Ägyptisches Museum Barcelona: Tickets & Infos zum Museu Egipci de Barcelona

Letzte Aktualisierung

Ein ägyptisches Museum in Barcelona – könnte das im Vergleich zu den ganzen (anderen) Kunstausstellungen oder naturwissenschaftlichen Institutionen nicht etwas untergehen? Möglich. Aber wenn Du Dich für Geschichte und alte Kulturen interessierst, kommst Du um dieses spannende Museum nicht herum. Auch, wenn Barcelona jetzt nicht wirklich am Nil liegt. Auf 2.000 m² Präsentationsfläche erwarten Dich im Stadtteil Eixample über 1.100 Exponate aus der ägyptischen Pharaonenzeit. Sie gehören zur Sammlung Jordi Clos‘ [2] und umfassen Stücke aus dem täglichen wie aus dem religiösen Leben. Aufgeteilt ist die Präsentation auf eine Fachbibliothek, fünf Räume mit verschiedenen didaktischen Schwerpunkten und einen Saal, der für Sonderausstellungen genutzt wird. Es gibt also viel zu sehen und auf unterschiedliche Weisen zu entdecken!

Was Du in diesem Artikel erfährst:

  • Welche Highlights im Museu Egipci de Barcelona auf Dich warten.
  • Welche Ticketoptionen sich für den Eintritt am meisten anbieten.
  • Wie es mit den Öffnungszeiten und besten Besuchszeiten aussieht und
  • wie Du Deine Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr entspannt gestaltest.

Ägyptisches Museum Barcelona Tickets & Eintritt

Für das Museu Egipci de Barcelona gibt es verschiedene Ticket-Optionen*: Zugang zu allen Dauerausstellungen und Wechselausstellungen. Mit mehrsprachigem Audioguide. Kostenlos kannst Du das ägyptische Museum mit der Barcelona Card* und dem Barcelona Turbopass* besuchen.

Beliebteste Tickets:

Sparen mit diesen Pässen:

Werbung

Ägyptisches Museum in Barcelona: Was gibt es zu sehen?

Wie bereits in der Einleitung beschrieben, gliedert sich das ägyptische Museum in Barcelona in verschiedene Abschnitte und Etagen. Im Untergeschoss finden die Bibliothek mit über 10.000 Dokumenten, die regelmäßig wechselnde Sonderausstellung und eine Reihe von Howard Carters Originalwerken [3] ein Zuhause. Du erinnerst Dich, der Entdecker von Tutanchamuns Grab …

Darüber hinaus erwarten Dich weitere Räumlichkeiten, deren Ausstellungsstücke epochenmäßig und thematisch zusammengefasst sind. Freue Dich dabei auf die pharaonische Lebenswelt, lerne etwas darüber, wie es dazu kam, dass die Pharaon*innen direkte Nachfolger*innen der Himmelsgötter waren und welche Macht und welcher Reichtum damit verbunden waren. Doch natürlich wäre das System ohne Adlige und Priester nicht aufrechtzuerhalten gewesen. Auch zu ihnen gibt es einiges zu erfahren – und ihre Haushaltsgegenstände und ihr Schmuck zeigen ebenso wie die Statuen und Abbildungen der Pharaon*innen von Wert und Einfluss.

Ein weiteres Thema, das im alten Ägypten eine wesentliche Rolle spielte und dessen sich natürlich auch ein ägyptisches Museum in Barcelona annehmen muss, war die Körperpflege und Kosmetik. Insbesondere in der Kombination mit Exponaten aus dem Bereich der Beerdigungsrituale wird daraus eine runde Sache. Ob Boxen für die Aufbewahrung von inneren Organen, Urnen oder ganzen Mumien – alles ist dabei. Sogar etwas exotischere Funde wie eine Katzenmumie, denn immerhin galten Hauskatzen den Ägypter*innen als reale Erdvertreterinnen der Katzengottheit Baste als heilige Tiere.

Und dann ist da natürlich auch noch der Themenkomplex Grab plus Grabbeigaben. Götter-Skulpturen, Schmuck, Masken, Sarkophage und ein Totentempel-Nachbau in Originalgröße vermitteln Dir einen lebhaften Eindruck davon, wie die Ägypter*innen ihre Götter und Göttinnen anbeteten und womit sie ihre Liebsten für die Reise zum Weiterleben im Jenseits ausstatteten.

Klingt alles spannend? Ist auch so aufbereitet!

Denn tatsächlich begeistert das Museu Ecipci de Barcelona mit seinem hohen Interaktionsgrad. Ob…

  • Vorträge,
  • Workshops,
  • Mitmach-Aktionen für Kinder,
  • nächtliche Führungen durch das punktuell geschickt beleuchtete Museum oder
  • szenische Darbietungen über das Leben Ramses‘ II., das Lebensende Kleopatras VII. oder Mumifizierungs-Rituale –

…hier wird das Reich der alten Ägypter nicht nur verbal, sondern auch optisch und haptisch erfahrbar.

