Flüge nach Barcelona: Alles, was Du wissen musst!

Dank einer geringen Flugzeit und manch toller Flugverbindung ist die Reise nach Barcelona sehr angenehm

Flug nach Barcelona - FB
Es gibt diverse Möglichkeiten, wie du in die katalanische Metropole reisen kannst. Per Auto, per Zug oder per Kreuzfahrtschiff. Die wohl auch schnellste Methode ist es aber sicherlich, sich einmal anzuschauen, welche Flüge nach Barcelona gehen. Immerhin ist die Stadt hervorragend mit anderen europäischen Großstädten vernetzt und von vielen Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz beträgt die reine Flugzeit weniger als drei Stunden. Von daher bist du schneller im Urlaub, als du denken kannst. Und was du dafür in etwa wissen solltest (also welche Flughäfen sich anbieten, welche Fluggesellschaften dich nach Barcelona bringen und wo du prima in Flughafennähe übernachtest), möchte ich dir jetzt im Schnellüberblick zeigen.

Flughafen El Prat (BCN)

Der Flughafen El Prat Josep Tarradellas Airport befindet sich nahe der fast gleichnamigen Stadt El Prat de Llobregat im Südwesten von Barcelona. Von hier aus sind es 15 Kilometer (25 Minuten Fahrzeit), bis du im Stadtzentrum der Metropole ankommst.

Er besitzt zwei rund vier Kilometer voneinander entfernte Terminals (Terminal 1 sowie Terminal 2A, 2B und 2C). Zwischen diesen Terminals kannst du innerhalb kürzester Zeit mithilfe eines Shuttlebusses (fährt alle fünf Minuten) ganz bequem pendeln.

barcelona-flughafen-el-prat
Flughafen El Prat

Bleibt aber natürlich noch die wichtige Frage, wie du zum Flughafen hin- und von ihm weg kommst…

An- und Abreise beim Flughafen El Prat

  • Mit dem Aerobus: Der Shuttle Bus* fährt im 5 bis 20 Minuten Takt. Je nach Terminal und Richtung. Die Fahrt kostet einfach 5,90 €. Der Bus ist auch für Menschen mit Behinderungen geeignet. Es gibt viel Stauraum und kostenloses WLAN an Board. Der Bus pendelt zwischen den Terminals und dem Placa Catalunya und hält am Placa Espayna und den Metro Stationen Urgell sowie Universitat.
  • Mit dem Zug: Dafür nutzt du am besten am Terminal 2 den R2 Nord (hält in Barcelona in Sants und am Passeig de Gràcia, Fahrtzeiten 30 und 20 Minuten). Ein T-10-Ticket für 10,20 € sorgt dafür, dass du schnell und günstig unterwegs bist.
  • Mit dem Bus: Hierbei bietet sich eine Fahrt mit der Linie 46 an, die sowohl das Terminal 1 als auch das Terminal 2 ansteuert. Eine einzelne Fahrt kostet hier nur 2,20 € und dauert bis zur Plaça Espanya 20 Minuten, wobei die Busse jede Viertelstunde fahren.
  • Mit der Metro: Seit 2016 besteht tatsächlich durch die Linie 9 eine Metroverbindung zur Innenstadt von Barcelona, die zu den beiden Terminals 1 und 2 am Flughafen führt. Knackpunkt ist allerdings, dass du für die Fahrt in die Stadtmitte zweimal umsteigen musst. Aber wenn dich das nicht stört, bist du in gut 30 Minuten an der Haltestelle Collblanc (in der Nähe des Camp Nou) – und das alle 7 Minuten. Ein Ticket (mit Flughafenzuschlag) kostet dann 4,60 €.

Mein Tipp: Mit der Hola BCN Card* kannst Du die Öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos und so oft Du willst nutzen.

  • Mit dem Taxi: Je nachdem, ob du zum Terminal 1 oder 2 gebracht werden möchtest, musst du mit Preisen zwischen 35 und 30 € rechnen. Dabei ist der Flughafenzugschlag (3,10 €) schon eingerechnet.
  • Mit dem Leihwagen: Ich persönlich finde ja, dass ein Leihwagen in Barcelona bei einem Städtetrip eher unpraktisch ist. Wenn du aber Ausflüge in die Umgebung oder sogar noch weiter entfernte andere Orte planst, ist das natürlich etwas anderes. Dafür kannst du an den Terminals 1 und 2B Autos bei Avis*, Europcar*, Hertz*, Sixt* und diversen weiteren Autovermietungen leihen. Am besten machst du vor deiner Ankunft einen Online-Vergleich*, welche Fahrtzeuge für den von dir gewünschten Zeitraum für welchen Preis zur Verfügung stehen und das beste Angebot ergeben. Anschließend kannst du für die Weiterreise insbesondere die folgenden zwei Straßen nutzen: Die B-20 (führt von Norden hierher) und die C-32 (stellt die Verbindung vom Süden aus her).

