Parks in Barcelona: Die schönsten Grünanlagen der Stadt

Letzte Aktualisierung

Da blüht Dir etwas! Hast Du Lust auf einen romantischen Spaziergang? Bist Du eher sportlich unterwegs und auf der Suche nach einer abwechslungsreichen, grünen Joggingrunde in Barcelona? Oder möchtest Du einfach nur die Seele baumeln lassen? In den Parks in Barcelona bist Du dafür in jedem Fall an der richtigen Adresse. Aber die Auswahl ist groß, wo soll man also anfangen? Vielleicht ja in einigen der bekanntesten, beliebtesten und sicherlich auch zu Recht als erlebenswert eingeschätzten Park- und Grünanlagen!

Die schönsten Parks in Barcelona

Park Güell

Diese von Antoni Gaudí gestaltete Grünanlage ist mit Abstand einer der berühmtesten Parks in Barcelona. Die mit zahllosen Elementen aus Bruchkeramik gestaltete Anlage für sich so organisch in die Umgebung ein, dass sie aus guten Gründen auch als Gaudís Hommage an die Natur bezeichnet wird. Die Grünanlage mit ihren bunten Pavillons und der üppig verzierten Treppe lädt zum Flanieren und zum Staunen ein.

Adresse: Carrer d’Olot, 08024 Barcelona

Park Güell Haupteingang

Beliebteste Tickets

Kostenlos mit dem Barcelona Pass

  • Sagrada Família & Park Güell ohne Anstehen
  • Inkl. Hop-on-Hop-off-Bus
  • Audioguide für deinen Stadtrundgang durch Barcelona
  • 10 % Rabatt auf über 120 weitere Angebote

ab 86,50 €

Meine Bewertung: ⭐⭐⭐⭐⭐ Keine zeitliche Limitierung, wie bei anderen City Cards. Erkunde Barcelona in deinem Tempo, ohne Stress. Der Clou sind die 10 % Rabatt auf alle weiteren Buchungen. Bau dir deinen Barcelona Pass, nach deinen Wünschen selbst zusammen. Grüße, Johannes

Werbung

Botanischer Garten (Jardi Botanic)

Der botanische Garten präsentiert nicht nur die Vegetation, sondern zeigt die Flora von sechs Zonen mit typisch mediterranem Klima. Zum Joggen in Barcelona ist die zwischen dem Castell de Montjuïc und dem olympischen Stadion eingebettete Parkanlage fast zu schade. Denn die Wälder und Buschlandschaften aus Südaustralien, Südafrika, Chile, Kalifornien, den Kanarischen Inseln und den Mittelmeerzonen haben mehr Aufmerksamkeit verdient.

Adresse: Carrer Doctor Font I Quer, 2, 08038 Barcelona

Jardi Botanic Barcelona

Parc de la Ciutadella

Der Parc de la Ciutadella ist einer der Parks von Barcelona, der sowohl bei Locals als auch bei ihren Besucher*innen äußerst beliebt ist. Angelegt wurde die Grünanlage, die in jedem Reiseführer zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Barcelona gezählt wird, bereits im Jahr 1888. Mit dem monumentalen Wasserfall, dem Weiher und dem romantischen, im englischen Stil gehaltenen Garten ist er nicht nur perfekt für all jene, die romantische Plätze in der Katalanischen Hauptstadt suchen. Die von Bäumen gesäumten Boulevards laden auch zum Joggen in Barcelona ein – und sind gleichzeitig die Zubringer zu verschiedenen Museen und zum Zoo von Barcelona.

Adresse: Passeig de Picasso, 21, 08003 Barcelona

Parc de la Ciutadella

Beliebteste Tickets:

Werbung

Parc de Montjuïc

Beim Montjuïc (213 Meter) handelt es sich um den bekanntesten Berg von Barcelona. Dieser wurde für die Weltausstellung 1929 mit Palästen, Parks, Sportanlagen, Pavillons und Ausstellungsräumen ausgestattet [1]. Vieles davon blieb stehen, einiges wurde für die Olympischen Spiele 1992 [2] hinzugebaut. Diese ins üppige Grün eingebettete Bauten machen die Parkanlage heute zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten und Parks in Barcelona. Besondere Höhepunkte im Park sind die Festung von Montjuïc, die fantastische Aussichten auf die Stadt und das Meer bietet sowie die Fundació Joan Miró. Nicht nur für Fans des berühmten Künstlers ist dieses Museum eine der Adressen, die man in der Stadt besucht haben muss.

