Die besten 30 Sehenswürdigkeiten in Katalonien – Tagesausflüge & Highlights

Letzte Aktualisierung

In dieser beschreibenden Rundreise sind die beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten in Katalonien zusammengefasst. Die im Nordosten Spaniens liegende Region steckt voller großartiger Highlights, verbirgt viele außergewöhnliche Dinge und verspricht zahlreiche spannende Entdeckungen.

Neben der pulsierenden Metropole Barcelona verwöhnt Katalonien seine Gäste mit vielen bezaubernden Badeorten und einem herrlich ganzjährig angenehmen mediterranen Klima. Inmitten der atemberaubenden Schönheit der einzigartigen Natur ist die Ursprünglichkeit dieser ganz besonderen Region förmlich greifbar. Vielerorts lassen sich die Wurzeln der jahrtausendealten Kulturgeschichte Katalonien erleben, welche stets das Leben der Menschen beeinflusst haben. Los gehts – es warten zahlreiche touristische Attraktionen, tolle Ausflugsziele und einige Geheimtipps.

Berühmte Sehenswürdigkeiten in Katalonien

Dali-Museum in Figueres

Im Hinterland der Costa Brava, etwa 150 Kilometer nördlich von Barcelona, liegt die Stadt Figueres. Berühmtester Sohn der Stadt war der hier im Jahr 1904 geborene Maler Salvador Dalí. Der außergewöhnliche Künstler konzentrierte sich zeit seines Lebens auf den Surrealismus und gehört bis heute zu den bedeutendsten Vertretern dieser Stilrichtung. Mit dem Dali-Museum in Figueres erfüllte sich der exzentrische Maler einen Lebenstraum.

Auf den Ruinen des durch den spanischen Bürgerkrieg zerstörten Stadttheaters errichtete Dali sein eigenes Museum, dessen beeindruckendes und kreatives Erscheinungsbild bereits ein Meisterwerk an sich darstellt. Im Jahr 1974 eröffnet, zählt das Museum zu den beliebtesten in ganz Spanien. Mit dem Gebäudekomplex sowie der integrierten Ausstellung zu seinem künstlerischen Werk hat sich Dali, der hier im Museum in einer Krypta auch seine letzte Ruhestätte fand, ein unvergleichbares Denkmal gesetzt.

Dali-Museum-Figueres-Innen
Dali Museum Figueres

Beliebteste Tickets

10 % Rabatt mit Barcelona Pass

  • Sagrada Família & Park Güell ohne Anstehen
  • Inkl. Hop-on-Hop-off-Bus
  • Audioguide für deinen Stadtrundgang durch Barcelona
  • 10 % Rabatt auf über 120 weitere Angebote

ab 86,50 €

Meine Bewertung: ⭐⭐⭐⭐⭐ Keine zeitliche Limitierung, wie bei anderen City Cards. Erkunde Barcelona in deinem Tempo, ohne Stress. Der Clou sind die 10 % Rabatt auf alle weiteren Buchungen. Bau dir deinen Barcelona Pass, nach deinen Wünschen selbst zusammen. Grüße, Johannes

Werbung

Kloster Montserrat

Ein faszinierendes Erlebnis ist ein Ausflug zum Gebirgsausläufer des rund 40 Kilometer nordwestlich von Barcelona gelegenen Montserrat. Das mittelalterliche Benediktinerkloster Santa Maria de Montserrat ist heute noch eine bedeutende Pilgerstätte und gilt als ausdrucksstarker Ort der katalanischen Kultur. Die gewaltige Klosteranlage inmitten des zerklüfteten Bergmassivs befindet sich auf über 700 Meter Höhe und bereits die Anreise mit der Seilbahn oder dem Bus zeigt grandiose Ansichten über die einzigartige Naturlandschaft.

Mit der „Schwarzen Madonna“ beherbergt das Kloster nicht nur eines der ganz besonderen Heiligtümer Kataloniens, sondern der Schutzpatronin zur Ehre stimmt auch der gleichnamige Knabenchor die alltäglichen Kirchengesänge an. Im Klostermuseum sind neben Kunstwerken von Monet, Dali, El Greco oder Giordano auch liturgisch archäologische Ausstellungsstücke zu bestaunen.

Montserrat
Kloster im Montserrat Gebirge

Beliebteste Tickets:

Werbung

Colonia Güell

In der auf den ersten Blick verschlafen wirkenden Gemeinde Santa Coloma de Cervello lässt sich der Zeitgeist aus der immer weiter voranschreitenden Industrialisierung zu Beginn des 20. Jahrhunderts entdecken. Rund um seine Fabrikationsanlagen der Textilindustrie errichtete der wohlhabende Unternehmer Eusebi Güell [1] eine komplexe Siedlung für seine Arbeiterschaft. Die heute weitläufig als Colonia Güell bekannte Gemeinde verfügte über alle sozialen und gesellschaftlichen Einrichtungen einer modernen Stadt und bot äußerst ansprechenden Wohnraum unmittelbar vor den Toren Barcelonas. Führende Architekten wie Joan Rubio [2] und Francesc Berenguer ließen die Zweckbauten wie Schule oder Theater im zeitgemäßen, innovativen Stil erstrahlen.

