passeig d’Isabel II, 1, 08003 Barcelona

llotja de mar barcelona

Beliebteste Tickets:

Werbung

Casa Rocamora

Das Viertel El Putxet ist Dir noch nicht so wirklich ein Begriff? Das wird sich spätestens mit der Besichtigung dieser Sehenswürdigkeit ändern. Denn der spanisch-elisabethanische Palazzo (und hier ist der Begriff Palast wirklich angebracht!) ist eine echte Augenweide. Sein ehemaliger Besitzer, Manuel Rocamora Vidal [6], machte sich als Sammler von Kunst des 19. Jahrhunderts einen Namen. Somit bekommst Du hier also die Gelegenheit, viele hochwertige Skulpturen, Zeichnungen und Gemälde (wie das Über-vier-Meter-Werk von Ramon Casas) zu bestaunen. Aber auch andere spannend-skurrile Dinge aus späteren Zeiten sind dabei. Lass‘ Dich also überraschen, was die Casa Rocamora noch für dich bereit hält!

Adresse: Pg. de Gràcia, 6, 08007 Barcelona

Casa Rocamora Barcelona

Beliebteste Tickets:

Werbung

Cementiri Montjuïc

Lust auf einen Geheimtipp für Barcelona der ganz anderen Art? Dann besuch‘ doch einmal den Friedhof auf dem Montjuïc! Hier ist es bei Weitem nicht so wuselig wie im Rest der Stadt – dafür erwarten Dich aber tolle, modernistische Skulpturen und ein genialer Blick auf das Meer plus den Hafen. Und wenn Du etwas über die Geschichte Barcelonas und ihrer Einwohner*innen und ihren Widerstandskampf gegen das Franco-Regime lernen willst, bist Du hier ebenfalls goldrichtig.

Adresse: Carrer de la Mare de Déu de Port, 56, 58, 08038 Barcelona

cementiri de montjuïc barcelona

Insider Tipps für Deinen Barcelona Urlaub

Wie bewegt man sich am besten in Barcelona fort?

In der katalanischen Hauptstadt führt kaum ein Weg an den öffentlichen Verkehrsmitteln wie der Metro und dem Bus vorbei. Kein Wunder, denn das hiesige Verkehrsnetz ist gut ausgebaut und wird auch von Locals für die täglichen Wege gerne genutzt. Natürlich sind auch (Trick-) Dieb:innen und andere nicht so charmante Menschen unterwegs. Doch das ist ja bereits hinlänglich bekannt und dürfte mit entsprechenden Gegenmaßnahmen nicht so das Problem darstellen. Insofern ist die Nutzung des ÖPNV eindeutig empfehlenswert, zumal Du dank der verschiedenen, ihn enthaltenen City Cards preislich durchaus fair unterwegs bist.

Wenn Du stattdessen lieber selbst in die Pedale treten willst, ist das auch möglich. Die Zahl der Fahrradverleihe* nimmt zu; viele Autofahrer*innen rechnen aber noch nicht unbedingt mit radelnden Verkehrsteilnehmer*innen. Von daher gilt hierbei als Insidertipp für Barcelona: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Vielleicht wird es aber schon in absehbarer Zeit so sein, dass das alles etwas entspannter wird. Die Katalan*innen sind schließlich offen für neue Verkehrskonzepte und Stadtgestaltungen.

Metro Sagrada Familia Barcelona

Wo kann man in Barcelona am besten entspannen?