Parc de Montjuïc

Beliebteste Tickets:

Werbung

Parc del Laberint d’Horta

Historische Parks in Barcelona existieren einige. Der Parc del Laberint d’Horta wurde allerdings schon Ende des 18. Jahrhunderts gegründet und ist damit die älteste Anlage ihrer Art in der Stadt, die bis heute existent ist. Der im neoklassizistischen Stil gehaltene Park wurde nach dem in seiner Mitte befindlichen Labyrinth benannt. Dieses begeistert Kinder wie Erwachsene gleichermaßen. Der Wasserfall, der Moosgarten sowie zwei im italienischen Stil errichtete Tempel sind weitere Highlights, die der Grünanlage ein so ruhiges wie faszinierendes Flair verleihen. Touristen kommen seltener in diesen Park im Stadtteil Horta-Guinardó: Hier sind vor allem Einheimische anzutreffen, die den turbulent-touristischen Bereichen Barcelonas für einen Moment entfliehen wollen. Ruhige, unaufdringliche Touristen sind aber immer herzlich willkommen.

Adresse: Passeig dels Castanyers, 1, 08035 Barcelona

Parc del Laberint d'Horta

Parc de Joan Miró

Nach Antoni Gaudí ist Joan Miró der zweite berühmte Sohn der katalanischen Hauptstadt. Der ihm gewidmete Park befindet sich auf dem Areal des früheren Schlachthofes, dem Parc de l’Escorxador. Zu den Wahrzeichen dieser Parkanlage gehört Mirós zweideutige Skulptur Dona i Ocell [3] (Frau und Vogel). Eröffnet wurde der Park 1983 und ist damit der erste größere Stadtpark, der nach dem Ende der Franco-Diktatur in Barcelona entstanden ist. Er wurde ursprünglich von einer Gruppe junger Architekt*innen geplant und nimmt vier Blöcke des Eixample ein. Er ist von Touristen wie Einheimischen gleichermaßen beliebt, denn seine schattenspendenden Bäume und ein künstlich angelegter Kanal sorgen insbesondere in den oftmals heißen Sommern für Abkühlung. Gleichzeitig kann man auf den Spuren Mirós wandeln. Magst Du es noch kühler, findest Du im östlichen Teile eine öffentliche, dem Künstler gewidmete Bibliothek.

Adresse: Carrer de la Diputació, 11, 08015 Barcelona

Parc de Joan Miró

Parc de l’Espanya Industrial

Während das deutsche Ruhrgebiet Mitte der 1980er Jahre noch von der Schwerindustrie geprägt war, legte man in Barcelona 1985 bereits einen Park auf einem ehemaligen Industriegelände an. Mittlerweile ist das an der südlichen Seite des Hauptbahnhof Sants befindliche Gelände eine lebendige Grünanlage, die u.a. einen künstlichen See besitzt, der zu Bootstouren einlädt. Kinder sind außerdem von dem stählernen „Drachen von St. Georg“ begeistert, der sich als Rutschbahn etabliert hat. Aufgrund seiner Architektur polarisiert dieser Park stark. Viele Menschen sprechen ihm Atmosphäre ab, während andere die Symbiose aus Kunst und Erholungsflächen sehr zu schätzen wissen. Aufgrund der Lage bietet er sich natürlich auch als Alternative zur Wartehalle des Bahnhofs an. Ob er zu den angesagten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört, musst Du aber für sich selbst beantworten.