Für die Errichtung der Kirche beauftragte Güell seinen Freund Antoni Gaudí, dem heute wohl berühmtesten architektonischen Vertreter der Moderne. Als riesiges, über 40 Meter hohes Projekt im Jahr 1908 begonnen, wurde das gewaltige Bauvorhaben 1914 aus Kostengründen eingestellt. Gaudi hatte zwar nur die unterste Krypta fertiggestellt, doch diese zeigt in ihren einzigartigen Formgebungen einen tollen Eindruck vom frühen Schaffensdrang des Meisterarchitekten. Die Colonia Güell ist Ausdruck zahlreicher zeitgeschichtlicher Aspekte und steht berechtigterweise auf der UNESCO-Weltkulturerbeliste.

Colonia-Gueell-Krypta
Krypta Gaudi in der Colonia Güell

Beliebteste Tickets:

Werbung

Jardins Artigas

Eine weitere faszinierende Sehenswürdigkeit in Katalonien wurde ebenfalls vom berühmten modernistischen Architekten Gaudi verwirklicht und ist gar nicht so einfach zu finden. Bei einer alten Fabrik inmitten einer bewaldeten Hügellandschaft am Flusslauf des El Llobregat [3] liegen die Jardins Artigas. Nahe der Gemeinde La Pobla de Lillet erschuf Gaudi die komplexe Parkanlage Anfang des 20. Jahrhunderts für den Industriellen Joan Artigas.

Die grüne Oase der Sinne schlängelt sich zwischen zwei steilen Hängen hervor und wirkt in seinen Formen beinahe bizarr. Neben einer kleinen Grotte, einem Wasserfall und viele Ruhezonen, stellte Gaudi seine nahezu mystischen und spirituellen Stilelemente in den Vordergrund. Lange gerieten die Jardins Artigas in Vergessenheit und wurden erst im Jahr 1992 unter der Aufsicht der Technischen Universität Kataloniens liebevoll restauriert. Besucher können dieses wunderbar versteckt liegende Paradies über die Kleinbahn des Fremdenverkehrsamtes oder zu Fuß durch den Wald erreichen.

jardins artigas gaudi
Jardins Artigas von Gaudi

Beliebteste Tickets:

Werbung


Sehenswerte Orte in Katalonien

Girona

Mit der Provinzhauptstadt Girona finden Besucher im Nordosten Kataloniens ein zauberhaftes Ausflugsziel für einen Kurztrip vor. Inmitten der antiken und in Teilen aus dem Mittelalter stammenden historischen Stadtmauern verbirgt sich ein Hauch mediterranen Charmes, gepaart mit der eleganten katalanischen Schönheit. Die Verteidigungsanlagen stammen noch aus der Römerzeit und die Altstadt atmet jede Menge Historie.

Zu den Sightseeing Highlights gehören die Basilika Sant Feliu [4] und die noch größere Kathedrale Santa Maria [5], das ehemalige Benediktinerkloster Sant Pere de Galligants [6] und die arabischen Bäder aus dem 12. Jahrhundert. Im Zentrum lässt es sich über die Allee entlang der vielen kleinen Marktstände ganz wunderbar flanieren und in Sachen Shopping ist Girona mit seinen zahlreichen Einkaufsmalls und dem Factory-Outlet ein echter Geheimtipp. Eine der beliebtesten Straßen ist La Rambla de la Libertat, die von der Brücke Pont de Pedra parallel zum Flusslauf des Onyar verläuft und einen der Mittelpunkte des städtischen Lebens darstellt. Günstige Unterkünfte in Girona finden*.

Girona
Fluss in Girona

Beliebteste Tickets:

Werbung

Tarragona

Direkt an der Küste liegt die Hafenstadt Tarragona. Einst römische Kolonie, sind immer noch viele Gebäudefragmente aus jener Zeit erhalten. Das herrlich direkt am Meer liegende Amphitheater [7] stammt aus dem 2. Jahrhundert und bildet den Auftakt zu einem Rundgang durch die mittelalterliche Altstadt. Tarragona verkörpert 2000 Jahre Geschichte mit dem römischen Prätorium auf dem Platz des Provinzialforums, später im 14. Jahrhundert erhoben und ausgebaut zur königlichen Residenz.

Der Circo Romano lässt die Zeit der Pferdewagenrennen nahezu lebendig werden und die Kathedrale mit dem sehenswerten Portal wurde an der höchsten Stelle der Stadt errichtet. Der Hafen mit den historischen Lagerhäusern, dem Museum, der Promenade und dem malerischen Fischerviertel El Serrallo ist einer der beliebten Anziehungspunkte. Auf den lebhaften Plazas mit zahlreichen Straßencafés, Bars und Restaurants verschmelzen Moderne und Vergangenheit. An den Stränden, die bekannt sind für ihren feinen Sand und der sanften Neigung zum Wasser erwartet die Besucher das ganze Jahr über ein traumhafter Badespaß bei einem äußerst angenehmen Klima. Günstige Unterkünfte in Tarragona finden*.

