Ausgehen in Barcelona: Ausgehtipps für 10 Stadtteile

Jedes Stadtviertel hat seine Highlights, wenn es um die Abendgestaltung geht. Hier gibt's alle im Überblick.

Barcelona City Card Vergleich
Ausgehen in Barcelona - FB
Die Optionen für das Ausgehen in Barcelona erscheinen mir persönlich als Fass ohne Boden. Und eigentlich brauche ich immer mindestens 2 Wochen, bis ich alle erlebenswerten Locations einmal besucht habe. Zeit und Muße sind somit ganz wichtige Aspekte, wenn du deine Abende in der Stadt voll und ganz genießen willst. Aber natürlich gibt es stets spezielle Attraktionen, die den Charakter ihres Heimatviertels auf ganz eigene Weise widerspiegeln und die du unbedingt gesehen haben solltest… Hier daher meine liebsten Ausgehtipps für 10 verschiedene Stadtteile im Schnellüberblick.

Für die Clubs gibt es übrigens die Barcelona Night Card*, mit der Du in 23 Clubs kostenlos kannst. Falls Du lieber eine Kneipentour machen willst, dann schau HIER* mal.


Ausgehen in Eixample

Der im Zuge der Industrialisierung Barcelonas entstandene Stadtteil Eixample ist ideal für dich, wenn du deinen Abend in einer eleganten Umgebung verbringen willst. Die großzügigen Häuser wurden oft von der besseren Gesellschaft Barcelonas errichtet und bewohnt und haben sich ihren mondänen Charme bis heute erhalten. Das trifft auch auf die Locations zu, die ich dir nun vorstellen möchte.

Stadtteil Eixample Barcelona
Eixample

Restaurant

Stilvoll und einzigartig – so lässt sich der optische Eindruck vom Acces am besten zusammenfassen. Dieses Restaurant inklusive Lounge-Bar beeindruckt durch Platz, Ungezwungenheit und ein ganz spezielles Flair. Ein Ort, an dem du nicht nur in den Genuss von hervorragenden Cocktails und ausgesuchten Champagner-Sorten kommst, sondern auch die mediterrane Küche genießt. Passend zur Location in einem frischen, modernen Stil, der den geschmacklichen Grundcharakter der Speisen in sich bewahrt hat. Der Clou dabei: Das Blicke-in-die-Küche-Werfen ist durch deren offene Gestaltung gern gesehen. Und was du siehst, dürfte dir sicherlich gefallen. Frischer Fisch, bestes Fleisch, leckeres Gemüse – und das Ganze zu absolut fairen Preisen für ein gehobeneres Restaurant!

Bar

Bei der Hemingway Gin & Cocktail Bar handelt es sich um eine sehr neue Bar (erst im Juli 2017 eröffnet), die jedoch über eine sehr charmante alte Seele verfügt. Ihr Besitzer, Luca Izzo, ist gleichzeitig der Inhaber der Old Fashioned Cocktailbar und hat bereits mit dieser bewiesen, dass er Locations mit (alkoholischem) Charakter bestens drauf hat. Die Hemingway Cocktailbar ist eher klein, gemütlich und verfügt über eine wunderschöne Terrasse. Oder mit anderen Worten: Auch ihrem Namensgeber, Ernest Hemingway, hätte es hier sicherlich hervorragend gefallen. Im Mittelpunkt der Getränkeauswahl stehen schließlich seltene Gins, Craft-Cocktails und Whiskys von Weltrang. Passend dazu ist auch einer der beliebtesten Hauscocktails, der „Carlitos Sling“, konzipiert. In ihm geben sich Ananas, Rum, hausgemachtes Falernum und noch einige geheime Ingredienzen die Ehre, wobei 85 % der gesamten Zutaten aus den eigenen heiligen Hallen stammen. Einzigartigkeit wird in dieser im Eixample beheimateten Bar eben ganz groß geschrieben.

Hemingway Gin & Cocktail Bar
Hemingway Gin & Cocktail Bar

Club

Wenn ich den JazzMan Club mit drei Worten beschreiben wollte, würde ich die Variante „klein, aber oho“ wählen. Denn in der Tat passen gefühlt maximal 50 Menschen in die Location – und das auch nur, wenn sie sich auf die beiden Etagen verteilen. Du musst also rechtzeitig da sein, wenn du hier einen Platz bei einem Live-Konzert erwischen willst. Dafür erwarten dich aber auch eine extrem urige und gemütliche Atmosphäre, die insbesondere durch die Musiklegenden-Bilder an den Wänden und das als Zapfhahn fürs Bier dienende Saxophon erzeugt wird. Dazu gibt’s leckere Getränke wie einen Gin Tonic und einige Kleinigkeiten zum Snacken (Empanadas). Kurz gesagt: Der JazzMan ist der perfekte Club für den lässig-entspannten Abend bei guter, ehrlich per Hand gemachter Musik.