Kostenloser Flughafentransfer

In einigen Barcelona City Cards ist der Flughafentransfer mit dem Aerobus als Leistung inkludiert. Darunter folgende…


Flughafen Girona (GRO)

Der Flughafen Girona gehört zu der an der Costa Brava gelegenen Stadt Girona und ist ein sehr beliebter Start- und Zielpunkt für Ryanair – Flüge nach Barcelona. Zwar musst du von hier aus noch gut eine Stunde Fahrt (90 Kilometer Strecke) mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Barcelona einrechnen. Aber die günstigen Flug- und Flughafentransfer-Preise machen diesbezüglich einiges wieder wett. Außerdem sind es auch nur 14 Kilometer bis nach Girona, was sich ebenfalls für einen Sightseeing-Abstecher anbietet und nur 15 Minuten entfernt ist.

Girona Flughafen
Girona Flughafen

Der Flughafen an sich ist mit einem Terminal und zwei Ebenen recht übersichtlich.

An- und Abreise beim Flughafen Girona

  • Mit dem Zug: Die Anreise per Zug nach Barcelona ist von Girona aus insofern etwas problematisch, weil du zunächst vom Flughafen aus nach Girona-Mitte aus fahren musst, um von dort aus weiterzureisen. Insofern würde ich dir empfehlen, lieber den gleich beschriebenen Bus zu nutzen – sofern du Busfahrten verträgst. Ansonsten kannst du entweder den Talgo oder den Estrella nutzen, die beide von Sants Estació in Barcelona abfahren und dort auch wieder ankommen. Die Fahrtzeiten für die halbstündlich verkehrenden Busse liegen bei einer beziehungsweise bei 1 2/3 Stunden Die Preise für Hin- und Rückfahrt betragen beim Talgo 16,00 € und beim Estrella 14,30 €.
  • Mit dem Bus: Mit der Buslinie 604 fährst du knapp jede halbe Stunde (nachdem ein Ryanair-Flieger gelandet ist) ganz bequem in etwa 75 Minuten bis ins Stadtzentrum von Barcelona. Und zwar auch, wenn deine Flug nach Barcelona über eine andere Fluggesellschaft gelaufen ist. Die Bushaltestellen in Barcelona liegen dann an der Estació del Nord (Plattform 28 und 29), die sich ganz in der Nähe der Metro-Linie L1 (Arc de Triomf) befindet. Die Ticketpreise für Erwachsene liegen bei 16,00 € für die einfache und bei 25,00 € für die Hin- und Rückfahrt. Die Fahrt mit dem Bus kannst Du HIER* bequem online buchen.
  • Mit dem Taxi: Die Preise für eine Fahrt mit dem Taxi schwanken abhängig davon, welche Stadt dir für deine (Weiter-) Reise lieber ist. Wenn du erst nach Girona-Mitte möchtest, um von dort aus weiterzufahren, musst du mit etwa 30,00 € rechnen. Die Fahrt nach Barcelona selbst schlägt hingegen mit circa 140,00 € zu Buche. In beiden Fällen ist der Flughafenzuschlag von 3,10 € aber schon inklusive.
  • Mit dem Leihwagen: Nicht nur in Barcelona, auch in Girona kannst du problemlos bei sechs verschiedenen Autovermietungen (Dollar, Firefly, Goldcar, Hertz*, Interrent und Thrifty) Fahrzeuge buchen. Die erste wichtige Auf- und Ausfahrt zum Flughafen oder von ihm weg ist die 8 an der AP-7. Auf dieser Schnellstraße kommst du sehr bequem und gut geleitet nach Barcelona.

Flughafen Reus (REU)

Reus ist der Geburtsort von Antoni Gaudí, einem der berühmtesten Architektur-Söhne Barcelonas. Und auch davon abgesehen hat der kleine, 105 Kilometer (1 ¼ Stunden Autofahrt) südwestlich von Barcelona gelegene Ort einiges zu bieten. Beispielsweise den mit einem Terminal ausgestatteten und insbesondere im Sommer gern genutzten Flughafen, von dem aus du in zehn Autominuten (fünf Kilometer) aus in Reus selbst bist. Von hier aus ist es auch nicht mehr weit bis nach Salou oder Tarragona. Aber wahrscheinlich willst du ja doch erst einmal nach Barcelona selbst, oder? Dann los!