Tarragona-Altstadt
Altstadt von Tarragona

Beliebteste Tickets:

Werbung

Sitges

Der beliebte Badeort Sitges befindet sich nur rund 35 Kilometer südwestlich von Barcelona an der Costa del Garraf. Die geschichtsträchtige, etwa 2400 Jahre alte Gemeinde ist vor allem ein Paradies für sonnenhungrige Wasserratten und Freizeitsportler. 17 Strände, Promenaden und Sporthäfen prägen das mediterrane Bild. Von der Placa del Baluard stellen sich fantastische Aussichten über den Ort ein und außerdem befindet sich hier das Tor zur Altstadt. Vorbei an historischen Gebäuden treffen die Gäste an der Carrer d’en Bosch auf die älteste Pflasterstraße Sitges, die direkt an die antike Stadtmauer grenzt.

Ein typisch katalanisches Kulturerbe ist der Gotikpalast Palau del Rey Moro und der unweit entfernte Rathausplatz wurde auf den Fundamenten der ehemaligen Mittelalterburg erbaut. Sitges steht für einen modernen, aber nachhaltigen Tourismusgedanken und wurde hierfür mit dem UNESCO-Biosphärenzertifikat ausgezeichnet. Günstige Unterkünfte in Sitges finden*.

Sitges
Küste von Sitges

Beliebteste Tickets:

Werbung

Lloret de Mar

Der katalanische Ferienort Lloret de Mar an der Costa Brava ist vor allem bekannt als von der Sonne verwöhntes Urlaubs- und Partyparadies mit herrlichen Mittelmeerstränden sowie umfangreicher touristischer Infrastruktur. Doch Lloret de Mar zeigt auch andere Facetten und kann auf eine lange kulturhistorische Tradition zurückblicken. Bei einem Aufenthalt im einstigen Fischerdorf, welches gegen Ende des 18. Jahrhunderts durch den stärker werdenden Handel mit den amerikanischen Kolonien zu neuer Blüte erwuchs, sollten die Burganlage Castell de Sant Joan und das atemberaubende Mittelalterschloss Castell d’en Plaja [8] unbedingt besichtigt werden.

Die jahrhundertelange Tradition des Handels verkörpern die zahlreichen Wochenmärkte, die große Markthalle und die jährlich stattfindende Messe „Fira Mittelalter“. Direkt an der Promenade liegt das Schifffahrtsmuseum Can Garriga, welches eine interessante Ausstellung zu bieten hat. Das Stadtgebiet von Lloret zieren viele repräsentative Villen, die den Glanz der Amerika-Aussiedler widerspiegeln, die in der Ferne ihr Glück fanden und erfolgreich zurückkehrten. Günstige Unterkünfte in Lloret de Mar finden*.

Lloret de Mar
Küste Lloret de Mar

Beliebteste Tickets:

Werbung

Tossa de Mar

Als Nachbargemeinde von Lloret ist Tossa de Mar ein weiteres viel besuchtes Seebad an der katalanischen Küste. Von Buchten geschützt gibt es inmitten des Stadtgebietes drei wunderbare Sandstrände, die über eine Uferpromenade miteinander verbunden sind. Die mittelalterliche Altstadt ist von Stadtmauern und Wehrtürmen umgeben. Beim Gang entlang der Flaniermeile finden sich zahlreiche Cafés und Restaurants. Der ehemalige Palast des Gouverneurs ist heute Museumsstätte mit einer Ausstellung zu archäologischen Fundstücken aus der Jungsteinzeit und der römischen Besiedlung.

Eine weitere Ausstellung im Gebäude präsentiert Kunst, darunter Werke von Oskar Zügel oder Marc Chagall. Von der ehemaligen Piratenfestung aus dem 16. Jahrhundert steht heute lediglich noch der Wachturm. In direkter Nachbarschaft befindet sich die gotische Kirchenruine. Turbulentes Treiben herrscht am Hafen, wo Ausflugsboote Touren zu den herrlichen Buchten der Umgebung anbieten. Günstige Unterkünfte in Tossa de Mar finden*.

Tossa de Mar
Küste von Tossa de Mar

Beliebteste Tickets:

Werbung

Cambrils

Westlich von Tarragona an der goldenen Küste liegt Cambrils. Die einst von den Römern gegründete kleine Hafenstadt überzeugt Urlaubsgäste mit seinen insgesamt neun Sandstränden, an denen sich die angenehme mediterrane Sonne wunderbar genießen lässt. Tipp: Die beiden Top-Strände sind der Playa Cap de Sant Pere und der Playa de Vilafortuny, während der Playa de l’Esquirol die besten Wassersportmöglichkeiten bietet. Der ehemalige Fischereihafen ist heute eine moderne Marina für Sportboote.

In direkter Nähe zum Meer steht an der Straße Rambla der alte Signalturm, der zu Betriebszeiten mittels Lichtern und Fahnen die Kommunikation zu anderen Orten an der Küste sicherstellte. Als grüne Oase von Cambrils gilt die vor den Toren der Stadt liegende 14 Hektar große Parkanlage Sama. Zwischen Blumen- sowie Obstgärten, kleinen Teichen und Wasserfällen finden sich Tiergehege oder Vogel Volieren. Ein besonderes Highlight ist der Sommerpalast aus dem 19. Jahrhundert. Günstige Unterkünfte in Cambrils finden*.

Cambrils Sama Park
Sama Park in Cambrils

Beliebteste Tickets:

Werbung

Salou

Der Tourismusort Salou steht für einen vielfältigen Badeurlaub direkt an der Costa Daurada. Bei den vier Strandabschnitten und anderen kleineren Buchten ist für jede Art des Ferienvergnügens etwas dabei. Den strategisch sehr gut gelegenen Hafen schätzten schon die Griechen, die Römer und Piraten. Von hier aus brach James I. von Aragon Anfang des 13. Jahrhunderts auf und eroberte die Balearen, wo er das Königreich Mallorca begründete.