Jazz Man Club
Jazz Man Club

Ausgehen in Raval

Die Bezeichnung Raval stammt vom arabischen Begriff „Rabad“ (Viertel / Nachbarschaft) ab – und tatsächlich gehört dieses Viertel zu den ältesten von ganz Barcelona. Bereits im Mittelalter zählte es zum Umland der Stadt, war aber noch deutlich mehr agrarisch geprägt, bevor es im 14. und 15. Jahrhundert in den inneren Ring der Stadtmauer wanderte. Standen hier zunächst kirchliche Anlagen und Krankenhäuser, wurde es im 19. Jahrhundert verstärkt zum Lebensmittelpunkt von Arbeitskräften aus den verschiedensten Ländern, die im Zuge der industriellen Revolution hier ein zu Hause fanden. Dass dabei nicht nur die ganz netten Jungs und Mädels dabei waren, liegt auf der Hand. Doch in den letzten Jahrzehnten ist es gerade bei kunst- und kulturliebenden jungen Erwachsenen immer angesagter geworden und hat den Spagat zwischen alter Tradition und moderne Szene ziemlich gut bewältigt.

Raval
Raval

Restaurant

Das Palosanto gehört zu den schnuckeligen kleinen Restaurants von Barcelona, die ihren Geheimstatus langsam oder sicher verlieren und vor deren Türen sich allmählich längere Warteschlangen auftun. Diese zunehmende Beliebtheit hat sich diese bis ins Detail freundlich und liebevoll eingerichtete Location aber auch wirklich verdient. Weitere nennenswerte Gründe liegen zudem in der fröhlichen Offenherzigkeit des Personals, der tollen individuellen Beratung, den vergleichsweise kurzen Wartezeiten und den großartigen, keinesfalls 0815-mäßig erscheinenden, handgemachten Tapas. Falls du also vom Palosanto ebenso begeistert sein solltest wie ich, dann lass‘ doch beim Ausgehen in Barcelona ebenfalls einen kleinen Kreide-Gruß im Gästebuch da!

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Bar

Wenn du dich schon abends in der Nähe des MACBA und des CCCB befindest, dann solltest du unbedingt einen Abstecher ins Negroni machen. Seit mehr als 10 Jahren sind Daniel Goméz (Bar) und Javier Cejas (Mitinhaber) für die Geschicke dieser Cocktailbar zuständig – und haben ihren Job mehr als nur gut gemacht. Hier erhältst du vor allem klassische Drinks, die in einer sehr modernen Atmosphäre serviert werden. Das absolute Highlight ist allerdings die Einzigartigkeit der Cocktails: Obwohl die Rezepte klassisch anmuten, sind sie sehr individuell. Wundere dich daher nicht, wenn dich der Barmann nach deinen persönlichen Geschmacksvorlieben fragt und dir ein echtes Unikat ins Glas zaubert. Ein absolutes Must-Have-Erlebnis während deines Barcelona-Besuchs. Insbesondere dann, wenn du Gin, Martinis und Margheritas zu schätzen weißt.

Club

Im Moog erwarten dich vor allem Techno- und Elektrobeats, aber auch Rock, Pop und Indie vom Feinsten. Und zwar schon seit Mitte der 1990er Jahre, was diese Location zu einer der alteingesessenen Feier-Institutionen dieses Stadtviertels werden lässt. Wenn du beim Ausgehen in Barcelona etwas erleben willst, bist du hier genau richtig. Jeden Tag geöffnet ist das nicht allzu weit von der Rambla entfernt gelegene Musikparadies ein Anziehungspunkt für junge tanzfreudige Menschen. Wobei es nicht nur bei diesen dank der coolen Atmosphäre sehr angesagt ist – hier geben sich auch DJ-Größen wie Jeff Mills, James Holden, Josh Wink oder Laurent Garnier die Ehre. Du darfst dich also auf viel Abwechslung in einer minimalistisch-industriell designten Umgebung freuen.

Frankie Bones @ Moog – Barcelona 06/04/2018 (ES) VIDEOSET
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Ausgehen im Barri Gotic

Im Barri Gotic steht die Wiege Barcelonas, als dieses 113 Jahre v. Chr. Von den Römern als „Colonia Faventia Julia Augusta Pia Paterna Barcino“ gegründet wurde. Seitdem hat Barcelona im Zuge seiner Geschichte schon einiges erlebt. Doch eines ist immer gleich geblieben: Sein altes Herz schlägt leidenschaftlich und kräftig, ist immer offen für neue Ideen und verfügt auch weiterhin nur über die kleinen Gässchen, durch die man maximal mit einem sehr breiten Eselskarren oder schmaleren Fahrzeugen durchkommt. Bedeutet also: Größere Autos müssen draußen bleiben. Was gar nicht so verkehrt ist, denn die diversen Attraktionen zu Fuß oder per Fahrrad zu erkunden, hat seinen ganz eigenen Charme. Den freilich auch die nachfolgenden Restaurants, Bars und Clubs ihr Eigen nennen.