Reus
Reus

An- und Abreise beim Flughafen Reus

  • Mit Bus und Zug: Die Buslinie 50 bringt dich jede Stunde für 3,00 € bis zum Busbahnhof (Estacío Autobuses 1), zum Zugbahnhof (RENFE 1) oder in die Stadtmitte von Reus (Llibertat). Die Busfahrt dauert etwa 30 Minuten, ab dem Zugbahnhof geht es dann etwa einmal pro Stunde in 1 2/3 Stunden bis nach Barcelona Sants Estacío. Kostenmäßig befindest du dich mit 8,40 € pro einfacher RENFE-Fahrt oder 9,55 € für den Express-Train aber auf jeden Fall schon einmal auf der Sonnenseite des finanziellen Spanien-Urlaubslebens.
  • Mit dem Bus der Busgesellschaft Hispano Igualadina: Bei einer Fahrt mit dieser Busgesellschaft bist du mit einer Fahrtzeit von 1 ¾ Stunden vom Flughafen Reus bis nach Barcelona Sants Estacío dabei. Die Preise liegen bei 16,00 € für eine einfache und bei 28,00 € für die Hin- und Rückfahrt. Aber Achtung: Du solltest unbedingt die Abfahrtszeiten der Busse im Hinterkopf haben und diese auf deine Flüge nach Barcelona abstimmen – ansonsten ist unter Umständen mehrstündiges Warten in Reus angesagt.
  • Mit dem Taxi: Bei dieser Art des Flughafentransfers fallen für 60 Minuten Fahrt Kosten von etwa 150,00 € an. Lange Rede, kurzer Sinn: Ein teurer Spaß, den du idealerweise durch die Nutzung eines anderen Verkehrsmittels umgehst.
  • Mit dem Leihwagen: Am Reus Airport kannst du dir bei Firefly oder Goldcar Fahrzeuge für deinen Barcelona-Trip mieten und einfach über die AP-7 nach Barcelona oder Reus selbst durchstarten.


Was kostet ein Flug nach Barcelona?

Günstige Flüge nach Barcelona sind mit den Billigairlines bereits ab 20,00 € zu haben, je nach gewünschtem Reisedatum und Buchungstermin können die Kosten aber zuweilen auch schon bis auf etwa 200,00 € pro Fluggast ansteigen. Von daher halte ich persönlich 80,00 bis 100,00 € an Kosten für Flüge nach Barcelona für normal – und der Rest ist eben eine Frage der eigenen Buchungsgeschicklichkeit und des Zeitmanagements.

Dabei erklärt sich auch fast von selbst, dass die Frühlings- und Sommermonate von Ende Mai bis Ende August, Anfang September (leider auch genau die Zeit mit den meisten Festivals und Veranstaltungen) zu den tendenziell teureren Reisezeiträumen zählen. Zu diesem Zeitpunkt liegen die Preise für ein Flugticket im Schnitt bei gut 150,00 € -- und die Billigflüge nach Barcelona sind heiß begehrt. Also unbedingt rechtzeitig buchen. Auch an Weihnachten / Silvester und Ostern musst du mit entsprechend kostspieligen Tickets rechnen.

Anders sieht es hingegen im November und von Mitte Januar bis Ende März – Anfang April aus: Wenn du es schaffst, deine Reise in diesen Zeitraum zu verlegen, profitierst du von Kosten, die pro ’normalem‘ Flug (ohne Billigairline) schon bei einem Drittel weniger liegen. Denn jetzt sind durchschnittlich 100,00 € statt 150,00 € angesagt, Und wenn du beispielsweise mit Ryanair reist, kann es noch einmal deutlich günstiger werden.


Wo findest du die günstigsten Flüge nach Barcelona?

Um immer das beste aktuelle Angebot für eine Flugreise nach Barcelona zu finden, lohnt sich ein Blick auf die folgenden Vergleichsportale:


Privatjet von /nach Barcelona mieten

Business Class Flüge gehören auf Geschäftsreisen natürlich zum Standard von normalen Linienflügen. Aber kann man auch mit dem Privatjet nach Barcelona anreisen? Aber sicher! Der Flughafen Barcelona El Prat verbucht mehr als 300.000 Flugbewegungen pro Jahrunter anderem auch zahlreiche Privatjet-Flüge. Das liegt daran, dass aufgrund eines fehlenden Nachtflugverbotes 24 Stunden am Tag gestartet und gelandet werden kann.

