Casa Museu Gaudi – Das Museum im Park Güell von Barcelona

Infos – Öffnungszeiten - Veranstaltungen - Eintrittspreise - Führungen - Architektur und Geschichte

Wer einmal ins spanische Barcelona reisen will, der wird dort überall auf die Bauwerke des Architekten Antoni Gaudi i Cornet - oft auch kurz Antoni Gaudi genannt - treffen. Gaudi war der Vertreter schlechthin des Baustils Modernisme Català (‚Katalanischer Modernismus‘), der zwischen 1885 und 1920 in Katalonien zu Hause war. Zu den bekanntesten Werken Gaudís gehören die Kirche Sagrada Familia und der Park Güell. Mein Weg führte mich in den südlichen Teil des Parkes zum Casa Museu Gaudi (Museum Gaudí-Haus). 

Die Geschichte des Casa Museu Gaudi

Dieses Haus hat eine lange Geschichte: Um 1900 beauftragte EusebiGüell i Bacigalupi, ein katalanischer Industrieller, den Architekten Gaudí mit dem Bau eines bürgerlichen Stadtgartens, bestehend aus einem Park sowie sechzig Häusern. Zur Vollendung dieser Pläne kam es jedoch nie. Es wurden lediglich zwei Häuser gebaut, eines davon war das heutige Museum. Gaudí kaufte es 1906 und lebte bis 1925 darin, wenige Monate, bevor er starb. Nach seinem Tod wurde das Haus vom italienischen Ehepaar Chiappo Arietti gekauft, die große Bewunderer des Architekten waren und es als Gaudí-Haus bekannt machten. Ab 1960 gehörte das Haus dem Verein Gaudí-Freunde. Am 28.09.1963 fand die Eröffnung des Casa museu Gaudí statt. Im Jahr 1992 erwarb der Bauvorstand des Temple Expiatori de la Sagrada Família das Haus, welcher heute auch für die Leitung des Museums zuständig ist.

Besichtigungen und Führungen

Ich konnte leider nur das Erdgeschoss und den ersten Stock besichtigen. Für den Besuch der Bibliothek im zweiten Stock ist nämlich eine vorherige Anmeldung notwendig; der dritte Stock und Keller sind für die Öffentlichkeit geschlossen. Das Museum beinhaltet die ehemaligen Wohnräume des Architekten. Als ich zum Beispiel durch das Schlafzimmer oder Arbeitszimmer gegangen bin, konnte ich mir einen sehr guten Eindruck darüber verschaffen, wie Gaudí gelebt und gearbeitet hat. Es sind auch noch ein paar persönliche Gegenstände vorhanden, die das Haus lebendiger werden lassen. Ebenfalls sehr interessant fand ich eine Ansammlung an Möbeln, die Gaudí für andere Gebäude kreiert hat. Zudem gibt es noch Kunstgegenstände von Gaudímitarbeitern zu bewundern.

Das Casa museu Gaudí liegt am südlichen Rand des Park Güell, gut erreichbar mit der U-Bahn oder dem Bus. Die Öffnungszeiten von April bis September sind von 10 bis 20 Uhr, von Oktober bis März von 10 bis 18 Uhr. Achtung: Am 25. und 26.12. sowie am 06.01. ist das Museum nur von 10 bis 14 Uhr geöffnet, am 01.01. durchgehend geschlossen. Der Normaltarif beträgt 5,50 €, der Spezialtarif 4,50 € bzw. kostenlos, es gibt Gruppenrabatte.

Touren

Öffnungszeiten

  • Oktober bis März 10:00 – 18:00 Uhr
  • April bis September 10:00 – 20:00 Uhr
  • 25. Dezember – 26. Dezember – 06. Januar von 10:00 – 14:00 Uhr
  • 1. Januar geschlossen

Eintrittspreise

  • 5,50 € Normal
  • 4,50 € mit Barcelona Card*
  • 4,50 € Rentner, Schüler und unter 18
  • Kostenlos für Kirchenangehörige, Kinder und Menschen mit Behinderung
  • 4,50 € für Gruppen ab 10 Personen
  • 3,50 € für Schulklassen

Adresse: 08013 – Barcelona – Mallorca, 401 | Metro: L3 (Lesseps) L4 (Alfonso X)
Web: www.casamuseugaudi.org
Video: Casa Museu Gaudi auf YouTube
eMail: informa@casamuseugaudi.org
Tel: +34 932 193 811
Fax: +34 932846446


Größere Karte anzeigen


Trage dich jetzt in unseren kostenlosen Newsletter ein, um stets die aktuellsten Neuigkeiten rund um Barcelona zu erhalten. Wir geben deine Daten nicht weiter! Wir hassen Spam genauso wie du!

Mein Barcelona Reiseführer 2014 für Kindle und als Ebook

Barcelona Reiseführer 2014
  • Echte Empfehlungen und Insider Tipps
  • Komplette und ausführliche Reiseberichte
  • Zugriff auf über 400 exklusive Bilder
  • über 300 Seiten (Kindle)
  • Als Ebook bei XinXii
Nur 2,99 € für Kindle bei Amazon*
Über Johannes

Servus und Hallo! Ich heiße Johannes und zusammen mit anderen Experten blogge ich über Barcelona und alles was dazu gehört. Wenn du Fragen hast oder dein Wissen mit uns teilen möchtest, dann schreib doch einfach einen Kommentar oder klicke auf Kontakt. Kontakt: Webseite | Facebook | Twitter | Google+ | YouTube | Weitere Artikel

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*