Torre Vella, die einst so mächtigen Verteidigungsanlagen, wurden im Auftrag des Bischofs von Tarragona erbaut. Der alte Bahnhof und die damit entstandene Verbindung sorgten für den touristischen Aufschwung und den damit einhergehenden Wohlstand. Für Naturliebhaber ein Muss ist der Küstenwanderweg um Kap Salou, auf dessen Route sich herrliche Aussichten ergeben. Salou versteht es zu feiern. Besonders beliebt sind das Fest des Königs Jaume im September sowie das Kinderfestival und das Fest des Sant Joan im Juni. Günstige Unterkünfte in Salou finden*.

Salou Küste
Küste von Salou

Beliebteste Tickets:

Werbung

Blanes

An der Mündung der Tordera südwestlich von Lloret liegt die Küstenstadt Blanes. Auch als Tor zur Costa Brava bekannt, zieht der typisch katalanische Ferienort Jahr für Jahr viele Feriengäste an. Absolutes Highlight ist der über vier Kilometer breite Sandstrand. An keinem Ort der Region gibt es derart große Camping- und Ferienhausanlagen, die südlich des alten Ortskerns entstanden.

In der Altstadt mit den engen Gassen und dem traditionellen Fischmarkt zeigt sich noch Blanes ursprünglicher Charme. Die gotische Pfarrkirche Santa Maria ist der zentrale Punkt. Die große Felsenzunge Sa Palomera ragt vor dem alten Stadtkern hinein ins Meer und markiert als Wahrzeichen des Ortes den Beginn der Costa Brava. Im östlichen Gemeindeteil lädt der botanische Garten Marimurtra [9] zum Spazieren ein und ist vor allem in den Sommermonaten ein echter Blickfang. Zumeist Ende Juli feiert man in Blanes eine große Fiesta, bei der auch ein farbenprächtiger Feuerwerkswettbewerb mit internationaler Beteiligung veranstaltet wird. Günstige Unterkünfte in Blanes finden*.

Blanes Küste
Küste von Blanes

Beliebteste Tickets:

Werbung

Sant Pere Pescador

Etwas im Hinterland vom Golf de Roses an den Ufern des Flusses El Fluvia [10] liegt die Gemeinde Sant Pere Pescador. Der kleine Ort wird besonders aufgrund seiner zurückgezogenen, ruhigen Lage von Naturliebhabern und Campingfreunden sehr geschätzt. Die Zelt- und Wohnwagenplätze sind außergewöhnlich und bestechen durch ein hohes Maß an Komfort. Zwischen dem Meer, dem Naturpark Aiguamolls de l_Emporda und dem zweitgrößten Feuchtgebiet Kataloniens ist Sant Pere Pescador ein optimaler Ausgangspunkt für zahlreiche Freizeitaktivitäten.

Eine fantastische Destination für Beobachtungen der einzigartigen Flora und Fauna, zum Wandern, Radfahren, für eine Kajak-Tour entlang des Flusses oder für den Strandurlaub. Tipp: Unweit entfernt sollten sich Besucher die beeindruckende Ausgrabungsstätte der Ruinen von Empuries [11] nicht entgehen lassen, da diese vermutlich das bedeutendste Zeugnis der griechisch-römischen Kultur im gesamten katalanischen Küstenraum darstellen. Günstige Unterkünfte in Sant Pere Pescador finden*.

Empuries-Ruinen
Ruinen von Empuries

Beliebteste Tickets:

Werbung

Lleida

Im Westen Kataloniens ist die Großstadt Lleida ein interessantes Besuchsziel. Die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz existiert seit der Antike und war bereits vor den Römern von großer Bedeutung. Als eigenständiger Stammsitz der Ilergeten, einem wohlhabenden Handelsvolk, durchlebte der Ort eine wechselvolle Geschichte. Römer, Westgoten, Mauren, Christen und die Könige von Aragon hinterließen ihre Spuren, obwohl es angesichts ihres Alters vergleichsweise wenige Sehenswürdigkeiten in der Stadt gibt.

Hoch über dem Flusslauf des Segre thront La Seu Vella [12], die alte Kathedrale. Umgeben von etlichen Befestigungsringen der ehemaligen Wehranlage aus dem 18. Jahrhundert bietet der Kirchhügel einen wunderbaren Ausblick über die Stadt. Bei einer Erkundungstour empfiehlt es sich, die Fußgängerbrücke Passarel la del Liceu Escolar zu nutzen, die direkt über den Fluss in die Altstadt führt. Die Carrer Major endet an der Placa de Sant Joan, dem Zentrum Lleidas. Absolut sehenswert ist auch das Castell Templer de Gardeny, eine Templerburg aus dem 12. Jahrhundert, die sich im Westen befindet. Günstige Unterkünfte in Lleida finden*.