Natürlich sind entsprechende Flüge nicht ganz günstig und liegen schnell im vierstelligen Bereich. Wenn du dir jedoch vor Augen führst, wie flexibel sie dich machen und dass eine Aufteilung des Gelds durch den Zusammenschluss mit mehreren anderen Reisenden rasch zu sinkenden Kosten führt, ist eine solche Idee vielleicht doch eine interessante Überlegung. Gerade, wenn es sich um Geschäftsreisen oder besondere Anlässe handelt, ist der ausgeklügelte Service am extra für entsprechende Flüge eingerichteten General Aviation Terminal Gold wert.

Und wenn es nach dem Aufenthalt in Barcelona schnell weitergehen soll, dann bist du in relativ kurzer Zeit…

  • auf Mallorca (circa 45 Minuten)
  • auf Ibiza (gut 50 Minuten)
  • in Madrid (etwa 75 Minuten)
  • in Genf (gut 90 Minuten)
  • oder in Paris – Le Bourget (ziemlich genau 2 Stunden)

Wenn das keine guten Argumente für einen Privatjet-Flug sind?!

Privatjet Barcelona

Welche Airlines bieten Flüge nach Barcelona an?

Günstige Flüge nach Barcelona, oft sogar als Direktverbindungen, sind bei vielen Europäerinnen und Europäern sehr beliebt. Kein Wunder, dass viele Airlines, die dich in die katalanische Metropole bringen, Flüge unter 100,00 € pro Einzelflug anbieten. Hier ein Überblick, wer sich für deine Reise anbieten könnte.

Austrian Airlines

Bei Austrian Airlines ist der Name Programm: Es handelt sich um Österreichs nationale Fluggesellschaft, die 1957 in Wien gegründet wurde und dort nach wie vor ihren Sitz hat. Seit 2009 ist sie Teil der deutschen Lufthansa Group. Der Flughafen Wien ist gleichzeitig Heimat und wichtigster Standort der Fluggesellschaft. Von hier aus fliegt Austrian Airlines insbesondere nach Zentral- und Osteuropa. Insgesamt fliegt Austrian Airlines 120 Destinationen direkt an. Flüge nach Barcelona gehören dabei ebenso zum Programm wie Fernzielen z.B. Mumbai in Indien oder Toronto in Kanada.

  • Gründungsjahr: 1957
  • Hauptsitz: Wien
  • Allianzen mit anderen Airlines: Star Alliance
  • Passagieraufkommen pro Jahr: 11 Millionen

British Airways

Zu den größten und renommiertesten Airlines weltweit gehört ganz klar auch British Airways. Insbesondere in Europa, aber auch in Verbindungen nach Nordamerika und in die ehemaligen Kolonien Großbritanniens nimmt die 1974 gegründete Airline eine führende Stellung ein. British Airways arbeitet in der IAG Group mit Iberia, Aer Lingus, Vueling und Level zusammen und ist international in der Luftfahrtallianz Oneworld bestens vernetzt. Heimatflughafen von British Airways ist London-Heathrow. Dort betreibt die Airline sogar ein eigenes, hochmodernes Terminal.

  • Gründungsjahr: 1974
  • Hauptsitz: London
  • Allianzen mit anderen Airlines: Oneworld
  • Passagieraufkommen pro Jahr: 35 Millionen

EasyJet

Nur einige wenige Airlines kann man per se als Billigflieger bezeichnen. In diesem Segment zählt easyjet zu den führenden Anbietern. Zwar ist easyjet dabei nicht ganz so forsch wie der irische Konkurrent Ryanair, trotzdem hat sich easyjet in Europa eine wichtige Stellung erarbeitet. Dies gelang der Airline auch dadurch, dass sie, anders als andere Billigflieger, auch die wichtigen Verkehrsflughäfen bedient. In Deutschland ist Berlin-Schönefeld ein wichtiger Standort für easyjet. Hier liegt ein großer Knotenpunkt des Netzes, in dem sich vor allem zahlreiche europäische Destinationen und Angebote und somit auch Flüge nach Barcelona befinden. Man ist bei easyjet bemüht, den Kunden einen kostenpflichtigen Rundum-Service anzubieten. Dieser beginnt mit der Sitzplatzreservierung und erstreckt sich bis hin zur Mietwagen- und Hotelvermittlung. Rigoros ist easyjet hingegen beim Boarding: Wer nicht mindestens 25 Minuten vor Abflug am Gate ist, wird nicht mitgenommen und hat keinen Anspruch auf Mitnahme bei einem späteren Flug.