MUSEO EGIPCIO DE BARCELONA

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Geschichte des Museu Egipci de Barcelona

Ein ägyptisches Museum in Barcelona – ohne hochwertige Exponate undenkbar. Aber tatsächlich steht der Stadt dank Jordi Clos, einem namhaften spanischen Hotelier und begeistertem Sammler von Stücken der ägyptischen Pharaonen Kultur, eine der wichtigsten privaten Sammlungen weltweit zur Verfügung. Bereits 1992 präsentierte er 70 Gegenstände im Barceloneser Hotel Claris und erhielt aufgrund der Qualität der Stücke und ihrer Darstellung eine sehr große und vor allem positive Resonanz. Kurz darauf gründete er die Fundació Arqueològica Clos [4] und 1994 ging das erste Museum für altägyptische Kunst Spaniens an den Start. Inzwischen werden mehr als 1.100 Ausstellungsstücke gezeigt; außerdem bietet die im Jahr 2000 eröffnete Ägyptologie-Schule nun die Möglichkeit, den alten Ägypter*innen auch in Spanien im Rahmen eines wissenschaftlichen Studiums näherzukommen.

Museu Egipci de Barcelona
Museu egipciCC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

🔍 Noch nicht das richtige Museum gefunden?

Du suchst andere Kunstmuseen, Ausstellungen, Geheimtipps oder willst wissen, welche Museen auf unserer Top-10-Liste stehen? Dann schau dir unseren Artikel mit allen Museen in Barcelona an!

Häufige Fragen & Antworten

Öffnungszeiten des Museu Egipci de Barcelona

  • Montag bis Freitag von 10:00 – 14:00 Uhr und 16:00 – 19:30 Uhr
  • Samstag von 10:00 – 15:00 Uhr und 16:00 – 19:30 Uhr
  • Sonntag von 10:00 – 14:00 Uhr
  • geschlossen am 1. und 6. Januar, 25. und 26. Dezember

Werbung

Wegbeschreibung zum Museu Egipci de Barcelona

Das ägyptische Museum in Barcelona befindet sich im Stadtteil Eixample, gleich um die Ecke der Casa Batllo. Die genaue Adresse ist: C/ de València, 284, 08007 Barcelona. Mit der Hola BCN Card* kannst Du die öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos und so oft Du willst nutzen.

  • Metro: L1, L3, L4 – Haltestelle: Passeig de Gràcia
  • Zug: MD, R2, R2N, R2S, REG.EXP., REGIONAL – Haltestelle: Passeig de Gràcia
  • Bus: 7, 22, 24, N4, N5, N6, N7, V15 – Haltestelle: Pg de Gràcia – Aragó
  • Hop-on-Hop-off-Bus*: Haltestelle: Casa Batllo / Fundacio Antoni Tapies

ÖPNV Flatrate & Hop-On-Hop-Off Bus

Werbung

Karte

(Zum Vergrößern auf die Karte klicken)

Ägyptisches Museum Barcelona Karte
© OpenStreetMap Mitwirkende

Fazit zum Ägyptischen Museum in Barcelona

Selbst, wenn Du ein ägyptisches Museum in Barcelona nicht unbedingt erwarten oder vorab in die Top 10 der aufregendsten städtischen Museen packen würdest, solltest Du es unbedingt besuchen! Denn schließlich ist die Ausstellung absolut sehenswert und Du bekommst einen umfassenden Eindruck von dieser alten Kultur. Vom einfachen Arbeiter bis hin zum quasi gottgleichen Pharao – über jeden Lebensalltag und die damit verbundenen Rituale gibt es viel zu berichten. Was das Museu Egipci de Barcelona sehr gründlich tut. Mithilfe von…

  • Infotafeln,
  • einem tollen Audio-Guide,
  • Vorträgen,
  • Mitmach-Aktionen für alte und junge Privatleute sowie
  • interaktiven Kursen am archäologischen Museumscampus

…tauchst Du nämlich nicht nur theoretisch, sondern sogar praktisch in die Welt der Ägypter*innen ein. Und wie erfährt man Geschichte besser, als sie eigenhändig zu entdecken? Hier bekommst Du günstige online Tickets für das Ägyptische Museum in Barcelona*.

Warst Du schon im Ägyptischen Museum in Barcelona? Schreib unten in die Kommentare!

Quellen & Einzelnachweise:
[1] https://www.museuegipci.com/
[2] https://www.deutschlandfunkkultur.de/kunstsammler-jordi-clos-auf-der-jagd-nach-kunst-durch-100.html
[3] https://www.geo.de/magazine/geo-epoche-kollektion/19061-rtkl-das-grab-des-tutanchamun-dem-jenseits-entrissen
[4] https://www.fundclos.com/


Das könnte dich auch interessieren:


Wer schreibt hier?

Joana & Johannes

Hey, wir sind Joana & Johannes und schreiben hier seit 2011 über Barcelona. Wir lieben Barcelona & für uns zählt sie zu den schönsten Städten in Europa. Unsere Lieblingsplätze & Must-See Tipps möchten wir nach unzähligen Reisen in die katalanische Metropole gerne mit dir teilen. Wenn Du Fragen & Anregungen hast, dann hinterlasse gerne einen Kommentar oder schreib uns eine Mail.


Komm in unsere Barcelona Facebook Gruppe. Tausche dich mit über 2.300 Mitgliedern aus!

Barcelona Facebook Gruppe

Schreibe einen Kommentar