Adresse: Carrer de Muntadas, 1, 08014 Barcelona

Parc de l'Espanya Industrial

Parc de la Creueta del Coll

Ein Ort, an dem sich Erwachsene wie Kinder gleichermaßen erholen können, ist der Parc de Creueta del Coll. Du betrittst ihn über eine große Fläche, auf der sich u.a. Spielanlagen für Kinder befinden. Das große Highlight dieser Anlage ist allerdings der große See, der an heißen Sommertagen als Freibad genutzt wird. Nicht nur Einheimische erkennen den Park deshalb als Alternative zum manchmal überfüllten Strand in Barceloneta.

Adresse: Passeig de la Mare de Déu del Coll, 77, 08023 Barcelona

Parc de la Creueta del Coll

Parque de Cervantes

In der Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts eröffnete man diese Grünanlage, in der man zahlreiche romantische Plätze für ein Picknick finden kann. Gerade für Verliebte sind die wunderschönen Gärten mit ihren Rosenanlagen geradezu magisch anziehend. Den herrlichen Duft der Blüten erschnupperst Du an manchen Tagen bereits aus der Ferne. Über die Grünanlage verteilte Pergolen sorgen für schattige Plätze, die gerade an heißen Tagen sehr willkommen sind. An den etwas kühleren Tagen lohnt es sich, den Park beim Joggen in Barcelona anzusteuern – oder sich an einer der öffentlichen Tischtennisplatten sportlich zu betätigen.

Adresse: Avinguda Diagonal, 706, 08034 Barcelona

Parque de Cervantes Barcelona

Parc del Centre de Poblenou

Wer in Strandnähe eine kinderfreundliche Grünanlage sucht, ist in diesem Park richtig aufgehoben. Auch dieser Park greift die in Barcelona omnipräsente Symbiose aus Natur, Kunst und Architektur auf und denkt an einigen Stellen sogar im Sinne des großen Antoni Gaudí weiter. Kinderspielplätze locken mit Attraktionen wie dem „Brunnen der Welt“ oder diversen Spielhäusern. Erwachsene können in der Zeit etwas entspannen und die Atmosphäre der Parkanlage genießen.

Adresse: Avinguda Diagonal, 130, 08018 Barcelona

Parc-Central-de-Poblenou

Jardines del Grec

Romantische Plätze gibt es zuhauf in Barcelona. Aber im Gegensatz zu dieser Grünanlage sind die meisten anderen touristisch oftmals komplett überlaufen. Diese auf dem Berg Montjuïc befindlichen Gärten sind es aber nicht. Folglich hast Du die Chance, sie beispielsweise nach der Besichtigung des Amphitheaters bei einem Spaziergang in aller Ruhe zu besuchen. Die geometrischen Blumenbeete laden zum Verweilen und zum Bestaunen der Flora ein. Falls Du zur Zeit der Rosenblüte in den Park kommst, wirst Du von dem betörenden Duft bestimmt ganz hin und weg sein. Und auch das plätschernde Wasser des Font del Gat [4] ist gleichermaßen faszinierend wie romantisch.

Adresse: Passeig de Santa Madrona, s/n, 08038 Barcelona

Jardines del Grec

Jardines de la Tamarita

Zahlreiche Reiserführer nennen romantische Parks in Barcelona, doch nur wenige nennen diese von der turbulenten Großstadt weit abgeschotteten Parkanlage. Das Anwesen selbst stammt aus dem 18. Jahrhundert, die in zwei Bereiche unterteile Gartenanlage allerdings wurde erst im 20. Jahrhundert angelegt. Dank mehreren Brunnen, diversen neoklassizistischen Statuen und einem kleinen Waldgebiet kannst Du Dich bei einem Spaziergang in eine andere Welt hineinträumen und dabei wunderbar zur Ruhe finden.

Adresse: Passeig de Sant Gervasi, 47, 08022 Barcelona

Jardines de la Tamarita

Karte

(Zum Vergrößern auf die Karte klicken)

Parks in Barcelona Karte 2
© OpenStreetMap Mitwirkende

Umfrage: Der schönste Park in Barcelona ist…?

