Die perfekte Städtereise im Herbst – Ziel Barcelona!

von | Letzte Aktualisierung

Corona Hinweis: Welche Museen & Sehenswürdigkeiten sind aktuell geöffnet?

Zur Übersicht

Barcelona ist nicht nur die Hauptstadt der spanischen Provinz Katalanien, mit rund 1,7 Millionen Einwohnern ist sie, nach Madrid, auch die zweitgrößte Stadt Spaniens. Zu jeder Jahreszeit gibt es in dieser Stadt viel zu entdecken. Für mich die ideale Reisezeit, um Barcelona zu erkunden, ist und bleibt aber der Herbst. Die Temperaturen sind dann nicht mehr so hoch (Spitzentemperaturen in den Sommermonaten bis über 30 Grad Celsius sind keine Seltenheit), und der größte Ansturm an Touristen hat die Stadt wieder verlassen.

Sehenswerte Orte in Barcelona

Bei meiner letzten Reise nach Barcelona habe ich wieder viele interessante Sehenswürdigkeiten besucht. Angefangen habe ich mit der Casa Milà und der Casa Batlló, zwei bekannten Jugendstil-Bauwerken von Antoni Gaudi. Der Maler und Architekt gilt bis heute als Hauptvertreter des Modernisme Català gilt. Beide Bauwerke bestechen durch eine einfallsreiche Architektur und bauliche Feinheiten, mit denen Gaudi in seiner Zeit Pionierarbeit leistete. Besonders erwähnenswert bei der Casa Milà ist die Tatsache, dass durch die wohlüberlegte natürliche Belüftung Klimaanlagen schlichtweg überflüssig sind. Weiter ging meine Städtetour vorbei an lauschigen Gässchen und verspielten Straßen-Cafes bis hin zum Museu Marítim. Dort besichtigte ich nicht nur die umfangreiche Modell- und Instrumentensammlung der Nautikschule Barcelonas, sondern auch zahlreiche archäologische Fundstücke wie Amphoren und verschiedene Galionsfiguren.

Ebenfalls sehenswert – und für einen sonnigen Herbst unbedingt zu empfehlen ist der Park Güell. Auch er wurde von dem bereits erwähnten Architekten Gaudi erbaut und gilt heute als seine bunteste Schöpfung. Der Besucher findet in diesem Stadtpark nicht nur fantasievolle Mosaike aus Keramikscherben, sondern auch beeindruckende Steinkonstruktionen und eindrucksvolle Gebäude, die einem zeitweise das Gefühl geben, man wäre direkt bei der Herzkönigin aus Alice im Wunderland zu Besuch. Sämtliche Bauwerke und sonstigen architektonischen Kunstgriffe Gaudi’s wurden perfekt in die umgebende Landschaft eingefügt. Dadurch entsteht ein einzigartiges Gesamtkunstwerk.

Video: Barcelonas Sehenswürdigkeiten auf YouTube anschauen. 

Shopping in der Innenstadt

Barcelonas Flaniermeile, La Rambla, darf natürlich bei einer Städtereise nicht vernachlässigt werden. Diese breite Allee, die in fünf Teilabschnitte untergliedert wird, verbindet in der Innenstadt Barcelonas die Plaça de Catalunya mit dem Hafen. Hier habe ich nicht nur aus der Font de Canaletes getrunken (und man sagt, wer aus diesem Brunnen trinkt, kommt immer wieder nach Barcelona zurück …), sondern mich auch von den zahlreichen Straßenkünstlern verzaubern lassen die am Straßenrand ihre Werke, zum Kauf anbieten. Schließlich gibt es nichts Schöneres, als eine kleine Zeichnung oder eine handbemalte Wandfliese aus dem Urlaub mitzubringen und so das Urlaubsgefühl mit in die eignen vier Wände zu nehmen.

  • Weitere Einkaufsmöglichkeiten finden Sie hier.

Mein Fazit: Sowohl Kunstliebhaber als auch Naturfreunde kommen in Barcelona voll auf ihre Kosten – probieren Sie es einfach selbst aus.


Das könnte dich auch interessieren:

Komm in unsere Barcelona Facebook Gruppe. Tausche dich mit über 2.300 Mitgliedern aus!

Barcelona Facebook Gruppe

Schreibe einen Kommentar