Museu del Modernisme de Barcelona: Modernismus Museum Barcelona

Letzte Aktualisierung

Das Modernismus Museum Barcelona (kurz MMBCN) ist aufgrund seiner stilistischen Ausrichtung ein echtes Unikat. Schließlich ist es das einzige reine katalanische-Jugendstil-Museum. Falls Dir der katalanische Jugendstil als Kunst- und Architekturepoche noch nicht so viel sagt, an diese Stelle einige kurze Informationen. Er prägte die Zeit von etwa 1896 bis 1920. Dabei zeichnete er sich durch seine Verbindung von dynamischen und floralen Elementen und Thematiken aus. Ob Tische, Schränke, Gemälde oder sogar ganze Gebäude: Im ‚Modernisme‘ waren Kreativität und ein ganz neuer Gestaltungsgeist angesagt. Das drückt sich dementsprechend auch in den 350 Exponaten von insgesamt 42 verschiedenen Künstler*innen im Museu del Modernisme de Barcelona aus.

Hier entdeckst Du beispielsweise Möbel, aber auch Malereien und Skulpturen… Unter anderem von einem der bekanntesten Kreativschaffenden des katalanischen Jugendstils, Antoni Gaudí, den Du garantiert kennst. Aber natürlich sind seine Werke nicht die einzigen interessanten, die das Jugendstil-Museum zu bieten hat. Ein Rundgang lohnt sich also auch unabhängig davon. Kommst Du mit auf eine kleine Vorab-Tour?

Was Du in diesem Artikel erfährst:

  • Welche Sammlungen und Highlights Dich im Modernismus Museum Barcelona erwarten,
  • warum schon die Location für sich betrachtet einen Besuch wert ist,
  • welche Ticketoptionen und Besuchszeiten für Dich von Belang sein dürften und
  • wie es mit der Anreise per ÖPNV aussieht.

Museu del Modernisme de Barcelona Tickets & Eintritt

Für das Museu del Modernisme de Barcelona gibt es verschiedene Ticket-Optionen: Sonderausstellungen haben eventuell abweichende Tarife. Kostenlos kannst Du das Museum mit der Barcelona Card* und dem Barcelona Turbopass* besuchen.

Sparen mit diesen Pässen:

Werbung

Was gibt es im Modernismus Museum Barcelona zu sehen?

Mit einer Ausstellungsfläche von gut 1.000 m² auf mehreren Ebenen bietet Dir das Museu del Modernisme de Barcelona viele Gelegenheiten, dem katalanischen Jugendstil intensiv näherzukommen. So erwartet Dich beispielsweise im Erdgeschoss die Gaudí-Sammlung. Sie umfasst unter anderem einige der von ihm entworfenen Möbel. Freu‘ Dich also auf viele verschiedene Schmuckstücke für die Casa Batlló, die Casa Calvet [2] oder die Casa Milà! Im Untergeschoss stehen dann dafür Gemälde- und Skulpturensammlungen im Mittelpunkt. Diese umfassen neben…

  • den Malereien von Ramon Casas, Santiago Rusiñol und Joaquim i Trinxet auch
  • Skulpturen von Eusebi Anrnau und Josep Llimona –

…um nur einige der Kunst- und Kulturschaffenden, deren Werke hier zu sehen sind, zu nennen. Angelegt haben die Sammlung im Stadtteil Eixample die beiden Galeristen Maria und Fernando Pinos Guirao. Tatsächlich steht dabei weniger im Mittelpunkt, wie es um die Unterschiede zur Jugendstil-Gestaltung in Deutschland, England oder Frankreich bestellt ist. Dennoch erhältst Du einen sehr guten Eindruck davon, wie er sich in Katalonien entfaltete und wo genau die Unterschiede zwischen den einzelnen Künstler*innen lagen.

Insofern ist es toll, dass sowohl sehr bekannte als auch weniger bekannte Designer*innen-Werke hier stehen. Außerdem bekommst Du ein gutes Gefühl dafür, warum der Modernisme gerade für reiche Bürger*innen das perfekte ‚Spielfeld‘ war. Nimm doch einmal die verschiedenen Kunst- und Alltagsgegenstände wie (Büro-) Möbel, Keramiken, Schränke, Tische, Garderoben oder Kruzifixe genauer unter die Lupe. Und dann geht Dir garantiert ein Licht auf, warum so viel Kunstfertigkeit und Geschmack ihren Preis hatten und auch weiterhin haben werden.

Skulptur - Museu del Modernisme de Barcelona
Vassil, CC0, via Wikimedia Commons

Der Museumsshop und die Caféteria

Falls Du im Anschluss an Deine Museumsbesichtigung Lust bekommst, dass eine oder andere hochwertige Souvenir und/oder Designstück zu kaufen oder Dich mit etwas Fachliteratur einzudecken, bist Du im Museumsshop goldrichtig. Außerdem kannst Du in der wunderschön gestalteten Caféteria etwas gegen Deinen kleinen Durst und Hunger tun. Es lohnt sich also, noch eine Weile vor Ort zu bleiben und die Eindrücke auf Dich wirken zu lassen.