  • Gründungsjahr: 1995
  • Hauptsitz: Luton (nahe London)
  • Allianzen mit anderen Airlines: keine
  • Passagieraufkommen pro Jahr: 60 Millionen

Eurowings

Die 1993 in Dortmund gegründete und mittlerweile in Düsseldorf beheimatete Eurowings Luftverkehrs AG* kann bereits auf eine sehr bewegte Geschichte zurückblicken. Gerade in den letzten Jahren hat sich die Lufthansa-Tochter komplett neu ausgerichtet. Mit modernen Düsenmaschinen bedient Eurowings als Langstrecken-Billigflieger von wichtigen deutschen Standorten wie Düsseldorf, Frankfurt oder München aus auch Fernziele in Nordamerika, Südafrika sowie im Indischen Ozean. Die Fluggäste sollen sich während dieser Flüge ebenso wohl und sicher fühlen wie in einer Maschine mit dem berühmten Kranich-Logo des Mutterkonzerns. Mit der Option des Blind Booking bietet Eurowings für Abenteuerlustige besonders günstige Tickets an. Wer ein solches bucht, der erfährt das Ziel seiner Reise erst am Flughafen. Vielleicht sind für dich dabei ja auch einmal Flüge nach Barcelona dabei?

  • Gründungsjahr: 1993
  • Hauptsitz: Düsseldorf
  • Allianzen mit anderen Airlines: Star Alliance
  • Passagieraufkommen pro Jahr: 10 Millionen

Iberia

Iberia wurde 1927 in Madrid gegründet und ist bis heute die wichtigste Fluggesellschaft Spaniens. Darüber hinaus zählt sie auch in Europa zu den wichtigsten Playern und bedient von hier aus auch zahlreiche Destinationen in Mittel- und Südamerika. Insbesondere bei diesen Strecken ist Iberia ein wichtiger Partner der internationalen Luftfahrtallianz Oneworld. In Deutschland fliegt Iberia mit München, Frankfurt, Düsseldorf, Hannover und Berlin die wichtigsten Flughäfen aller Regionen an. Durch Einführung des Economy Basic Tarifs hat Iberia eine Ticketoption geschaffen, die auf Augenhöhe mit den Billigfliegern liegt. Allerdings ist hier nur ein Stück Handgepäck erlaubt, außerdem sind Änderungen oder Stornierungen nicht möglich.

  • Gründungsjahr:1927
  • Hauptsitz: Madrid
  • Allianzen mit anderen Airlines: Oneworld
  • Passagieraufkommen pro Jahr: 31 Millionen

Lauda

Nach dem Ende seiner Rennfahrerkarriere wollte der Österreicher Niki Lauda auch weiterhin hoch hinaus. Die erste von ihm gegründete Fluggesellschaft firmierte als Lauda-Air, später waren Flugzeuge unter dem Label FlyNiki in der Luft. Mit Laudamotion trägt nun die dritte Fluggesellschaft den schillernden Namen. Allerdings blieb die Airline nicht lange im Besitz des kürzlich verstorbenen Formel-1-Weltmeisters: Mittlerweile ist die irische Ryanair alleinige Eigentümerin.
Daher sind die Flüge von Laudamotion, die in Deutschland neben vielen Regionalflughäfen auch die Drehkreuze Frankfurt, Düsseldorf und München bedient, auch über die Website von Ryanair zu buchen.
Laudamotion ist ein echter Ferienflieger, der besonders in die Mittelmeerregion und auf die Kanaren fliegt.
Im März 2019 wurde bei einer Pressekonferenz bekanntgegeben, dass Laudamotion künftig nur noch den Namen Lauda nutzen wird.

  • Gründungsjahr: 2016
  • Hauptsitz: wie der von Ryanair
  • Allianzen mit anderen Airlines: fliegt im Verband mit Ryanair
  • Passagieraufkommen pro Jahr: 1 Million

Level

LEVEL wurde von der IAG (International Airline Group) gegründet und ist somit Schwester- beziehungsweise Tochtergesellschaft so renommierter Airlines wie British Airways oder Iberia. Dabei nutzt LEVEL sogar die Maschinen von Iberia und greift auf die Crews der Spanier zurück.
Sinn von LEVEL ist es, als Gegenspieler der deutschen Eurowings zu operieren. Die Reisenden dürfen sich auch auf der Langstrecke über allen Komfort freuen, den sie von Iberia gewohnt sind. Dafür ist die Freigepäckgrenze aber niedriger und die Verpflegung während des Fluges ist kostenpflichtig. Da man mit der in Barcelona beheimateten LEVEL auch Fernziele wie Buenos Aires oder Los Angeles erreicht, nehmen zahlreiche Passagiere derlei Einschränkungen angesichts der niedrigen Ticketpreise nicht nur in Bezug auf Flüge nach Barcelona gerne in Kauf.

