Die besten Hotels im Stadtteil Sarria St. Gervasi in Barcelona

Ein ruhiger Stadtteil im Norden von Barcelona. Abseits von Stress und Hektik der Großstadt

Barcelona City Pass - Turbopass Banner Content
Werbung
Ausblick auf Sarria St. Gervasi Barcelona

Du möchtest einige Tage in Barcelona verbringen, schnell in die Stadtmitte kommen und dennoch ruhig und beschaulich wohnen? Dann ist ein Hotel in Sarria St. Gervasi bestimmt ein echter Geheimtipp!

Sarria St. Gervasi ist das zweitgrößte Stadtviertel Barcelonas, war bis 1921 eine eigene Gemeinde und befindet sich im Norden der Stadt. Hier übernachtest du fern von Stress und Hektik, weil es sich um ein nahezu reines Wohngebiet handelt. Davon abgesehen triffst du hier aber auch sehr viele nette kleine Cafés, Konditoreien mit köstlichen Süßwaren und einige der beliebtesten Restaurants der Stadt an.

Und, was du auf keinen Fall vergessen solltest: Von kaum einem anderen Viertel hast du einen so bemerkenswerten Blick auf das Stadtgebiet und das Meer wie von Sarria St. Gervasi aus. Denn hier befindet sich der 521 Meter hohe Tibidabo, der Hausberg von Barcelona.

Als Alternative zum Hotel kannst Du auch ein Apartment über Airbnb buchen*. Für deine erste Übernachtung schenken wir dir bis zu 25 Euro Rabatt. Günstige Flüge findest Du bei Momondo*.


Übernachten in Sarria St. Gervasi

ABaC Restaurant Hotel Barcelona GL Monumento

ABaC Restaurant Hotel Barcelona GL Monumento Zimmer
© ABaC Restaurant Hotel Barcelona GL Monumento

Du willst ‘mal wieder Sterne sehen? Im ABaC Restaurant Hotel Barcelona GL Monumento*, einem 3-Sterne-Hotel in Sarria St. Gervasi wird dir dieser Wunsch mit Freude erfüllt. Deine potenzielle Unterkunft ist lediglich 100 Meter von der Metrostation Avinguda Tibidabo weit weg. Von dort aus bist du mit der U-Bahn innerhalb von 10 Minuten am Plaça de Catalunya und mittendrin im städtischen Trubel.

Im Hotel selbst herrscht allerdings eine vollkommen entspannte Atmosphäre. Wenn du willst, kannst du im Garten relaxen oder den Wellnessbereich inklusive Hamam, Pool mit Wasserdüsen und zwei Anwendungskabinen genießen.

Auch kulinarisch wird dir hier im mit drei Michelin-Sternen ausgezeichneten Restaurant unter der Führung von Jordi Cruz einiges geboten. Eine Loungebar, der 24-Stunden-Zimmerservice und die Möglichkeit, Limousinen oder Transferdienste in Anspruch zu nehmen beziehungsweise Businessräume zu buchen, runden das Angebot ab.

Bliebe noch die Frage nach den individuellen Zimmern: Hydromassage-Badewannen, Regenduschen, ferngesteuerte Beleuchtungen, Heizungen und Jalousien, kostenlose Bademäntel, Hausschuhe und Pflegeprodukte, Nespresso-Kaffeemaschinen, ein Samsung-4K-Smart-TV und kostenloses Highspeed-WiFi …

Alles klar oder sind noch Fragen offen? 😉


Größere Karte anzeigen


Pol & Grace Hotel

Pol & Grace Hotel Dreibettzimmer
© Pol & Grace Hotel

Ein Hotel in Sarria St. Gervasi und gleich zwei Bahnhöfe in nur jeweils hundert Metern Entfernung? Klar – wenn du im Pol & Grace Hotel* wohnst, hast du die Wahl zwischen Plaça Molina und Sant Gervasi. Hinzu kommt, dass die Metrostation Fontana ebenfalls nur 600 Meter weit weg ist und es auch nach Gràcia nur ein Katzensprung ist. Der besondere Clou an diesem Hotel ist neben einer ganzen Palette an weiteren Annehmlichkeiten die hauseigene Bibliothek. Falls du in aller Ruhe dort arbeiten möchtest, darfst du dich kostenlos hier niederlassen, kannst in den Werken regionaler Künstlern blättern und ab dem späteren Vormittag zwischen Kaffee und Tee wählen.