Falls Du Barcelona mal anders erleben willst, bieten sich natürlich die verschiedensten Orte an, an denen eher Einheimische denn Tourist*innen unterwegs sind. Welche Sehenswürdigkeiten dazu gehören, hast Du ja bereits gesehen. Es lohnt sich zudem, einmal die die Liste mit Stränden, Parks, Kirchen und / oder Museen zu schauen. Dort ist auch noch so manch ein Geheimtipp für Barcelona dabei. Und in Bezug auf die Stadtviertel möchte ich Dir den Stadtteil Gràcia ans Herz legen. Er befindet sich etwas abseits vom Zentrum gelegen, ist aber dennoch leicht erreichbar. Außerdem besitzt er einen ganz eigenen, fast schon kleinstädtischen und sehr liebenswerten Charakter. Ein Abstecher hierhin loht sich auf jeden Fall. Ansonsten schau‘ eben, was Du persönlich unter Entspannung verstehst und suche Dir selbst etwas aus. Das ist sicherlich am ergiebigsten.

Parks-in-Barcelona

In welchem Stadtteil in Barcelona kann man am besten weggehen?

Feierlaunige Locals wie Tourist*innen dürfen sich auf die verschiedensten Hotspots freuen. J e nachdem, was für Orte und Rahmenprogramme so gewünscht werden. Gleichzeitig lassen sich selbstverständlich einige Viertel ausmachen, die besonders gerne frequentiert werden. Beispielsweise

  • La Barceloneta (für alle, die sich für die klassischen Beach-Parties begeistern),
  • El Born, auch als Barri de la Ribera bekannt (sehr beliebt bei kreativen Köpfen, die die Mischung aus Cafés, [Tapas-] Bars, Designerläden und Co. lieben) oder
  • Eixample (wo sich viele klassisch-elegante Locations befinden).

Wo kann man die besten Schnäppchen in Barcelona machen?

Als Schnäppchenjäger*in mit dem Sinn für das geniale bis wahnsinnige Etwas bist Du auf dem Flohmarkt Encants perfekt aufgehoben. Wenngleich er schon lange nicht mehr zu den geheimen Insider Tipps für Barcelona zählt, ist seine Faszination doch ungebrochen. Kein Wunder, denn hier ist genug Platz für alle und es gibt montags, mittwochs sowie frei- und samstags jede Menge zu sehen.

Außerdem ist sein voller Name – ‚Encants Vells‘ (alter Charme) – ganz eindeutig Programm. Schon im 14. Jahrhundert in den Urkunden aufgeführt, konnte er sich inzwischen über eine Fläche von 15.000 m² ausbreiten. Mehr als 500 Händler*innen an mehreren hunderten Ständen und Waren wie Kleidung, Schmuck, Stoffe, Möbel, Haushaltswaren, Deko, Kunsthandwerk und Co. inklusive. Also wenn Du hier nicht den einen oder anderen Schatz findest, wo sonst?

Encants Vells Flohmarkt Barcelona

Beliebteste Tickets:

Werbung

Wo gehen junge Leute in Barcelona abends gerne hin?

Ob Poble Nou, El Born, Raval, Sants oder Gràcia …Viele junge Leute finden die Stadtviertel zum Ausgehen am besten, die entweder mit besonders kreativen Angeboten locken und/oder nicht so überlaufen sind. In dem Artikel Ausgehtipps in Barcelona findest Du diesbezüglich einige Vorschläge zu sehens- und erlebenswerten Bars, Restaurants und Clubs. Teilweise auch noch für andere Bezirke Barcelonas. Was sich im Rahmen der Insider Tipps für Barcelona jedoch ganz klar festhalten lässt: Wenn Du Dich unter die jungen Einheimischen mischen willst, entscheidest Du Dich am besten für kleine Locations, die sich einen ganz bestimmten Schwerpunkt gesetzt haben. Das macht sie gleich viel intimer und weniger für die platt-oberflächlichen Partyvölker interessant.

Was man in Barcelona nicht tun sollte

Keine Frage, dass die katalanische Regionalhauptstadt ein Ort ist, an dem vieles möglich ist. Trotzdem existieren ein paar Dinge, die Du hier besser nicht machst. Aus verschiedenen Gründen. Dazu zählen unter anderem die Folgenden.