La Seu Vella Kathedrale
Kathedrale La Seu Vella

Cadaqués

Auf der Halbinsel Cap de Creus an einer verträumten Bucht liegt ein wahres Schmuckstück der Costa Brava. Das ehemalige Fischerdorf Cadaqués in der Provinz Girona ist vielleicht einer der schönsten Orte ganz Kataloniens und inspirierte schon viele Künstler. Die weißen Häuser mit den ziegelroten Dächern leuchten im mediterranen Stil vor dem tiefblauen Wasser und verkörpern eine real gewordene Postkartenidylle.

Im historischen Ortskern treffen Besucher auf die gotische Kirche Santa Maria, die aus dem 16. Jahrhundert stammt und im Inneren einen Barockaltar des katalanischen Bildhauers Pau Costa aufweist. Früher bekannt für den Weinanbau, ist Cadaqués heute eine Touristenattraktion mit einem vielfältigen kulturellen Angebot. Picasso, Miro, Lorca, Max Ernst, Breton, Gabriel Garcia Marquez, Dali und viele andere Berühmtheiten fanden hier Inspiration. Salvador Dalí blieb länger. Sein Wohnhaus und ein ihm gewidmetes Museum mit Parkanlage kann besichtigt werden. Günstige Unterkünfte in Cadaqués finden*.

Cadaqués Fischerdorf
Fischerdorf Cadaqués

Beliebteste Tickets:

Werbung

Calella de Palafrugell

Ein weiteres Küstenstädtchen im Nordosten Kataloniens ist Calella de Palafrugell. Der traumhaft schöne Ferienort ist in den Sommermonaten gut besucht und hat sich dennoch seinen eigenen Charme abseits des Massentourismus bewahrt. Umgeben von kleinen Strandbuchten und felsigen Klippen reichen die weißen Häuser fast bis ans Meer. An vielen Stellen liegen die Fischerboote am Strand und nicht nur sinnbildlich ist hier das Flair der Karibik zu spüren.

Einst, als Kuba noch spanische Kolonie war, siedelten etliche Bewohner Calella de Palafrugells zur Karibikinsel aus. Einige von ihnen kehrten später als reiche „Americanos“ zurück und bauten hier am Mittelmeer prächtige Häuser. Viele Traditionen sind geblieben und bei Festen sind kreolische Gesänge und die kubanische Musik zu hören. Rund um den Hafen Port Bo mit dem alten Wachturm Torre de Calella herrscht reges Treiben. Tipp: Direkt an der Küste entlang verlaufen Fußwege, die zu versteckten Badebuchten, tollen Aussichtspunkten oder auch bis zu den Nachbargemeinden führen. Günstige Unterkünfte in Calella de Palafrugell finden*.

Calella de Palafrugell Fischerdorf
Fischerdorf Calella de Palafrugell

Beliebteste Tickets:

Werbung

Sant Cugat del Vallès

Nordwestlich von Barcelona am Fuße des riesigen Landschaftsschutzgebietes Serra de Collserola ist die Stadt Sant Cugat del Vallès ein äußerst interessantes Ziel für einen Besuch. Eingebettet in eine weite Flussebene, die von Gebirgsketten umsäumt ist, zeigten archäologische Funde, dass hier bereits im Jahr 2000 vor Christus Menschen siedelten. Der Ursprung der Stadt geht jedoch auf eine römische Festungsanlage aus dem 4. Jahrhundert zurück.

Eine der Hauptattraktionen unter den Sehenswürdigkeiten ist in jedem Fall das Kloster mit dem mittelalterlichen Kreuzgang, die zahlreichen wunderschön angelegten Grünflächen und Parks sowie die Ermita de Sant Adjutori, ein aus Bruchsteinen gefertigter Rundbau, der ursprünglich aus dem 10. Jahrhundert stammt. Ein ganz anderes Besucherhighlight ist das katalanische Comic-Museum, welches seit dem Jahr 2019 seine Türen in der Stadt geöffnet hat. Günstige Unterkünfte in Sant Cugat del Vallès finden*.

Claustro Monasterio de Sant Cugat
Claustro Monasterio de Sant Cugat

Beliebteste Tickets:

Werbung


Highlights in der Natur von Katalonien

Pyrenäen

Die Gebirgskette der Pyrenäen trennt seit jeher die iberische Halbinsel vom Rest Europas. Die höchsten Gipfel ihrer Höhenzüge reichen rund 3400 Meter in den Himmel. Im Herz der Pyrenäen liegt der Zwergstaat Andorra und beidseits der beeindruckenden Naturlandschaft schufen sich viele Volksgruppen wie die Basken, die Franzosen, die Spanier oder die Katalanen eine Heimat. Die katalanischen Pyrenäen mit ihren abgelegenen Höhen und Tälern sind in vielen Bereichen noch nicht vom Massentourismus überlaufen.

Natürlich lassen sich hier viele Freizeitaktivitäten wie Wandern, Radfahren, Klettern, Bergsteigen oder Skifahren realisieren. Die Tier- und Pflanzenwelt der Naturparks ist nahezu einzigartig. In freier Wildbahn streifen Braunbären oder Ginsterkatzen durch die Ebenen oder erheben sich Steinadler, Lämmer- und Gänsegeier in die Lüfte. Ab und an sind in den katalanischen Gebirgszügen Spuren von Wehrburgen oder historischer Besiedlung sichtbar. Das Vall de Boi, UNESCO-Weltkulturerbe beherbergt derartig Schätze, wie eine Ansammlung von 1000 Jahre alter Kirchen.

