Wie Du Stornoreisen von Privat sicher kaufen kannst!

Letzte Aktualisierung

Gehörst du zu den Leuten, die Geld beim Flug* oder bei der Hotelübernachtung* verloren haben, weil plötzlich etwas dazwischen kam und du deine Reise nicht antreten konntest? Wenn ja, befindest du dich in guter Gesellschaft. Auch Tausende andere Menschen geben auf diese Weise unabsichtlich und unnötig zu viel Geld aus. Denn sie wissen nicht, dass ihre Reservierungen über eine sichere und verlässliche Plattform überschrieben und verkauft werden können.

An dieser Stelle kommt praktischerweise SpareFare.net ins Spiel, dessen Anbieter eine clevere Lösung für dieses nervenaufreibende Problem gefunden haben. Diese sieht wie folgt aus: Auf dem dazugehörigen Marktplatz treffen sich…

  • Leute, die bereits ein Flugticket, ein Hotelzimmer oder ein Ferienpauschalpaket gekauft haben und ihre Reise nicht antreten können
  • Leute, die auf der Suche nach entsprechenden Schnäppchenpreis-Angeboten sind

Die Vorteile für beide Seiten liegen auf der Hand. Die Verkäufer bekommen einen Teil ihres sowieso ausgegebenen Geldes zurück und die Käufer freuen sich über Ermäßigungen zwischen 50 und 60 % des regulären Buchungspreises. Eine echte und in der Touristikbranche schon seit Langem benötigte Win-win-Situation! Aber natürlich wirft ein neues und innovatives System Fragen auf. Daher findest du an dieser Stelle die Antworten auf drei der häufigsten Überlegungen.

SpareFare.net - the marketplace for flights & holidays

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Kann ich mein Flugticket an jemand anderen verkaufen?

Sicher! Viele Leute – vielleicht auch du – sind sich nicht darüber im Klaren, dass ihr reserviertes Ticket auf andere Reisende übertragbar ist. Doch das ist tatsächlich der Fall. Grundlage ist lediglich, dass die Fluggesellschaft, mit der du gereist wärst, der Namens- und damit der Ticketübertragung zustimmt. In diesem Zusammenhang wird meist eine von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft in der Höhe variierende Gebühr erhoben. Gerade Billig-Airlines bieten solche Deals aber auch offiziell an und der Namenstausch lässt sich über ihre Websites oft sehr schnell und unkompliziert vornehmen.


Kann ich auch meine Hotelresevierung an eine andere Person abtreten?

Definitiv! Hotelübernachtungen sind bei der Übertragung oft sogar noch dankbarer als Flugticket-Reservierungen. Falls du dein Hotelzimmer über eine Online-Buchungsplattform gebucht hast, besitzt du garantiert einen dazugehörigen Account. Und in dem wird der Name ganz easy umgeschrieben. Hast du dein Hotelzimmer direkt beim Hotel selbst gebucht, reicht in der Regel ein Anruf an der Rezeption und das Personal schreibt den Namen ebenfalls um. Pluspunkt an dieser Stelle: Hotels erheben meistens keine Gebühren für Namensänderungen.



Zweiter Reisemarkt mit Betrugsschutz

Zugegeben, zweiter Reiseweg (und -markt) klingt ein wenig wie zweiter Bildungsweg. Wobei der Ansatz durchaus ähnlich schlau und dafür sogar noch geldsparend ist. Um das zu garantieren, verfügt SpareFare über einen fest integrierten Betrugsschutz, von dem sowohl Verkäufer als auch Käufer profitieren. Es arbeitet also als Vermittler, der sich vor allem um die Risikoverminderung beim Verkauf von Flugtickets, Hotelzimmerreservierungen und ganzen Reisen an Dritte kümmert. Schließlich existieren einige Klippen, die es dabei zu umschiffen gilt.

  • Verkäufer erhalten Schutz, indem sie den Namen des / der neuen Reisenden nicht einzutragen und die Gebühren dafür zu bezahlen brauchen, bevor SpareFare das Geld nicht vom Kunden erhalten hat. Das garantiert, dass sie die Kosten für die Umschreibung zurückerstattet bekommen und nicht noch mehr Geld als sowieso schon verlieren.
  • Käufer werden ebenfalls geschützt, da SpareFare das Geld nicht ohne Probe der Flug- oder Eincheck-Daten an den Verkäufer weiterleitet. Nur wenn die Reservierungen zutreffend sind, erhält dieser sein Geld. Auf diese Weise wird verhindert, dass der Verkäufer eine einzelne Reservierung an mehrere Kunden verkauft.

Dieses Vorgehen von SpareFare unterscheidet sich sehr weitgehend von Verkaufsplattformen wie Ebay, weil SpareFare hier eine deutliche, aber hilfreiche Grenze zwischen Käufern und Verkäufern zieht. Und nachdem der Betrug mit Reisen und Flugtickets in der heutigen Zeit keine Seltenheit ist, liegst du als Nutzer von entsprechenden Plattformen mit einer gesunden Portion Grundvorsicht goldrichtig.

Schließlich können sich fehlgeschlagene Reisereservierungen als unangenehm und richtig teuer entpuppen. Daher prüft SpareFare die Authentizität aller auf der Plattform gelisteten Angebote besonders gründlich. So kannst du sicher sein, dass du die Angebote wirklich existieren und du nicht auf Betrüger hereinfällst.


Hast Du schon mal ein Stornoreise verkauft oder gebucht?


Das könnte dich auch interessieren:


Wer schreibt hier?

Joana & Johannes

Hey, wir sind Joana & Johannes und schreiben hier seit 2011 über Barcelona. Wir lieben Barcelona & für uns zählt sie zu den schönsten Städten in Europa. Unsere Lieblingsplätze & Must-See Tipps möchten wir nach unzähligen Reisen in die katalanische Metropole gerne mit dir teilen. Wenn Du Fragen & Anregungen hast, dann hinterlasse gerne einen Kommentar oder schreib uns eine Mail.


Komm in unsere Barcelona Facebook Gruppe. Tausche dich mit über 2.300 Mitgliedern aus!

Barcelona Facebook Gruppe

Schreibe einen Kommentar