  • Gründungsjahr: 2017
  • Hauptsitz: El Prat de Llobregat
  • Allianzen mit anderen Airlines: IAG (British Airways, Iberia, Vueling etc.)

Lufthansa

Die Lufthansa* gehört eindeutig zu den international bekanntesten Fluggesellschaften und gleichzeitig zu den renommiertesten. Als größte und wichtigste Fluggesellschaft Deutschlands hat sie seit ihrer Gründung im Jahre 1926 bald hundert Jahre auf dem Buckel und ist damit wohl auch eine der dienstältesten Airlines. Als Qualitätscarrier fliegt die Lufthansa seit Jahrzehnten von den großen deutschen Drehkreuzen in alle Welt. Sie ist außerdem Teil verschiedener Airline-Allianzen (zum Beispiel Star-Alliance) und damit international auch im Hinblick auf Flüge nach Barcelona bestens vernetzt. Dank eines neuen Economy-Tarifs und der eigenen Billigtochter Eurowings bedient die Lufthansa mittlerweile alle Preis- und Streckenkategorien.

  • Gründungsjahr: 1926
  • Hauptsitz: Frankfurt am Main
  • Allianz mit anderen Airlines: Star Alliance
  • Passagieraufkommen pro Jahr: 140 Millionen

Ryanair

In Europa ist keine Billigairline bekannter als Ryanair. Bereits im Jahr 1985 wurde die irische Fluggesellschaft gegründet und hat sich seither von einer einzigen, fünfzehnsitzigen Maschine zu einer gewaltigen Flugzeugflotte hochgearbeitet. Mittlerweile liegen die jährlichen Fluggastzahlen von Ryanair im zweistelligen Millionenbereich. Dies ist vor allem den (anfangs konkurrenzlos) günstigen Ticketpreisen zu verdanken. Ein Grund dafür ist ein Streckennetz, das sich vor allem über kleinere Provinzflughäfen erstreckt. Hier fliegt man also beispielsweise nicht von Düsseldorf nach Barcelona, sondern nutzt für diese Strecke die abseits gelegenen Flughäfen Weeze und Girona. Außerdem ist Ryanair dafür bekannt, für alle Extras einzeln die Hand aufzuhalten. Ob Sitzplatzreservierung, zusätzliches Gepäck oder Verpflegung im Flugzeug: Ryanair hat nichts zu verschenken. Aufgrund der niedrigen Kosten nehmen die Passagiere dies aber gerne in Kauf.

  • Gründungsjahr: 1985
  • Hauptsitz: Dublin
  • Allianz mit anderen Airlines: Lauda
  • Passagieraufkommen pro Jahr: 80 Millionen

Swiss

Vorgänger der heutigen Fluggesellschaft Swiss* waren die Airlines Swissair und Crossair. Während die Eigentümerverhältnisse früher vollkommen anders gelagert waren, ist die Swiss ein Teil des Lufthansa-Konzerns und somit auch Mitglied der bestens vernetzten Star-Alliance. Ganz bewusst setzt die Swiss auf die positiven Schweizer Attribute Qualität und Gastfreundschaft. Heimatflughafen der Swiss ist Zürich. Von dort aus, aber auch aus diversen weiteren europäischen Drehkreuzen bedient die Swiss europäische und extra-kontinentale Destinationen. Beispiele dafür sind Montreal, Sao Paulo, Daressalam oder Johannesburg.

  • Gründungsjahr: 2002
  • Hauptsitz: Basel
  • Allianzen mit anderen Airlines: Star Alliance
  • Passagieraufkommen pro Jahr: 13 Millionen

Vueling

Die spanische Vueling ist erst 2009 aus der vormaligen Clickair hervorgegangen und ist damit noch relativ jung. Sie ist die Billigairline der spanischen Iberia und steht damit im direkten Wettbewerb mit der Lufthansatochter Eurowings. Auch Vueling bedient weniger die wichtigen Strecken der Konzernmutter, sondern konzentriert sich eher auf die Nebenstrecken. Trotzdem fliegt Vueling nicht ausschließlich von der grünen Wiese, sondern bedient auch wichtige Drehkreuze. In Deutschland sind es zum Beispiel Frankfurt, Düsseldorf oder Hannover, von denen aus Flüge nach Barcelona und zurück starten. Von vielen europäischen Flughäfen aus gibt es Verbindungen zu Vuelings Heimatflughafen Barcelona. Außerdem kann man viele Destinationen, vordergründig im Süden Europas erreichen. Für die meisten Verbindungen in andere Kontinente dient Barcelona als Umsteigeflughafen.