Datenschutzhinweis: Um Missbrauch bei der Abstimmungsfunktion vorzubeugen, verwenden wir bei der Teilnahme ggf. Cookies oder speichern deine IP Adresse. Hier findest Du mehr Infos.


Welche Nationalparks gibt es in der Nähe von Barcelona?

In der Nähe der katalanischen Hauptstadt gibt es gleich mehrere Nationalparks.

Montana de Montserrat

Dieser Nationalpark im Hinterland ist vor allem als Ziel von Wallfahrern bekannt. Doch das schon aus der Ferne sichtbare Felsmassiv mit seinen Zacken und Felszinnen beeindruckt auch landschaftlich und geologisch. Wer also nicht das Kloster Montserrat mit seiner Madonnenfigur ansteuert, wird sich vor allem für die Landschaft und die Fauna begeistern, die von der Wildkatze bis zum Wanderfalken reicht. Die pittoresken Dörfer in der Umgebung des Klosters sind fast ebenso sehenswert wie der majestätische Bau selbst. Es gibt wohl kaum eine Region Kataloniens, in der Religion, Geschichte, Natur, Kunst und Kultur derart verschmelzen wie rund um das katalanische Wahrzeichen.

  

Montserrat-Seilbahn

Beliebteste Tickets:

Werbung

Cap de Creus

Der Cap de Creus Nationalpark [5] ist der östlichste Teil der iberischen Halbinsel. Der Nationalpark bildet wiederum eine eigene Halbinsel, die etwa zehn Kilometer in das Meer hineinreicht. Der Park erstreckt sich über mehrere Ökosysteme und hat eine dementsprechend üppige Flora und Fauna. Vor allem beeindruckt er durch das Zusammenspiel aus Wasser und Land. Bis zu seinem höchsten Punkt, dem Berg Sant Salvador (670 m), fühlen sich u.a. Raubvögel und Reptilien wohl, die anderswo in Europa kaum anzutreffen sind. Auch der umfangreiche Baumbestand von der Aleppo-Kiefer über die Korkeiche bis zur Weide ist auf der iberischen Halbinsel eher eine Seltenheit. Ergänzt wird diese Flora durch allerlei Gesträuch wie Mastix, Wacholder und Heidekraut. Übrigens setzt sich diese Artenvielfalt am Meeresgrund rund um den Cap de Creus weiter fort. 

Cap-de-Creus

Beliebteste Tickets:

Werbung

Aiguamolls de l’Empordà

Ist ein weiterer Nationalpark an der Küste im Nordosten Kataloniens. Die verschiedenen Ökosysteme an den Mündungen der Flüsse Muga und Fluvià sind die Heimat zahlreicher Pflanzen und Tiere. Insbesondere sind die Populationen von rund 320 Vogelarten hervorzuheben. Neben den hier dauerhaft heimischen Arten bildet die Region das Winterquartier für Zugvögel wie Kuhreiher und Kiebitz. Für Wanderer*innen, Ornitholog*innen und zahlreiche andere Naturfreunde ist der Nationalpark eine der spannendsten Destinationen Kataloniens.

Aiguamolls de l'Empordà

Aigüestortes i Estany de Sant Maurici National Park

Der Nationalpark stellt das Wasser in den Mittelpunkt der eigenen Existenz. Die Landschaft in den Zentralpyrenäen ist geprägt durch über 200 Flüsse, Bäche und Seen, die eine dementsprechend üppige Natur hervorbringen. Gesäumt wird diese Traumwelt von den Berggipfeln des Gebirges, die teilweise über 3.000 Meter hoch sind. Der gesamte Park liegt größtenteils auf einer Höhe von über 1.000 Metern und birgt verschiedene Ökosysteme von Wiesen über Äcker und sommergrüne Laubwälder bis hin zu unbewachsenen Felsen in den höchsten Lagen. Der nur schwer zugängliche Park konnte sich mitsamt seiner Tier- und Pflanzenwelt seinen ursprünglichen Charakter weitgehend bewahren.