Pyrenäen

Beliebteste Tickets:

Werbung

Costa Daurada

Die goldene Küste hat ihren Namen vom leicht gelblich scheinenden, in der Sonne glänzenden Sand. Von Cubelles bis zum Delta des Ebro offenbart der Landstrich auf 216 Kilometer Länge eine Vielzahl von wunderschönen Ferienorten, die wie geschaffen sind für einen herrlichen Strand- und Badeurlaub. Im Meer fallen die meisten Sandstrände dabei ganz seicht langsam ab, sodass die Costa Daurada besonders für Kinder ein tolles Revier ist, um sicher im Wasser zu planschen.

Das seit über 30 Jahren bestehende Gütesiegel der „Blauen Flagge“ zeichnet weltweit die besten Strände aus und viele von ihnen liegen an der Costa Daurada. Einige der beliebtesten Strandabschnitte sind der Platja La Savinosa in Tarragona, der Platja de Llevant in Salau, der Platja El Cavet in Cambrils oder der Platja El Marjal in Alcanar.

Costa Daurada Cubelles
Cubelles an der Costa Daurada

Beliebteste Tickets:

Werbung

Ebro Delta

Der Ebro ist mit 930 Kilometern der längste Fluss Spaniens. Sein Schwemmland im Mündungsgebiet zum Mittelmeer umfasst rund 325 Quadratkilometer und ist ein wahrer Naturschatz. Im Süden Kataloniens umfasst das bedeutende Feuchtgebiet nicht nur den Nationalpark Natural del Delta de l’Ebre [14], sondern auch viele weitere Landschaftsschutzgebiete und fantastische Strandabschnitte.

Neben weitläufigen Flächen für den Obst- und Gemüseanbau prägen sogar Reisfelder, die sonst nur im asiatischen Raum vermutet werden, das Bild des Deltas. Lagunen und von Schilf umsäumte Uferbereiche bescheren dem Naturreservat mehr als 400 Vogelarten und eine der größten Brutkolonien von Wasservögeln im gesamten Mittelmeerraum. Im ornithologischen Museum und Informationszentrum Casa de Fusta oder im ökologischen Museum des Naturparks können Besucher alle wesentlichen Belange über den Lebensraum Ebro-Delta erfahren.

Ebro Delta
Ebro Delta

Beliebteste Tickets:

Werbung

Cap de Creus

Die Halbinsel Cap de Creus mit dem gleichnamigen Naturpark bildet den östlichsten Punkt der iberischen Halbinsel. Hier stoßen die Ausläufer der Pyrenäen auf das Mittelmeer und die von Winden und Erosion geprägte Landschaft zeigt sich den Besuchern in zum Teil bizarren Felsformationen. Die Küstenregion und die schroff anmutenden Weiten Cap de Creus beherbergen eine einzigartige Vegetation, die mehr als 800 Pflanzenarten aufweist, darunter beispielsweise Meerlavendel, Steinbrech oder Rosmarin. Eine Vielzahl unterschiedlichster See- und Landtiere, sind im Naturpark sowie in den vorgelagerten Meereszonen zu finden. Korallen, Zackenbarsch und großer roter Drachenkopf profitieren vom optimalen Lebensraum genauso wie viele Reptilienarten, Habichtsadler, Turm- oder Wanderfalke.

Zu den besonderen kulturellen Schätzen von Cap de Creus gehören das Kloster Sant Pere de Rodes [15], etliche Überreste alter Burgen wie die des Castell de Sant Salvador und eine bemerkenswerte Anzahl archäologischer Fundstätten.

Cap de Creus
Naturpark Cap de Creus

Beliebteste Tickets:

Werbung

Camí de Ronda

Ein echtes Erlebnis für Ausflügler und Wanderer ist der Camí de Ronda. Der Küstenwanderweg beruht auf den historischen Pfaden, die vor Jahrhunderten bereits von den Fischern genutzt wurden, um auf dem Landweg zu den Nachbarorten oder an versteckte Buchten der Costa Brava zu gelangen. Als Teil des spanischen Fernwanderweges ist der Camí de Ronda etwa 200 Kilometer lang und verbindet das südlich der französischen Grenze liegende Portbou mit der Stadt Blanes.

Der Rundweg ist in verschiedene Routenabschnitte unterteilt, kann aber auch je nach individueller Vorliebe erkundet werden. Da viele der Pfade recht eng und uneben sind, können sie ausschließlich zu Fuß bewältigt werden und erfordern in einigen Bereichen schon etwas Geschick von den Wanderern. An zahlreichen Stellen ist der Camí de Ronda allerdings auch flach und ohne große Schwierigkeiten zu bewerkstelligen. In jedem Fall belohnt der Camí mit faszinierenden Ausblicken und Kontrasten einer unvergesslichen Küstenlandschaft.

Camí de Ronda Küstenwanderweg
Küstenwanderweg Camí de Ronda

Beliebteste Tickets:

Werbung

Garrotxa

Im Norden von Girona erwartet die Reisenden eine beeindruckende Region. Die Garrotxa und der gleichnamige Naturpark sind das Land der Vulkane. Auf einer Fläche von insgesamt 735 Quadratkilometer ist die Comarca Garrotxa ein beeindruckendes Reservat für Naturliebhaber. 20 eins glühende Lavaströme und 40 Vulkankegel sind Zeugnis der Kräfte aus dem Inneren der Erde. Hauptort der Region ist Olot, das von vier Vulkanen umgeben ist. Zu begehen sind der Montovilet und der Montsacopa.