Barri Gotic
Barri Gotic

Restaurant

Klassisch-katalanische Tapas neu aufgelegt? Direkt im Vergleich zur traditionellen Variante? Kannst du haben – im Gourmet Tapas von Sensi. Entdecke einmal eine ganz andere Seite dieser typisch spanischen Köstlichkeiten in einer beschwingten Atmosphäre. Viel Holz, diverse kleine Lampen und die verschiedensten Brauntöne lassen die Restaurant-Einrichtung ansprechend wirken und machen Appetit auf Mee/h/r. Zur Auswahl stehen hier unter anderem Pan amb Tomaquet (Tomatenbrot), Iberico-Schinken, eine Auswahl an spanischen Käsen mit Fruchtgelee, Tintenfisch im katalanischen Surf-&-Turf-Stil, Meeresfrüchte-Paella und ein Spargel-Risotto mit getrockneten Tomaten. Fazit: Genug Zeit und Platz im Magen mitbringen – und dann den Abend mit allen Sinnen genießen!

GOURMET TAPAS BY SENSI in BARCELONA
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Bar

El Barón – der Name ist Programm, wenn du dich für einen Abstecher in diese Bar entscheidest. Sobald du hier auf ein Bier oder einen Drink auf Rum-Basis hereinschaust, wird die tolle Einrichtung garantiert deine Blicke fesseln: gewölbte Decken, eine große Zahl an gemütlichen Sitzgelegenheiten, freiliegende Steine und dezentes Licht. Dazu ein im positiven Sinne altmodisches Flair und eine Sache, die du beim Ausgehen in Barcelona in anderen Kneipen nicht ohne Weiteres überall antreffen wirst: Zeit für Muße und Entspannung – frei von wuseliger Hektik. Ganz lässig ein zweites super-gekühltes Bier trinken? Hier garantiert kein Problem!

Club

Seitdem das SIDECAR 1982 seine Tore öffnete, gingen hier inzwischen mehr als 5.000 Events in Gestalt von Konzerten, Präsentationen, Sessions und Ausstellungen über die Bühne. Und sowohl die Betreiber als auch die Künstlerinnen und Künstler haben noch lange nicht genug. Was freilich nicht überrascht, schlägt hier doch eines der kreativsten Herzen Barcelonas. Das Ganze in einer ziemlich intimen Location – denn letztlich ist das SIDECAR mit etwa 300 Besuchern bereits voll besetzt. Dafür ist es dann umso leichter, mit de anderen Gästen ins Gespräch zu kommen und sich auf der Tanzfläche gemeinsam zu den Beats zu bewegen. Pluspunkt dabei: Diese sind jeden Tag etwas anders (von Rock’n Roll bis hin zu Techno), aber immer gut. Falls du genug Zeit in Barcelona haben solltest, komm‘ einfach an mehreren Abenden vorbei und lass‘ dich immer wieder neu inspirieren.

Aliment – Live at Sidecar – Barcelona (01-12-2018).
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Ausgehen in Born

Born ist eines DER Viertel zum Ausgehen in Barcelona schlechthin. Kein Wunder, verbindet es doch den Altstadt-Charakter mit dem Charme der jüngeren Viertel zu einer einzigartigen Mischung, in der beispielsweise das Picasso-Museum und die Santa Maria del Mar (Barcelonas gotische Kathedrale) ein Zuhause finden. Abgesehen davon ist es kein Problem, sich hier in einem der unzähligen Gässchen zu verlaufen. Was dich nicht unbedingt zu stören braucht, gibt es doch viele Restaurants und (Nacht-) Clubs, die einen Besuch wert sind. Die drei Folgenden solltest du dabei jedoch unbedingt auf deinem Zettel haben.

El Born Barcelona
Born

Restaurant

Das Ziryab (tatsächlich nicht weit vom Picasso Museum entfernt) ist ein kleines und gleichzeitig sehr spannendes Fusions-Restaurant. Der Nahe Osten und Nordafrika sind hier sowohl kulinarisch als auch optisch nicht weit entfernt. Was unter anderem daran liegt, dass die Montcada-Straße, in der es liegt, einst von Kaufleute und reichen Barcelonesern als Standort für ihre repräsentativen Paläste genutzt wurde. Die meisten Paläste dienen inzwischen zu Galerien oder Museen – doch das Ziryab hat seine niedrigen Holzdecken sowie seine Backsteinmauern behalten und hält somit immer noch die alte Flair-Fahne hoch. Passend dazu gibt es natürlich klassisch-katalanische Tapas, die vor dem Servieren aber noch in anderen würzigen Aromen baden dürfen – beispielsweise in libanesischem Zaatar-Thymian. Gleichzeitig traut sich die Küche auch, Speisen wie gegrillten Halloumi anzubieten, die nicht typisch spanisch sind, aber hervorragend auf einen Vorspeisen- oder Hauptgerichtteller passen. Das Ergebnis: Ein kräftiger Geschmack und eine Leichtigkeit, die man nicht von allen Tapas so gewohnt ist.

Ziryab
Ziryab 

Bar

Wikinger in Barcelona, geht das überhaupt? Auf jeden Fall, wie die Ølgod Craft Beer Bar beweist. Der dänische Ausdruck „Ølgod“ steht für gutes Bier und genau um dieses geht es in der skandinavisch angehauchten Bar. Weiße Wände, viel Licht und Trolle, Einhörner und Elfen an den Wänden entführen dich ein wenig in eine andere Welt. Dafür wird es mit der Auswahl an dänischem Bier wieder sehr irdisch. Falls dir das plus die 15 verschiedenen Biercocktail-Sorten (inklusive einer Beer Pirinha, einem Nordic Sour und einem Black Russian) nicht ausreichen sollte, kannst du auch noch andere skandinavische, britische oder katalanische Biere bekommen. Und weil man(n) auf leeren Magen nicht so gut trinken kann, stehen hier diverse deftige, ausschließlich vegetarische (!) Tapas auf der Speisekarte. Skål!