Aigueestortes-i-Estany-de-Sant-Maurici

Beliebteste Tickets:

Werbung

Laguna de les Olles

Diese 54 Hektar große Lagune des Ebrodeltas [6] bildet eine einzigartige Landschaft im größten Feuchtgebiet Kataloniens. Die Lagune ist direkt mit dem Meer verbunden und ist umgeben von Reisfeldern und bildet hier ein Mosaik aus natürlichen Strukturen. Landwirtschaft (insbesondere der benannte Reisanbau) haben Landschaft und Natur hier deutlich beeinflusst, entlang der Mündungsarme des Ebros aber eine einzigartige Naturlandschaft geschaffen. Diese ist insbesondere bei zahlreichen Wasservögeln wie dem Flamingo, der Stockente, dem Silberreiher, dem Eisvogel oder dem Stelzenläufer als Brutplatz beliebt. Zahlreiche Wanderwege rund um die Laguna des Olles bieten sich für Naturfreunde perfekt an, um die Vögel und andere Tiere zu beobachten. Auch sportliche Aktivitäten kommen nicht zu kurz. Wenn Du nicht einfach nur wandern oder Rad fahren willst, kannst Du hier auch eine Kajaktour unternehmen.

Ebro-Delta

Häufige Fragen & Antworten

Wie heißt der berühmte Park in Barcelona?

Eigentlich sollte der Park Güell eine Wohnsiedlung nach der Art englischer Gartenstädte werden, doch die ursprünglichen Pläne wurden schon während der Bauphase geändert. Die meisten der ursprünglich vorgesehenen Häuser wurden nicht gebaut, dafür schuf der Künstler und Architekt Antoni Gaudí für einen Auftraggeber eine mit der Natur vollkommen verschmolzene Anlage, die öffentlich zugänglich ist.

Insbesondere die aus Bruchkeramik geschaffenen Elemente dienen nicht nur für den Park als Fotomotiv, sondern stehen sinnbildlich für die farbenfrohe Hauptstadt Kataloniens. Und natürlich für deren berühmtesten Sohn, Antoni Gaudí. Folgerichtig hat man nahe der Siedlung auch ein Gaudí-Museum gegründet, dessen Besuch gerade für Gaudí-Fans fast obligatorisch ist. Der Park gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Barcelona und ist gerade in der Hauptsaison oftmals brechend voll. Frühling, Herbst und Winter bieten sich als Besuchszeiten eher an, wenn Du diesen Park etwas näher und mit mehr Ruhe in Augenschein nehmen möchtest.

Welchen Parks in Barcelona findest Du am schönsten? Schreib unten in die Kommentare!

Quellen & Einzelnachweise:
[1] https://site.exposeeum.de/expo2000/geschichte/detail.php?wa_id=11&lang=2
[2] https://www.deutschlandfunk.de/barcelona-olympia-1992-100.html
[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Dona_i_Ocell
[4] https://www.komoot.de/highlight/3124656
[5] https://worldonabudget.de/cap-de-creus/
[6] https://atraccionatural.cat/de/ebrodelta/
Bildrechte: Parc de la Creueta del Coll, Sergi Serrà i JordiCC BY 3.0, via Wikimedia Commons
Bildrechte: Jardines del Grec, CanaanCC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Bildrechte: Jardines de la Tamarita, CanaanCC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons


Das könnte dich auch interessieren:


Wer schreibt hier?

Joana & Johannes

Hey, wir sind Joana & Johannes und schreiben hier seit 2011 über Barcelona. Wir lieben Barcelona & für uns zählt sie zu den schönsten Städten in Europa. Unsere Lieblingsplätze & Must-See Tipps möchten wir nach unzähligen Reisen in die katalanische Metropole gerne mit dir teilen. Wenn Du Fragen & Anregungen hast, dann hinterlasse gerne einen Kommentar oder schreib uns eine Mail.


Komm in unsere Barcelona Facebook Gruppe. Tausche dich mit über 2.300 Mitgliedern aus!

Barcelona Facebook Gruppe

Schreibe einen Kommentar