  • Sich zu viel vornehmen. Du hast viel vor und nur wenig Zeit? Dann beschränke Dich bei Deinem Programm lieber nur auf zwei, maximal drei Aspekte pro Tag. Denn ihr gründliches Auskosten bringt Dich viel weiter als überall nur halb-aufmerksam durchzuhetzen.
  • Denken, dass man alles zu Fuß erlaufen oder per Taxi erfahren kann. De facto ist die Stadt richtig groß, viele Sehenswürdigkeiten liegen für Wege zu Fuß (zu) weit auseinander und Taxis sind echt nicht günstig. Die City Cards aber schon – und ein ÖPNV-Ticket ist meistens inklusive. Also: Unbedingt zugreifen!
  • Tickets für die Sehenswürdigkeiten nicht im Vorfeld kaufen. Lange Warteschlagen sind gerade bei den Top Sehenswürdigkeiten in Barcelona keine Seltenheit. Dank der City Cards und im Vorfeld erworbener Tickets lassen sie sich aber super umgehen. Nutze diese Gelegenheit z.B. bei Tiqets* oder GetYourGuide*.
  • Iss nicht auf einem Restaurant auf den Las Ramblas, wenn Du authentisch gutes Essen mit einem fairen Preis-Leistungsverhältnis genießen willst. Zugegeben, das ist einer der ältesten Insider Tipps für Barcelona. Seine Aktualität hat er aber leider immer noch nicht verloren.
  • Fall‘ nicht unangenehm als Tourist*in auf. Beispielsweise, indem Du im Strandoutfit durch die Innenstadt läufst oder die Kleidungs- und Verhaltensregeln in Kirchen oder anderen Kulturlocations missachtest. Ein gutes Benehmen und Respekt für Gastgeber*innen sollte zwar eh immer eine Selbstverständlichkeit sein. Es ist aber auch im Hinblick auf den folgenden Aspekt wichtig.
  • Seine Wertsachen nicht richtig gesichert haben. Ja, die Kriminalität in Barcelona ist nicht ganz gering. Insbesondere im Bereich (Trick-) Diebstahl ist hier einiges los. Sichere Deine Wertsachen also immer gründlich und Du wirst viel mehr Spaß und eine deutliche unbeschwertere Zeit hier haben!

Karte

(Zum Vergrößern auf die Karte klicken)

Insider Tipp Barcelona Karte
© OpenStreetMap Mitwirkende

ÖPNV Flatrate & Hop-On-Hop-Off Bus

Werbung


Was sind deine Insider Tipps für Barcelona? Schreib unten in die Kommentare!

Quellen & Einzelnachweise:
[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Joan_Fontcuberta
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Josep_Puig_i_Cadafalch
[3] https://www.llull.cat/monografics/palaubaroquadras/catala/index.cfm
[4] https://de.wikipedia.org/wiki/Llu%C3%ADs_Dom%C3%A8nech_i_Montaner
[5] https://www.llotjademar.cat/en
[6] http://fundacionrocamora.org/en/manuel-rocamora/
Bildrechte: El Beso, CanaanCC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Bildrechte: Casa Manuel Felip, EnricCC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Bildrechte: Llotja de Mar, Press CambrabcnCC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons


Das könnte dich auch interessieren:


Wer schreibt hier?

Joana & Johannes

Hey, wir sind Joana & Johannes und schreiben hier seit 2011 über Barcelona. Wir lieben Barcelona & für uns zählt sie zu den schönsten Städten in Europa. Unsere Lieblingsplätze & Must-See Tipps möchten wir nach unzähligen Reisen in die katalanische Metropole gerne mit dir teilen. Wenn Du Fragen & Anregungen hast, dann hinterlasse gerne einen Kommentar oder schreib uns eine Mail.


Komm in unsere Barcelona Facebook Gruppe. Tausche dich mit über 2.300 Mitgliedern aus!

Barcelona Facebook Gruppe

Schreibe einen Kommentar