Club

In Born kannst du aber nicht nur gut essen und Bier trinken – auch die Nacht zum Tag zu machen ist hier ohne Weiteres möglich. Der Haken an der Sache: Um 2:30 Uhr nachts ist an vielen Stellen bereits Schluss. Nicht aber so im Magic, einer sehr beliebten Disco bei Feierfreudigen um die 30 Jahre. Hier wird auch dann noch zu Rock und Indie getanzt, wenn an anderen Stellen schon die Bürgersteige hochgeklappt werden. Die Einrichtung des Clubs ist ziemlich … sagen wir einmal einzigartig. So trifft hier beispielsweise der King of Pop in Bildform auf einen mit Mosaikfliesen gestalteten Tresen und Spiegelglas-Säulen. Die Tanzfläche ist hingegen einfach und spartanisch gehalten – aber immerhin bist du ja auch zum Tanzen und nicht zur Architekturbesichtigung hier.

Magic Club
Magic Club

Ausgehen in Gracia

Im Gegensatz zum Barri Gotic war Gracia nicht immer Teil Barcelonas. Genau genommen ist es so betrachtet sogar eines der etwas jüngeren Viertel, da es erst 1898 an die Stadt angeschlossen wurde. Neu war es zu diesem Zeitpunkt allerdings auch nicht – sondern ein gut 300 Jahre altes eigenes Dorf mit der Passeig de Gracia als Anschluss an Barcelona. Die Folge: spezielle eigene Feste, wie die Festa Major und die Fiesta de Sant Medir. Gute Gelegenheiten, um andere Menschen zu treffen, die künstlerischen Darbietungen zu genießen und abends durch die vielen gemütlichen Kneipen und Restaurants zu ziehen.

Passeig-de-Gracia-Barcelona

Restaurant

Beim Oria Restaurant handelt es sich um eines der mit Michelin-Stern prämierten Kulinarik-Tempel Barcelonas. Zu Recht, denn wenn du einmal in dieser großzügigen, hellen und mit viel Individualismus eingerichteten Location gespeist hast, wirst du sie in bester Erinnerung beinhalten. Der Küchenchef, Martin Berasategui, hat sich mit dem Oria und der frischen baskischen Küche zusammen mit Xabi Goikoetxea seinen 10. Michelin-Stern erkocht – ein weiteres Qualitätsmerkmal also. Falls du hier isst, wird es sicherlich keine ganz kostengünstige Angelegenheit. Doch darfst du nicht vergessen, dass du hier die hochwertigsten Zutaten in perfekter Verarbeitung serviert bekommst – so ergeben 50 € für ein 4-Gänge-Menü schon eine ganz andere Relation.

Bar

Eine Bloody Mary ist genau deine cocktail-gewordene Kragenweite? Unter diesen Umständen musst du der Bloody Mary Cocktail Lounge beim Ausgehen in Barcelona unbedingt einen Besuch abstatten. Hier ist der Name Programm und du wirst die verschiedensten Varianten lieben. Besonders gelungen ist dabei eine namens Ahumadito, welche Mezcal und Havanna-Chili-Tabasco beinhaltet. Doch auch für alle, die mit Tomaten in Drinks nicht ganz so viel anfangen können, ist in dieser freundlich-frisch gestalteten Mini-Location bestens gesorgt. Dass du mit deinen Freund(inn)en dicht zusammenrücken musst, liegt einerseits an der Bar-Größe, andererseits aber auch an der steigenden Beliebtheit. Immerhin kannst du hier einige der stadtweit besten Cocktails und sogar noch einige feststoffliche Leckereien in Tapas-Form genießen. Besonderer Pluspunkt: Für mehr Platz und Intimität ist diese Location sogar für spezielle Anlässe mietbar.

Club

2021 feiert die Alfa Bar ihr 30-jähriges Jubiläum. Und das wird sie sich zu diesem Zeitpunkt dank ihrer tollen Stimmung und den abwechslungsreichen Rhythmen auch redlich verdient haben. In diesem Club treffen sich von Donnerstag von Mittwoch alle, die Lust auf Pop und Rock haben und nebenher einen guten Drink auf Gin- oder Rum-Basis zu schätzen wissen. Zusätzlich gibt es einmal im Monat bei der Open Mic Night die Chance, die eigenen DJ-Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Bis zu drei Artist(-gruppen) können hierbei bis zu 4 Songs präsentieren. Freilich gehört schon ein gewisser Mut und selbstredend auch eine ebensolche Portion Können dazu. Aber vielleicht sind der kostenlose Eintritt und der gute Geschmack des potenziellen Erfolgs ja Ansporn genug für dich?