Zwischen Olot und Sant Joan de Fonts gibt das Informationszentrum in der mittelalterlichen Festungsanlage des Castell de Juvinyà interessante Einblicke zu den Sehenswürdigkeiten in der Region. Ein toller Themenwanderweg mit wunderbaren Aussichtspunkten findet sich in Xenacs. Weitere bemerkenswerte Highlights in der Garrotxa sind die Basaltfelsen von Castellfolit de la Roca, der historische Stadtkern von Santa Pau und die Vulkanfelder im Naturpark de Pedra Tosca.

Garrotxa Santa Pau
Santa Pau in Garrotxa

Beliebteste Tickets:

Werbung

Illes Medes

Die Illes Medes sind eine kleine unbewohnte Inselgruppe direkt vor der Küste des Ferienortes L’Estartit. Das einzige Meeresschutzgebiet des Landes umfasst die Medas-Inseln und 511 Hektar Meeresfläche. Am Grund, der aus den Überresten des in die tieferen Meereszonen abfallenden Resten des Montigri-Bergmassivs geformt wurde, erwartet Taucher der atemberaubende Schatz des Inselreservats. Eine faszinierende Welt aus Korallen, Posidonia-Gras, verschiedenen Algenpopulationen, Seesternen, Krebsen und einer bunten Vielfalt an Fischen offenbart ein einzigartiges Unterwasserwunder.

Auf der Hauptinsel Meda Grande wurde einst eine Ritterfestung errichtet, die später auch Piraten als Basis diente. Seit den 1930er-Jahren unbewohnt, stehen die Inseln seit dem Jahr 1983 unter Naturschutz. Tipp: Tauchenthusiasten können hier selbst unter bestimmten Regularien die wunderbare Meereswelt erleben. Es gibt zahlreiche Angebote für geführte Schnorchel- oder Tauchgänge. Besucher, die nicht tauchen oder schnorcheln gehen möchten, sollten unbedingt einen Ausflugstrip mit dem Glasbodenboot buchen.

Illes Medes
Inselgruppe Illes Medes

Beliebteste Tickets:

Werbung

Aigüestortes i Estany de Sant Maurici

Der einzige Nationalpark Kataloniens ist der Aigüestortes i Estany in der Provinz Lleida. Das im Jahr 1955 eingerichtete Schutzgebiet erstreckt sich über die wundervoll vielfältigen Landschaften der Hochpyrenäen. Die äußerst artenreiche Flora und Fauna präsentiert sich in Höhenlagen zwischen 1200 und 3000 Metern. Die montanen Bilderbuchansichten werden ergänzt durch die zahlreichen tiefblauen Seen und die Windungen der Wasserläufe, die dem Park seinen Namen gaben.

Unterhalb der Zwillingsgipfel els Encantats entdecken die Besucher spektakuläre Naturschauspiele wie Granitsteinformationen, Wasserfälle, Moore, Wälder und Steinwüsten. Etliche Täler zeigen sich in einer U-Form, die durch die Bewegungen der Gletscher entstanden sind. Die Höhenunterschiede im Nationalpark begünstigen verschiedene Klimazonen und bieten einen umfangreichen Lebensraum. Rund 200 Bergseen finden sich auf dem Gebiet des Nationalparks, durch das zahlreiche Wanderrouten führen.

Aigüestortes i Estany de Sant Maurici
Aigüestortes i Estany de Sant Maurici

Katalonien mit Kindern

Portaventura World

In einem der größten europäischen Themen- und Freizeitparks, der Portaventura World unweit von Tarragona, bieten sich wirklich für jeden Geschmack eine große Vielfalt an Attraktionen. Jährlich besuchen über drei Millionen Menschen das in verschiedene Themenbereiche 105 Hektar große Veranstaltungsgelände. Hier zeigen sich die abenteuerlichen Vergnügungswelten Mexikos, Chinas oder Polynesiens.

Der „Templo des Fuego“ ist ein riesiges Indoor-Erlebnis, das voller Spannung und einem gewaltigen Feuerspektakel eine unvergessliche Erinnerung bleibt. Die Achterbahn „Shambhala“ ist mit einer Höhe von 76 Metern die Höchste in ganz Europa. Mit Spitzengeschwindigkeiten bis zu 134 km/h fühlen sich die Besucher nahezu schwerelos. Für die kleinsten Gäste sind die 11 verschiedenen Attraktionen aus der „Sesamstraße“ ein echtes Highlight. Neben den vielen Fahrgeschäften finden täglich mehr als 40 Unterhaltungsvorstellungen aus verschiedensten Bereichen statt. Fast 50 gastronomische Betriebe bieten eine abwechslungsreiche Küche aus allen Kontinenten an.