Sollte dir ein längerer Aufenthalt in einer Bibliothek doch etwas zu ruhig sein, stehen dir die Mitarbeiter des Pol & Grace Hotels aber auch für deine ganz persönliche Ausflugs- und Eventplanung zur Verfügung. Ein Hubschrauberflug, ein Yachttrip, der Besuch eines Weinbergs, eine Weinverkostung oder die Buchung von Eventtickets – es gibt nichts, was dir hier nicht möglich gemacht wird.

Dass sich auch die Zimmer- und Hotelausstattung sehen lassen kann, versteht sich dann fast von selbst: Eine Schallisolierung und Klimatisierung sind ebenso dabei, wie ein Flachbild-Sat-TV, ein komplett eingerichtetes Bad, ein Safe und ein kleiner Kühlschrank. Zudem hat die Rezeption rund um die Uhr geöffnet, es gibt ein vielseitiges Frühstück und wenn du möchtest, kannst du auf dem hauseigenen Parkplatz deinen Wagen unterbringen oder ein Auto mieten.

Kurz gesagt: Ein funktionales und modernes Design plus aufwendige Service-Leistungen und zuvorkommendes Personal – fertig ist das Pol & Grace Hotel!


Größere Karte anzeigen


Hotel Via Augusta

Hotel Via Augusta Zimmer
© Hotel Via Augusta

Die Anbindung Sarria St. Gervasis an das FGC-Netz ist, wie bereits beschrieben, hervorragend. Insofern dürfte es dich nicht überraschen, dass sich manches Hotel in Sarria St. Gervasi ganz in der Nähe eines solchen Haltes befindet. Das Hotel Via Augusta* ist so ein Fall – und ist darüber hinaus nur 400 Meter von der Metrostation Fontana und nur einen Metrohalt vom Park Güell entfernt. Auch zum Plaça Catalunya und zu den Ramblas fährst du über den Bahnhof Gràcia lediglich fünf Minuten.

Davon abgesehen wirst du deinen Aufenthalt aber auch so genießen, sodass du dich vielleicht sogar über einen reinen Hoteltag freust. Alle Zimmer sind klimatisiert und verfügen neben kostenfreiem WLAN und Flachbild-Satelliten-Fernsehen über ein Badezimmer mit Haartrockner, einen Schreibtisch und einen Safe. Die Einrichtung ist gleichermaßen einfach wie modern, wobei die Holzböden den Zimmern einen besonders heimeligen Charme verleihen.

Mit einem guten und umfangreichen Frühstücksbuffet kannst du dich für den Tag stürzen. Und wenn du abends Lust auf eine Luftveränderung hast, bist du sehr schnell in den anderen Teilen des Viertels beziehungsweise in Gràcia, wo nachts richtig viel los ist.

Hotel Vía Augusta de Barcelona

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.



Größere Karte anzeigen


Sehenswürdigkeiten

Zugegeben, so manches Hotel in Sarria St. Gervasi ist schon für sich betrachtet eine echte Sehenswürdigkeit. Trotzdem kommst du hier an einigen noch größeren Eyecatchern nicht vorbei, wenn du nicht gerade mit Scheuklappen durch die Gegend läufst.

Tibidabo

Besonders hervorzuheben – im wahrsten Sinne des Wortes – ist an dieser Stelle der Tibidabo. Er bildet die Spitze der Collserola-Bergkette, die die nordwestliche Abgrenzung Barcelonas zum Hinterland darstellt. Eine Fernsicht über die Stadt und das Meer bis hin zum Montserrat – wer auf diesen Eindruck verzichtet ist selber Schuld. Solltest du danach vom sich dir bietenden Szenario nahezu gefesselt sein, befindest du dich in bester Gesellschaft: Auch Jesus hat sicherlich mit sich gerungen, als ihm der Teufel alles, was sich unter seinen Augen befand, zum Dank für eine dessen Anbetung unterbreitet hat. „Haec omnia tibi dabo si cadens adoraberis me“ – schon weißt du, wo der Name des Bergs herkommt.