OPEN MIC NIGHT 07-04-2016 Alfa Bar Barcelona
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Ausgehen in Barceloneta

Ab an den Strand in Barcelona! Das kleinste Viertel befindet sich zwischen Port Vell, dem alten Hafen und dem Platja. Während erst nur wenige Fischer hier wohnten, sorgte König Felipe V. Für einen großen Umschwung. Durch die Errichtung einer Militärfestung im Bereich des modernen Parc de la Ciutadella und den Abriss von größeren Teilen des Ribera-Stadtteils wurde Arbeits- und Wohnraum für 10.000 und mehr Personen notwendig. Dadurch wurde eine Umgestaltung Barcelonetas nötig, die auch am Reißbrett vorgenommen wurde. Das Ergebnis ein Straßenmuster wie ein Schachbrett und viele umgesiedelte Leute. Dennoch war Barceloneta vom Glanz her nicht mit beispielsweise Eixample zu vergleichen. Im Gegenteil: Als die Fischerei in Probleme geriet, wurde auch Barceloneta immer reparaturbedürftiger. Entsprechende Renovierungen wurden denn auch vor den Olympischen Sommerspielen 1992 vorgenommen – und seitdem ist es wieder deutlich gefragter und gerade bei Sonnenanbeter(inne)n und jungen Menschen wieder sehr beliebt. Keine Überraschung, kannst du doch hier direkt am Meer das Leben und den speziellen Abend feiern.

Barceloneta
Barceloneta

Restaurant

Ein wunderbares Essen mit dem Besten aus Neptuns Reich und dazu ein hervorragender Wein – was kann es Schöneres geben? Das La Peninsular verwöhnt deine Sinne mit genau diesen Köstlichkeiten. Auf dieser Mischung aus Weingut und Restaurant steht der frische Fisch von Barcelonas Fischmarkt im Fokus. Bevorzugt von der Küche in Form von Eintöpfen und anderen traditionellen Gerichten serviert. Überhaupt folgt La Peninsular einem interessanten Konzept, dem „Slow Food“. Kernpunkt ist dabei die Verwendung von lokalen Produkten, um eine sowohl gesunde als auch faire Küche anbieten zu können. Dementsprechend liebevoll und einladend ist das Restaurant auch gestaltet. Alte Fässer am Tresen, viele Fotos an den sonst weißen Wänden und gemütliche kleine Tische und Barhocker laden dazu ein, den Feier- oder Urlaubsabend bei einem guten Tropfen und einigen Tapas ausklingen zu lassen.

BODEGA LA PENINSULAR by Sergio Gil Flores ( gastropólogo ).
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Bar

Genau wie es ihrem Namen entspricht, ist die Bodega Fermín ein traditioneller katalanischer Weinkeller. Und wenngleich die Besitzer der Bar im Laufe der Zeit gewechselt haben, hat sich an ihrem ursprünglichen Charakter nichts geändert. Hier stehen die verschiedensten Flaschen und alkoholischen Getränkesorten im Vordergrund. Ob Wermut, ob Wein, ob Likör oder ein Craft Beer – in der Bodega Fermín existiert nahezu nichts, was du nicht probieren könntest. Da die sehr gepflegte Location bewusst sehr rustikal und wenig schicki-micki-lastig gehalten ist, ist sie immer noch eher ein Geheimtipp für die Einheimischen denn für die hippen Touristengruppen. Ein Umstand, der sich für dich jedoch als Vorteil entpuppen dürfte, wenn du das authentische katalanisch-kulinarische Lebensgefühl entdecken willst. Dazu gehört auch, dass die hier angebotenen Tapas alle kalt sind: Käse- und Schinkenplatten, ein paar Oliven, Sardellen oder Thunfisch-Häppchen – fertig ist die Laube. Eben einfach, aber extrem gut. Ein toller Auftakt beim Ausgehen in Barcelona.

Bodega Fermín/Tro Ales
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Club

Bei einem Abstecher in Barcelonas Nachtleben gehört ein Besuch des in Barceloneta gelegenen Pachas absolut dazu. Diese Diskothek mit angesagten House, Hip Hop, R&B Latin und International Music Beats, die von angesagten DJs aufgelegt werden, besitzt eindeutig Kultcharakter und wird von der jungen trendigen Szene in Barcelonas bestens aufgenommen. Hier ist klotzen statt kleckern angesagt. Glitzer und weiße XXL-Sofas sind dabei ein unverzichtbares Muss und wenn das Wetter mitspielt, kannst du nicht nur den Indoor-Dancefloor, sondern auch den unter dem Sternenhimmel nutzen.

PACHA BARCELONA deep & house session SEPTEMBER 2019
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Ausgehen in Sants

Obwohl in Sants im 18. Jahrhundert vorrangig von Arbeiterinnen und Arbeitern bewohnt war, kommt es heute wie eine gelungene Kombination aus kommerziellem Zentrum und Wohngebiet herüber. Wie diverse andere Stadtteile besitzt es zudem einen sehr traditionellen und individuellen Charakter, war es doch schließlich zunächst eine selbstständige Stadt. In der es sich abends sehr gut essen gehen, Cocktails trinken oder tanzen lässt, da viele der Hauptattraktionen in anderen Vierteln, die hiesigen Restaurants und Bars aber keinen Deut schlechter sind. Mit großen Touristenschwärmen brauchst du hier also nicht zu rechnen, wenngleich du sehr schnell an der Rambla bist. 10 Minuten Fahrtzeit und du stehst mitten auf ihr. Denn das ist ein weiterer Clou am Ausgehen in Barcelona Sants: die tolle Verkehrsanbindung. So kannst du nicht nur die diversen Metrostationen nutzen, sondern dank des Bahnhofs auch bequem nach El Prat zum Flughafen, nach Sitges, Tarragona oder Madrid reisen.