PortAventura-World
PortAventura-World

Beliebteste Tickets:

Werbung

Marineland Catalunya

Im Süden von Palafolls liegt das Marineland Catalunya. Der Familienpark verfügt über ein Delfinarium mit Show und Unterwassermeereszoo. Das absolute Highlight ist der Badespaß mit den zahlreichen Wasserrutschen. Einige von ihnen verlangen schon eine Portion Mut. Der „Tornado“ ist ein 60 Meter langes Rohr, welcher in einer Art Trichter endet und die Fliehkraft wirbelt die Gäste ganz schön durch. Beim „Crazy Race“ kommt es zu einem 40 Meter langen Wettrennen auf 3 Softsspeedrutschen und der „Twister“ ist die ultimative Spiralrutsche mit überraschenden Kurvenverläufen.

Neben vielen weiteren Rutschen gibt es einen neuen „Wave Pool“, eine gewaltige Anlage, die verschiedene künstliche Wellen erzeugt. Für die kleineren Badegäste bietet der Wasserpark ein sehr großzügig gestaltetes Kinderparadies mit abgesicherten Bereichen, kleineren Rutschen, Hängebrücken und jeder Menge Spielspaß. In der Chill-out-Zone lässt es sich wunderbar entspannen.

Marineland Catalunya
Marineland Catalunya

Beliebteste Tickets:

Werbung

Portaventura Caribe Aqua Park

Ein gesonderter Bereich der Portaventura World ist der Portaventura Caribe Aqua Park. Die Erlebnis- und Wasserspaßwelt bietet 17 verschiedene Attraktionen für nahezu jede Altersklasse und ist in seiner Gestaltung vom Flair der Karibik inspiriert. Aufgeteilt in Innen- und Außenbereich warten viele verschiedene Wasserrutschen mit rasanten Abfahrten. Die Durchquerung der Stromschnellen „El Torrente“ wird zum herrlichen Erlebnis und Wasserfälle oder Pools garantieren einen wunderbaren Fun-Faktor.

Besonders Wagemutige können sich an „King Khajuna“ versuchen. Die fast senkrechte Rutsche katapultiert ihre Besucher in nur 2 Sekunden aus einer Höhe von 34 Metern ins kühle Nass. Neben den Ruhezonen und Grünflächen mit vielen Palmen und tropischen Pflanzen sind viele Kinderbereiche vorhanden, in denen auch die ganz jungen Gäste eine ausgelassene Zeit erleben.

[4K] PORTAVENTURA CARIBE AQUATIC PARK

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Beliebteste Tickets:

Werbung

Ferrari Land

Ein weiterer gesonderter Themenpark im Bereich der Portaventura World ist das Ferrari Land. Wie der Name bereits vermuten lässt, dreht sich hier nahezu alles um die legendäre italienische Automobillegende Ferrari. Hier wird das Adrenalin der Formel 1 lebendig. Neben vielen Fahrgeschäften und Karussells für alle Altersgruppen gibt es einen Trampolinpark und eine Kartbahn.

Im Simulator „Pole Position“ werden die authentischen Eindrücke eines Rennwagenpiloten spürbar und im Museum ist die ganze beeindruckende Historie der Marke Ferrari detailliert geschildert. Die Achterbahn „Red Force“ ist 112 Meter hoch und beschleunigt von 0 auf 180 in nur 5 Sekunden. Der freie Fall beim Thrill Tower „Torre de Caida“ erfolgt aus 55 Meter Höhe und gehört zu den absoluten Highlights des Vergnügungsresorts.

Ferrari Land | PortAventura World Vlog August 2021

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Beliebteste Tickets:

Werbung

Catalunya en Miniatura

In Torelles de Lobregat nur wenige Kilometer von Barcelona entfernt befindet sich der wunderschöne Themenpark Catalunya en Miniatura. Auf etwa 60.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ist hier eine Miniatur-Wunderwelt mit allen bedeutenden Sehenswürdigkeiten Kataloniens zu sehen. Von der Kirche Sagrada Família über bekannte Denkmäler bis zu den einzigartigen Naturlandschaften ist die Rundreise im Maßstab 1:25 und 1:33 ein tolles Erlebnis.

Eine besondere Ehre wird dabei dem berühmten Architekten Antoni Gaudí erwiesen, da neben seinen Bauwerken auch andere seiner Projekte gewürdigt werden, die sich über die gesamte iberische Halbinsel bis zu den Balearen erstrecken. Weitere Attraktionen im Park sind Spielplätze, Hängebrückenparcours und Seilrutschen.

Catalunya en Miniatura
Catalunya en Miniatura

Beliebteste Tickets:

Werbung


Karte

(Zum Vergrößern auf die Karte klicken)

Sehenswürdigkeiten in Katalonien Karte
© OpenStreetMap Mitwirkende

Welche Sehenswürdigkeiten in Katalonien kannst Du empfehlen? Schreib unten in die Kommentare!


Das könnte dich auch interessieren:


Wer schreibt hier?

Joana & Johannes

Hey, wir sind Joana & Johannes und schreiben hier seit 2011 über Barcelona. Wir lieben Barcelona & für uns zählt sie zu den schönsten Städten in Europa. Unsere Lieblingsplätze & Must-See Tipps möchten wir nach unzähligen Reisen in die katalanische Metropole gerne mit dir teilen. Wenn Du Fragen & Anregungen hast, dann hinterlasse gerne einen Kommentar oder schreib uns eine Mail.


Komm in unsere Barcelona Facebook Gruppe. Tausche dich mit über 2.300 Mitgliedern aus!

Barcelona Facebook Gruppe

Schreibe einen Kommentar