  • Gründungsjahr: 2004
  • Hauptsitz: Barcelona
  • Allianzen mit anderen Airlines: wie bei Iberia
  • Passagieraufkommen pro Jahr: 20 Millionen

Übrigens. Falls Du noch nie geflogen bist, gibt es auf reisefein.de einen ausführlichen Schritt für Schritt Artikel vom Check-in bis zur Landung.


Von welchen Flughäfen aus starten Flüge nach Barcelona?

Einen Flug buchen und innerhalb kurzer Zeit nach Barcelona jetten? Kein Problem, wenn du von Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz aus startest. Denn von hier aus beträgt die reine Flugzeit nach Barcelona inklusive Start und Landung weniger als 3 Stunden. Hier ein Überblick, von wo aus es mit welcher Fluggesellschaft in den Süden geht und wie lange du dabei im Flieger sitzt.

Abflughäfen in Deutschland

  • Berlin (EasyJet, Iberia, Ryanair, Vueling): Flugdauer gut 2 ½ Stunden
  • Frankfurt (Ryanair, Lufthansa): Flugdauer etwa 2 Stunden
  • München (British Airways, Iberia, Lufthansa, Vueling): Flugdauer knapp 2 Stunden
  • Köln (Eurowings, Ryanair): Flugdauer knapp 2 Stunden
  • Düsseldorf (Eurowings, Iberia, Vueling): Flugdauer 2 Stunden
  • Hamburg (Eurowings, Iberia, Ryanair, Vueling): Flugdauer etwa 2 1/3 Stunden
  • Stuttgart (Eurowings, Iberia, Vueling): Flugdauer 1 ¾ Stunden
  • Hannover (Iberia, Vueling): Flugdauer 2 ¼ Stunden
  • Nürnberg (Iberia, Vueling): Flugdauer knapp 2 Stunden

Abflughäfen in Österreich

  • Wien (Austrian Airlines, Iberia, Lauda, Level, Vueling): Flugdauer gut 2 ¼ Stunden

Abflughäfen in der Schweiz

  • Basel (easyJet, Vueling): Flugdauer 1 ½ Stunden
  • Genf (easyJet, Iberia, Swiss, Vueling): Flugdauer 1 ¼ Stunden
  • Zürich (Iberia, Swiss, Vueling): Flugdauer etwa 1 2/3 Stunden


Entschädigungen für Flugverspätungen oder Ausfälle

Ein Flugausfall ist immer ärgerlich und kann dich natürlich auch einmal am Flughafen von Reus, Girona oder Barcelona erwischen. Zunächst einmal hilft es dir dann, ruhig zu bleiben und – sofern es nicht besonders schnell weitergeht – dein Gepäck in einer Gepäckaufbewahrung sicher unterzubringen. So hast du die Hände frei, um dich um die weitere Organisation zu kümmern.

Zunächst einmal solltest du dir darüber bewusst werden, was eigentlich deine Rechte sind:

  • schnellstmögliche Ersatzbeförderung (gilt auch bei außergewöhnlichen Umständen): Hier hast du das prinzipielle Recht, einen anderen Flug oder ein anderes Verkehrsmittel wie Bus und Bahn zu nutzen.
  • Betreuungsleistungen wie Essen und Getränke, unter Umständen auch ein Hotelzimmer für die Übernachtung.
  • Entschädigungen, die – sofern außergewöhnliche Umstände nicht zutreffen – als Pauschale gezahlt werden und bis auf den mittleren dreistelligen Eurobetrag ansteigen können.
  • Rücktritt und Erstattung der Reise: Dieser Aspekt trifft sicherlich nicht zu, wenn dein Rückflug gestrichen wird. Sollten Flüge nach Barcelona aber auf der Hinreise ausfallen, kannst du, wenn du kein anderes Verkehrsmittel zur Anreise nutzen willst, von der Reise zurücktreten und den Ticketpreis komplett innerhalb einer Woche zurückbekommen.