Barcelona Sants
Sants

Restaurant

Wie eine äthiopische Insel liegt das Restaurant Addis Abeba im Herzen Barcelonas. Bereits die Einrichtung und die gesamte Atmosphäre des Lokals versprühen ein Flair, das dem Namen alle Ehre macht. Empfangen wirst du mit typisch äthiopischer Gastfreundschaft, um dann mit exotischen Gaumenfreuden verwöhnt zu werden. Fleisch und Gemüse dominieren die Speisekarte. Die schmackhaften, exotischen Speisen werden aus frischen Zutaten hergestellt und traditionell mit den Händen gegessen beziehungsweise mit Brot aufgetunkt. Darum solltest Du auch nicht in bester Sonntagskleidung dort einkehren. Es ist aber auch nicht verpönt, in diesem Restaurant nach Besteck zu fragen. Etwas gewöhnungsbedürftig sind die sehr kleinen Hocker und Bänke, auf denen du als Gast sitzen darfst. Aber auch das ist eben typisch äthiopisch.

GASTRONAUTAS BCN ADDIS ABEBA COMIDA ETIOPE
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Bar

Wenn du dir Japan als ein total verrücktes Land vorstellst, ist die Bar Okinawa tatsächlich eine typisch japanische Location. Darüber hinaus wird allerdings nicht ganz klar, wie diese kleine Bar eigentlich zu ihrem Namen gekommen ist. Jedenfalls versprüht sie nicht nur ein fröhliches, sondern durch ihre geringe Größe auch sehr intimes Flair. Alles ist hier recht eng, dafür aber auch total gemütlich. Kein Wunder, wenn geschätzt weniger als 20 Leute in die Location passen. Darum braucht man auch oft etwas Geduld, um einen freien Sitzplatz zu erhaschen. Belohnt wirst du danach dafür mit richtig guten, frisch gemixten Cocktails. Die besten Zutaten sind dabei natürlich Ehrensache: Ob Erdbeeren, die gerade erst aus dem Beet gesprungen sind oder Ananas, die gefühlt vor wenigen Stunden geerntet wurden – all das ist hier zu fairen Preisen erhältlich. Wenn du beim Ausgehen in Barcelona also einmal Cocktails pur genießen und in eine andere Welt eintauchen willst, willkommen in der Bar Okinawa.

Club

Eine Safari ist alles, aber niemals langweilig. Schon deshalb macht der Safari Disco Club seinem Namen alle Ehre, denn hier läuft elektronische Musik genauso wie Pop und Latin. Konzerte, Mottopartys und Live-Shows sind dabei keine Seltenheit, sondern eher der Normalfall.
Auch die kleinen Details machen den Club einzigartig. Ein Beispiel dafür sind die Pfotenabdrücke, die auf dem Boden der WCs zu entdecken sind.
Wilde Tiere musst du hier trotzdem nicht befürchten. Dafür triffst du auf viele flippige, feierwütige Menschen die es dir leicht machen, neue Kontakte zu knüpfen. Da der Club in unmittelbarer Nachbarschaft zu einigen Schwulenbars liegt, mischen sich auch recht viele Gays unter das Feiervolk. Aufgeschlossenheit und Toleranz werden hier also mindestens so groß geschrieben wie der Spaß am Ausgehen in Barcelona.

Barcelona Circuit Festival 2019 – Megawoof at Safari Disco Club, Gogo Dancers On Stage
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Ausgehen in Sant Antoni

Eleganz wie in Eixample und der ein wenig raubeinige, aber herzliche Charakter von Raval – willkommen in Sant Antoni! Die gerade genannte Mischung lässt sich natürlich darauf zurückführen, dass Sant Antoni zwischen diesen beiden Vierteln liegt und damit einen nicht zu verachtenden Hotspot der Straßenkultur bildet. Kunst und Kultur, ein hervorragender Kaffee und viele Einheimische – hier lernst du die Ausgeh-Szene unabhängig von den großen Touristenmassen kennen und garantiert auch lieben lernen. Woran auch die für die Kulinarik verantwortlichen Locations sicherlich nicht ganz unschuldig sein dürften …