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Temple Expiatori del Sagrat Cor

Der Name verrät es schon – die Kirche Sagrat Cor ist an Sacre Coeur aus Paris angelehnt und gehört zu den häufiger besuchten Kirchen des Barceloneser Stadtgebiets. Ihr Grundstein am Tibidabo wurde 1902 gelegt, und bereits knapp 60 Jahre später, 1961, war das neugotische Gebäude fertig. Von der Aussichtsplattform dicht unter der Jesus-Statue genießt du nach einer Liftfahrt gegen eine kleine Gebühr eine tolle Aussicht. Möchtest du dich aber lediglich der Bewunderung der kirchlichen Inneneinrichtung widmen, kommst du kostenfrei in die Kirche.

sagrat-cor-barcelona


Parc d‘Atraccions Tibidabo

Nur kurz vor der Grundsteinlegung Sagrat Cors öffnete der Parc d‘Atraccions Tibidabo, ein etwa 7 Hektar großer Freizeit- und Vergnügungspark, seine Tore für die Besucher. Abgesehen davon, dass er tatsächlich im Steilhang des Tibidabos befestigt ist, verzaubert er die Besucher mit seinem nostalgischen Charme. Richtig „krasse“ Fahrgeschäfte suchst du hier vergebens. Doch wenn du Spaß an einer Fahrt mit dem Tibidabo Express, der Muntanya Russa, dem Riesenrad Girabado oder einem Besuch des Geisterschlosses beziehungsweise einer Piratenburg hast, bist du hier bestens aufgehoben. Darüber hinaus ist auch das Automatenmuseum, in dem sich alte Spielautomaten, Musikboxen und Spielzeuge besichtigen lassen, ein echtes Highlight für Groß und Klein.

Tibidabo Berg Barcelona


Torre de Collserola

Neben Sagrat Cor ist der Torre de Collserola ein weithin sichtbares Wahrzeichen Sarria St. Gervasis. Dieser 268 Meter hohe Fernsehturm wurde für die Olympischen Spiele 1992 gebaut und beeindruckt durch eine Aussichtsplattform mit gläsernem Boden. An dieser Stelle kannst du deinen Blick also nicht nur in die Ferne, sondern auch nach unten richten.

Torre de Collserola Fernsehturm Barcelona


Tramvia Blau und Funicular de Tibidabo

Um auf den Tibidabo zu gelangen, darfst du natürlich die Wanderstiefel schnüren. Oder du nutzt die historische Tramvia Blau, die älteste Straßenbahn Barcelonas, um dem Gipfel ein erstes Stück näher zu kommen. Das letzte Stück bis fast zum Gipfel erklimmst du dann mit Hilfe des Funicular, der mit 1.130 Metern Länge die längste katalanische Standseilbahn ist. Bei einer Steigung von 27 % dauert es knapp fünf Minuten, bis du 275 Höhenmeter bewältigst und oben ankommst.

Tramvia Blau – Barcelona [HD]

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Cosmo Caixa

Bei so vielen Sehenswürdigkeiten am Tibidabo magst du eventuell auf die Idee kommen, dass es in Sarria St. Gervasi ansonsten nichts mehr zu sehen gibt. Das stimmt jedoch nicht, wie das Cosmo Caixa, ein naturwissenschaftliches Museum beweist. Es wurde 2005 nach einer gründlichen Renovierung und Vergrößerung wiedereröffnet und zeigt seitdem auf mehr als satten 50.000 m² Exponate aus Mechanik, Technik, Geologie, Physik, Biologie, Chemie und Mathematik. Besonders toll dabei ist, dass das Museum nicht nur zum Gucken, sondern auch zum Anfassen und Selbst-Tüfteln gedacht ist. Von daher: Vorhang auf für eigene Experimente und viele neue Erkenntnisse!

cosmocaixa-barcelona


Ausgehen und Shoppen in Sarria St. Gervasi

In Sarria St. Gervasi übernachtest und wohnst du auf einem vergleichsweise hohen Niveau – und ganz ohne das Gewusel und die Hektik der restlichen Metropole. Natürlich sind auf der Hauptstraße des Viertels, der Calle Major de Sarria, auch immer einige Menschen unterwegs. Aber es ist doch schon deutlich beschaulicher und persönlicher. Die Einwohner dieses Gebiets sind sehr miteinander vertraut, freuen sich aber gleichzeitig immer über Besuch. Wenn das kein Anlass ist, um sich länger in Sarria St. Gervasi aufzuhalten und sich näher mit der Umgebung vertraut zu machen?