Abgesehen davon ist folgendes sehr hilfreich:

  • Die Bordkarte (egal, ob auf Papier oder in elektronischer Form) und die Buchungsbestätigung parat zu haben.
  • Dir den Verspätungsgrund schriftlich zu geben. Idealer Ansprechpartner ist dabei das Bodenpersonal der individuellen Fluggesellschaft.
  • Die Ankunftszeit am Zielflughafen nach dem Eintreffen dort aufzuschreiben.
  • Keine anderen Angebote anzunehmen, falls dadurch Fluggastrechte gekappt werden
  • Zu checken, ob eine Entschädigungsleistung gezahlt werden muss (gilt allerdings erst ab einer mindestens 3-stündigen Verspätung am Zielflughafen!).

Klingt kompliziert? Dienstleister wie AirHelp unterstützen dich!

Insbesondere der Verspätungsaspekt sorgt in Bezug auf Flüge nach Barcelona und von dort aus zurück bei vielen Fluggästen für Verunsicherung. Immerhin entscheidet hier nicht die Verspätung beim Start, sondern bei der Landung darüber ob und wie viel Geld zu zurückerhalten wirst. Außerdem versuchen die meisten Fluggesellschaften, sich vor Entschädigungszahlungen zu drücken – kein Wunder, wenn Entschädigungspauschalen oft erheblich teurer als die Flugtickets selbst sind.

Dienstleister wie AirHelp* helfen dir bei deiner Flug Entschädigung und können dir in kürzester Zeit anhand deiner Flugdaten mitteilen, ob du entschädigungsberechtigt bist. Außerdem genießt du hierbei den Vorteil, dass die ganze Bürokratie für dich erledigt wird – und du die Leistungen von AirHelp auch nur dann zu bezahlen brauchst, wenn du von der Airline dein Geld wiederbekommen hast. Also, warum sich selbst ärgern, wenn dir andere zu fairen Konditionen kompetent bei deiner Entschädigungsforderung unter die Arme greifen können?

Delayed or Canceled Flight? Get up to €600 Cash Compensation!
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Alternativen zu Airhelp


Flughafen Hotel in Barcelona

Du möchtest komfortabel ganz in der Nähe des Flughafens El Prat übernachten. Dann ist das 4-Sterne Tryp Barcelona Aeropuerto Hotel* in El Prat de Llobregat genau die richtige Adresse für dich!

Nur fünf Kilometer vom Terminal 1 des Flughafens entfernt, übernachtest du in einer mit 205 Zimmern ausgestatteten Location, die wirklich kaum Wünsche offenlässt. Doch bevor ich dich mit einigen Aspekten der Hotelausstattung genauer bekannt mache, muss ich noch einmal kurz auf die hervorragende Lage zurückkommen:

Fazit: Wenn du von diesem Hotel aus nicht schnell überall mit dem 24-Stunden fahrenden Shuttlebus am Flughafen oder an deinen anderen Zielen bist, dann weiß ich es auch nicht. Im Umkehrschluss gibt es gute Gründe, einfach einmal einige Zeit in deinem eigenen, bestens eingerichteten Zimmer verbringen:

  • Komplett klimatisierte Räumlichkeiten,
  • Badezimmer mit Badewanne oder Dusche, Bidet, hochwertigen Kosmetika und Haartrockner,
  • kostenloses WLAN und Satelliten-TV,
  • ein Rund-um-die-Uhr-Zimmerservice,
  • Kaffee- und Teezubehör sowie
  • ein Schreibtisch und kostenlose Zeitungen

All diese und noch viele weitere Aspekte erwarten dich in den frischen und modernen, mit Parkett und hellen, hochwertigen Möbeln versehenen Zimmern. Hinzu kommen im Hinblick auf die umfangreiche Hotelausstattung auch noch…

  • ein tägliches Frühstücksbuffet
  • weitere Speise- und Getränkeangebote in der Lounge-Bar und im Restaurant
  • kostenlose Flughafentransfers
  • ein Businesscenter
  • 1.028 m² Fläche für individuelle Veranstaltungen
  • Fitnessangebote
  • Hilfe bei der Planung von persönlichen Touren
  • eine Terrasse

Kurz gesagt: Zeitgemäß schick und logistisch clever übernachten, wenn es um Flüge nach Barcelona geht? Das Tryp Barcelona Aeropuerto Hotel macht es möglich!

Tryp Barcelona Aeropuerto Hotel Spain | HOTEL REVIEW 2019
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Karte


Wo hast Du deinen Flug nach Barcelona gebucht? Was hast Du bezahlt?

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Airbnb Banner
Werbung
Folge uns auf Pinterest

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*