Mercat Sant Antoni Barcelona
Sant Antoni Markthalle

Restaurant

Wenn du in Barcelona in wirklich familiärer Umgebung speisen möchtest, ist das Racó de l’Agüir genau richtig. Hier arbeitet tatsächlich die ganze Familie mit, um die Gäste in dem langen und schmalen, mit hölzernen Akzenten und traditionellen valencianischen Fliesen dekorierten Speisesaal liebevoll zu bewirten. Da die Elterngeneration bereits verschiedene Restaurants geführt haben, kommt durch die langjährige Erfahrung das Beste zusammen. Das bedeutet auch den bewussten Verzicht auf eine allzu üppige Speisekarte. Lieber orientiert man sich an der jeweiligen Saison und verarbeitet bevorzugt regionale Produkte. Ob Fisch und Meeresfrüchte, Wild- oder Kalbfleisch, hier kommt nur das Beste auf den Tisch. Dafür wird gerne auch mal improvisiert, also von der Speisekarte abgewichen. Stammgäste wissen dies und fragen deshalb beim Ausgehen in Barcelona gerne nach. Sehr sympathisch ist übrigens, dass man auch als Gast in die kleine, offene Küche blicken kann.

El Racó de l'Agüir – Especialistas en arroces (Barcelona)
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Bar

Klein, fein und absolut sympathisch präsentiert sich die Mr. White Cocktail Bar. Mauri, der Besitzer, kümmert sich mit seinem Barkeeper Max gemeinsam um eine tolle Atmosphäre und die vielleicht besten Drinks der Stadt. Wie aus dem Nichts entstehen hier traumhaft gute Cocktails. Und wenn du als Gast einen bestimmten Cocktail suchst, der nicht auf der Karte zu finden ist, brauchst du einfach nur danach zu fragen. Hier empfindet man es als tolle Herausforderung, jeden Gast mit einem perfekten Getränk rundum happy zu machen. Auch auf die Präsentation wird geachtet: Die Drinks werden toll dekoriert und stellen einen regelrechten Kontrast dar zur eleganten, dezenten Einrichtung der Bar. Da auch die Preise absolut erschwinglich sind, ist die Bar aber immer stark frequentiert.

Mr White Cocktail Bar
Mr White Cocktail Bar

Club

Der Gia Club ist bei weitem nicht der einzige Technoclub der katalanischen Hauptstadt, wohl aber einer der flippigsten. Denn hier haben sich die Betreiber die Offenheit und Toleranz extra groß auf die Fahnen geschrieben. Bei heißen Rhythmen geht hier von Dienstag bis Samstag ab 20 Uhr die Post ab, oft mit Live-DJ-Shows und Mottopartys. Der Gia Club richtet sich an alle netten und toleranten Menschen, die gerne die Nacht zum Tage machen und mit anderen Leuten Spaß haben wollen. Besonders angesprochen werden aber auch Schwule, Transsexuelle und Freigeister jeglicher Couleur. Hier kannst du so sein, wie du wirklich bist und bist sofort Teil des Partyvolks. Wenn du schon tagsüber Lust auf den Gia Club hast, findest du hier von Dienstag bis Samstag zwischen 08:00 und 15:00 Uhr auch eine richtig gute Cocktailbar. Dort lassen sich selbstredend auch Kontakte für die folgende Nacht knüpfen.


Ausgehen in Les Corts

Ähnlich wie Sants oder Gracia kam Les Corts erst Ende des 19. Jahrhunderts offiziell zum Barceloneser Stadtgebiet. Im 12. und 13. Jahrhundert vor allem als Agrikultur-und-Garten-Gebiet genutzt, lassen sich noch bis heute mehrere entsprechende Anlagen besichtigen – wie der Gutshof Can Rosés oder die wunderbar anzuschauenden Gartenanlagen Palau Reial de Pedralbes oder der Rosengarten Park Cervantes. Passend dazu gilt Les Corts inzwischen als sehr hübsches und insbesondere recht sicheres Wohngebiet, das zwar nicht mit Bars und Restaurants überquillt, aber dennoch mit einigen Schmuckstückchen aufwarten kann. Ausgehen in Barcelona einmal ganz anders.

Barcelona Stadtviertel Les Corts
Les Corts

Restaurant

„Szmasnego” heißt es in der Polka Bar, sobald dein Essen auf den Tisch kommt. „Guten Appetit“ auf Polnisch – was keinesfalls übertrieben ist. In diesem ziemlich neuen Restaurant steht nahezu alles auf der Speisekarte, was das kulinarisch-polnische Herz begehrt: Pirogi, Żurek oder Gołąbek. Alles zu haben und mit sehr viel Liebe und guter Laune zubereitet und serviert. Das in Sants befindliche Restaurant ist relativ klein, aber gemütlich eingerichtet und lädt zum zusätzlichen Wodka- oder Biertrinken mit guten alten und neuen Freundinnen und Freunden ein. Folglich ist immer Betrieb und es lohnt sich, wenn du vor dem Ausgehen in Barcelona einen Tisch bestellst. Sicher ist sicher.