Geschichte des Museu del Modernisme de Barcelona

Das MMBCN zählt zu den jüngeren Museen der Stadt und wurde 2011 als Museu del Modernisme de Català gegründet und eröffnet. Es basiert auf einer privaten Stiftung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, …

  • modernistische Kunst zu erhalten,
  • sie zu dokumentieren und
  • ihr eine Bühne zu bieten, die den Kontakt zu den heutigen Zeitgenoss*innen möglich und spannend macht.

Die Idee dahinter: Modernistische Kunst nicht nur schützen, sondern auch erfahrbar machen. In diesem Sinne erwies sich auch die Wahl des Gebäudes für die Ausstellung als clever. Denn dabei handelt es sich um ein zwischen 1902 und 1904 von Enric Sagnier i Villavecchia [3] konzipiertes und errichtetes Wohn- und Fabrikgebäude, genau genommen eine Textilfabrik. Das natürlich im katalanischen Jugendstil gestaltet ist – wie auch viele der über 300 anderen Gebäude des Architekten in Katalonien und darüber hinaus.

Dass es sich dabei um etwas ganz Besonderes handelt, lässt sich schon von außen an der bemerkenswerten orangen Farbe und an den markanten schwarzen Balkonen ermessen. Aber auch das Innere kann sich – nicht nur dank der aufwendigen Ausstellung – absolut sehen lassen. Und dann ist da natürlich auch noch die schöne Umgebung, die direkt um das Modernismus Museum Barcelona herum zu einem Bummel einlädt. Was das Ganze ja auch so interessant macht, weil sich die Location und die Ausstellung fließend miteinander verbinden. Oder kurz gesagt: Mehr Modernismus auf einen Schlag, der sich aber dezent und elegant präsentiert, geht eigentlich nicht!

Museu del Modernisme - Art Nouveu Museum (Barcelona)

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

🔍 Noch nicht das richtige Museum gefunden?

Du suchst andere Kunstmuseen, Ausstellungen, Geheimtipps oder willst wissen, welche Museen auf unserer Top-10-Liste stehen? Dann schau dir unseren Artikel mit allen Museen in Barcelona an!

Häufige Fragen und Antworten

Öffnungszeiten des Museu del Modernisme de Barcelona

  • Montag bis Samstag von 11:00 – 19:00 Uhr

Werbung

Wegbeschreibung zum Modernismus Museum Barcelona

Das Museu del Modernisme de Barcelona befindet sich im Stadtteil Eixample, in der Carrer de Balmes, 48, 08007 Barcelona. Nur ein paar Minuten entfernt von Metrostationen und dem Placa de Catalunya. Mit der Hola BCN Card* kannst Du die öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos und so oft Du willst nutzen.

  • Metro: L2, L3, L4 – Haltestelle: Passeig de Gràcia
  • Bus: 63, 67, N5, N7, V15 – Haltestelle: Balmes Gran Vi
  • Hop on Hop off Bus*: Haltestelle: Eixample

ÖPNV Flatrate & Hop-On-Hop-Off Bus

Werbung

Karte

(Zum Vergrößern auf die Karte klicken)

Museu del Modernisme de Barcelona Karte
© OpenStreetMap Mitwirkende

Fazit zum MMBCN

Eine gewisse Begeisterung für Kunst und Architektur musst Du schon mitbringen, wenn sich ein Besuch im Museu del Modernisme de Barcelona für Dich rechnen soll. Aber keine Sorge: Du brauchst ganz bestimmt kein*e Kunstexpert*in zu sein, um Dich von den Exponaten inspirieren zu lassen. Immerhin ist der katalanische Jugendstil ja bereits in der ganzen Stadt präsent und das MMBCN spiegelt dementsprechend gekonnt seine Umgebung wider. Und wer weiß, vielleicht bist Du ja noch auf der Suche nach ein paar ganz individuellen Einrichtungsideen aus den Bereichen…

  • Möbel und Alltagsgegenstände,
  • Gemälden,
  • Skulpturen und anderen
  • Designobjekten?

Logischerweise kannst Du hier nicht einfach ein Ausstellungsstück mitnehmen, unabhängig davon, wie sehr es Dich beeindruckt. Aber es gibt auch tolle Repliken zu kaufen und möglicherweise entwickelst Du so selbst auch noch ein bisschen mehr Kreativität bei Deiner Wohnungsgestaltung. Klein, aber fein dürfte da nicht nur ein gutes Museumsmotto sein …

Warst Du schon im Museu del Modernisme de Barcelona? Schreib unten in die Kommentare!

Quellen & Einzelnachweise:
[1] https://www.gothsland.com/en/
[2] http://www.portalgaudi.cat/de/werke/casa-calvet/
[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Enric_Sagnier
[4] Titelbild – Joan Brull Vinyoles , Public domain, via Wikimedia Commons


Das könnte dich auch interessieren:


Wer schreibt hier?

Joana & Johannes

Hey, wir sind Joana & Johannes und schreiben hier seit 2011 über Barcelona. Wir lieben Barcelona & für uns zählt sie zu den schönsten Städten in Europa. Unsere Lieblingsplätze & Must-See Tipps möchten wir nach unzähligen Reisen in die katalanische Metropole gerne mit dir teilen. Wenn Du Fragen & Anregungen hast, dann hinterlasse gerne einen Kommentar oder schreib uns eine Mail.


Komm in unsere Barcelona Facebook Gruppe. Tausche dich mit über 2.300 Mitgliedern aus!

Barcelona Facebook Gruppe

Schreibe einen Kommentar