Sehr gut geht das bei einem Besuch des Markts auf dem Pg. Reina Elisenda da Montcada, wo es neben frischem regionalen Obst und Gemüse natürlich auch Fisch und Fleisch zu kaufen gibt.
Wenn du ein Süßigkeiten-Fan bist, ist der Besuch der Chocolate Factory ein absolutes Muss. Und im Foix de Sarrià, einer sehr bekannten Konditorei, wirst du mit hervorragenden Kuchen, Torten, Broten und einer wunderbaren Auswahl an Gebäck versorgt.

SANT GERVASI – How is this district like? Discover Barcelona with Yvo Greutert

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Wie du also schon gemerkt haben dürftest, ist Sarria St. Gervasi nicht unbedingt der Hort aller Shoppingtempel. Dafür kannst du hier wunderbar essen gehen. Die Bar Tomàs ist bei Barcelonesern wie Touristen für ihre Patatas bravas im positiven Sinne berühmt-berüchtigt und das beste Beispiel dafür, dass sich hinter einer schlichten, unspektakulären Einrichtung kulinarische Köstlichkeiten vom Feinsten verstecken können.

Alternativ bietet sich das an der Bergstation der Tramvia Blau befindliche Mirablau an. Kein Wunder, kannst du hier deinen Blick doch schon beträchtlich in die Ferne schweifen lassen, abends eine heiße Sohle aufs Parkett legen und wunderbare Tapas futtern.

Abgesehen vom Mirablau und der Cocktailbar Gimlet, die die Einheimischen wegen ihrer abwechslungsreichen Bier-und-Frappé-Cocktail-Auswahl lieben, sieht es mit dem Nachtleben in Sarria St. Gervasi eher bescheiden aus. Was allerdings nicht viel macht, da du dank der Metro immer schnell ins Stadtzentrum kommst. Und auch im nahe gelegenen Gràcia ist ja abends schon deutlich mehr los.


Verkehrsanbindung

Obwohl es im Norden von Barcelona liegt, befindet sich das Viertel nicht hinter dem Mond. Übernachten in Sarria St. Gervasi ist also auch dann eine echte Option, wenn du ansonsten mehr in der Innenstadt unterwegs sein solltest. Aufgrund der Größe des dazugehörigen Gebiets sind Fußmärsche nur eingeschränkt zu empfehlen, sofern du nicht sowieso etwas Spazieren oder Schlendern gehen möchtest. Allerdings ist eine Fahrt mit den FGC-Linien sehr zu empfehlen. Die Linie 6 bringt dich beispielsweise innerhalb von 12 Minuten zum Plaça Catalunya. Insgesamt gibt es in Sarria St. Gervasi mehr als zehn Haltepunkte, wodurch du sehr schnell von A nach B kommst. Praktischerweise immer mit einem Ticket, das du auch in der Metro benutzen kannst. Mit der Hola BCN Card* kannst Du die Öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos und so oft Du willst nutzen.

Den Weg auf den Tibidabo bestreitest du am besten per Tramvia Blau und Funicular del Tibidabo. Oder du nimmst den Tibibus.


Welches Hotel in Sarria St. Gervasi kannst Du in Barcelona empfehlen?

Barcelona Stadtplan

Airbnb
Werbung

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Über Johannes 276 Artikel
Servus und Hallo! Johannes schreibt zusammen mit anderen Experten über Barcelona. Er ist seit vielen Jahren Fan von Barcelona und regelmäßig vor Ort. Wenn du Fragen hast oder dein Wissen mit uns teilen möchtest, schreib einen Kommentar oder klicke auf Kontakt.

2 Kommentare

  1. Als dreiköpfige Familie (2Erw. Ende50 und Mitte 60,Kind 13)
    Ende März bei Dunkelheit gegen 21 Uhr mit Koffern durchs
    nördliche Raval,von der Aerobus – Haltestelle Universitat
    bis zur Rambla del Raval ziehen,ist das eine gute Idee oder
    gefährlich? Lieber ein Taxi nehmen? Herzlichen Dank im voraus für die Antwort, Johannes Liebe Grüße,Nanni

    • Hallo Nanni, also die Gegend ist sicher. Aber vielleicht solltet ihr doch lieber ein Taxi nehmen. Wir würden das Vorziehen. Es ist einfach praktischer und die Taxi Kosten sind in Barcelona im Vergleich zu Deutschland sehr tief.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*