Bar

Die Bar Can Bruixa befindet sich seit fast 20 Jahren an ihrem Standort im Viertel Sants und ist damit im Vergleich zu anderen hiesigen Lokalitäten fast noch ein Küken. Doch auch Küken haben es drauf und so sieht man auch an dem jungen Personal, dass sich ein niedrigeres Alter und Gefühl für den Job keinesfalls auszuschließen brauchen. Die guten Erfahrungen mit Speisen und vor allem Getränken kommen dann quasi von alleine. In der Konsequenz kannst du hier hervorragend frühstücken oder im späteren Verlauf hervorragende Gin Tonics trinken. Ein weiterer spannender Aspekt ist die Tatsache, dass die Bar Can Bruixa am „Hole 19“, einem der renommiertesten katalanischen Golf-Events teilnimmt. Ideal, wenn du dich beim Ausgehen in Barcelona in einer kleinen, feinen Bar gleich ein wenig über die Golfer-Szene und die schönsten Plätze der Stadt informieren willst.

Club

Das Bikini zählt zu den ältesten und beliebtesten Barceloneser Clubs und beeindruckt durch eine gleichermaßen moderne wie bodenständige Gestaltung. Auf vier verschiedenen Floors wird hier zu Rock-, Hip Hop- Techno- und EDM-Rhythmen getanzt. Falls du einmal eine Pause einlegen und die Tanzfläche den bis zu circa 800 anderen Feierlustigen überlassen willst, kein Ding. An der Bar gibt es großartige Cocktails und es dürfte dir leicht fallen, sowohl mit anderen Touristen als auch Einheimischen ins Gespräch zu kommen. Toll ist auch, dass hier immer wieder Live-Acts stattfinden. So wird es garantiert nie langweilig und das Bikini schafft es auch mit mehr als 30 Jahren auf dem Buckel stets, sich regelmäßig neu zu erfinden und seine Gäste zu verblüffen.

X-Ambassadors in Bikini Club, Barcelona
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Ausgehen in Poblenou

Poblenou erlebte vom 17. bis zum 21. Jahrhundert hin eine sehr abwechslungsreiche Wirtschafts- und Industriegeschichte und galt zwischendurch sogar als das „katalanische Manchester“. Inzwischen das zwischen dem Meer und dem rechten Ende der Diagonal befindliche Stadtviertel eine spannende Mischung aus Dienstleistungs- und Kulturzentrum und lockt vor allem kreative Köpfe an. Diese lieben die Nähe zum Strand, die museale Abwechslung und die tollen Restaurants. Und wer weiß, vielleicht stattest du diesem abwechslungsreichen Stadtgebiet ja auch einmal einen Besuch ab?

Barcelona Stadtviertel Poblenou
Poblenou

Restaurant

Lust auf die Indisch beim kulinarischen Teil vom Ausgehen in Barcelona? Im Swad Restaurant bekommst du leckere authentisch-indische Spezialitäten serviert. Ob in Kichererbsenmehl ausgebackene Auberginen-Scheiben., Chicken Tikka Masala, ein kräftig gewürztes Fisch- oder ein cremiges Kokoscurry – alle Gerichte werden mit höchster Aufmerksamkeit und hoher Perfektion zubereitet. Besonders cool ist, dass du hier sehr gut glutenfrei isst. Ist ja manchmal auch bei Feiern mit Freunden, Verwandten oder Arbeitskollegen wichtig, die in diesem sehr modern eingerichteten Restaurant (anthrazitfarbene Wände treffen auf warme Holztöne bei Tischen und Stühlen) ebenfalls stattfinden können.

Bar

Craft-Beer, Burger und Patatas Bravas: Das Hoppiness im Stadtteil Poblenou zählt zu meinen absoluten Favoriten, wenn ich beim Ausgehen in Barcelona einen Abend ohne großen Schnickschnack mit netten Menschen verbringen will. Die Speisekarte (Argentinisches Fleisch, Burger und Snacks wie Fajitas) ist nicht sehr umfangreich, wechselt aber regelmäßig und stellt die perfekte Ergänzung zu der gigantischen Bierauswahl dar. In Kombination mit der Einrichtung im modernen Industrial-Style und dem tollen Publikum (vor allem kontaktfreudige Einheimische, auch viele Familien mit Kindern) schmeckt das auf Schieferplatten servierte Essen dann gleich noch einmal so gut.

Club

Das WOLF Barcelona hat seine Türen in der aktuellen Form erst Anfang 2018 geöffnet und ist damit eine der frischesten Partylocations, die du beim Ausgehen in Barcelona antriffst. Wobei du mit dem Gedanken, die Nacht hier ausklingen zu lassen, garantiert nicht allein bist. In dieser Disko mit mehr als 600 m² Fläche triffst du nämlich noch auf viele andere feierlustige Menschen, die Mehrheit von ihnen tendenziell zwischen 20 und 35 Jahren. Dazu gibt’s dann noch eine sehr abwechslungsreiche Musikauswahl, eine sehr moderne Einrichtung mit vielen farbigen, indirekten Lichteffekten, die für ein elegant-lässiges Flair sorgen und ein gutes Preis-Leistungsverhältnissen bei den Drinks. Insofern ist alles da, was du für einen legendären Abend brauchst. Und falls du die Location einmal für deine eigene Feier mieten möchtest, ist das ebenfalls machbar – das Team unterstützt dich gerne bei der Planung und Durchführung deines eigenen Events.

Wolf Club #21 feat Soak + Dirty and Homeless
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Karte


Welche Ausgehtipps hast Du für Barcelona?

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Airbnb Banner
Werbung
Barca Instagram Banner

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*