Museu d’arqueologia de Catalunya in Barcelona

von | Letzte Aktualisierung

Corona Hinweis: Welche Museen & Sehenswürdigkeiten sind aktuell geöffnet?

Zur Übersicht

Die kulturellen Hinterlassenschaften des Menschen, welche in Form von Bauwerken, Kunstobjekten und Werkzeugen die Identität vorangegangener Zeitalter enthüllen, liegen im wissenschaftlichen Interesse der Archäologie. Im Interesse des Museu d’arqueologia deCatalunya in Barcelona liegt es demnach, dieses Wissen mit den Menschen der Gegenwart zu teilen und dem Besucher die Geschichte der katalanischen Kulissen vor Augen zu führen. 

Die Geschichte des Museu d’arqueologia de Catalunya

Auf dem Montjuïc, dem berühmten Berg vor der Hauptstadt Kataloniens, hat das archäologische Museum von Barcelona einen ausgezeichneten Platz gefunden, um dem historischen Reichtum der Region einen unbegrenzten Horizont gegenüberzustellen. Seit 1935 residiert das Museu d’arqueologia de Catalunya (MAC) im Palast der grafischen Künste, welcher einst für die Weltausstellung des Jahres 1939 hergerichtet wurde. Durch das Gesetz zur Neustrukturierung der spanischen Museen aus dem Jahre 1990 wurde das MAC in den Katalog der nationalen Museen aufgenommen und schließlich im Anschluss von fünf Jahren an die autonome Landesregierung übergeben. Die Ausstellungsgegenstände des Museu d’arqueologia de Catalunya stellen dabei einen integralen Bestandteil des Museumsverbandes von Katalonien dar, deren Expositionen in Barcelona, Girona, Empúries und Tarragona gemeinsam eine kulturelle Einheit erzeugen.

Welche Aufgaben übernimmt das Museum?

Die Zielsetzung dieser Komposition ist eine geschlossene Illustration der evolutionären Entwicklung der Region. Ausgehend von den ersten prähistorischen Siedlungen erzählen die permanenten und temporären Expositionen des Museumsverbandes die Geschichte der Phönizier als auch der Iberer und veranschaulichen die Eroberungen des römischen Imperiums sowie den gesellschaftlichen Einfluss der Westgoten. Archäologie wird in diesem Kontext zu einem nahbaren Begriff, der dem Besucher einen Zugang in das Altertum verschafft und einen Einblick in die katalanischen Traditionen gewährt. Der regionale Fokus des Museumskomplexes verlagert sich jedoch nicht vollständig auf die Vergangenheit, sondern interessiert sich insbesondere für das kulturelle Bewusstsein der Gegenwart sowie der Zukunft. In diesem Sinne engagiert sich das MAC an Bildungsinitiativen, die insbesondere Kindern einen aktiveren Zugang zum historischen Erbe der Menschheit ermöglichen.

Was gibt es zu sehen?

Neben sterilen Vitrinenkästen verfügt das Museu d’arqueologia de Catalunya über eine Vielfalt an archäologischen Stätten, welche die Imagination der Besucher wachruft, anstatt diese hinter feste Grenzen aus Glas zu verweisen. Auf dem Castell, einer kleinen Insel in Küstennähe, können demzufolge die Festungswälle auf Schlachten, Eroberungen und Kulturwechsel inspiziert werden. Äußerst sehenswert ist außerdem die Nekropole auf dem Coll del Moro, welche seit über 2500 Jahren als Gräbnis- und Weihestätte still in den Hängen von Gandesa begraben liegt. Die sogenannte Totenstadt ist jedoch nur einer von vielen empfehlenswerten Anlaufspunkten der thematischen Museumsroute. In einer vollständigen Erkundung der Fundstätten und Expositionen begegnet der Besucher vielmehr der schieren Lebendigkeit der Archäologie.

Museu d'Arqueologia de Catalunya - Barcelona

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Öffnungszeiten

  • Dienstag bis Samstag von 9:30 – 19:00 Uhr
  • Sonntags und an Feiertagen von 10:00 – 02:30 Uhr
  • Montags geschlossen sowie am 1. und 6. Januar, 25. und 26. Dezember

Preise und Eintritt

  • 3,00 € Normaler Eintritt
  • 2,10 € Ermäßigter Eintritt
  • kostenlos für Besucher unter 16 oder über 65 Jahren.
  • 3,00 € für Normale Gruppen
  • 48,00 € für Gruppen unter 20 Personen (Studenten, Touristen, Rentner)
  • 2,40 € für Gruppen ab 20 Personen
  • 30% Rabatt mit der Barcelona Card*
  • Kostenlos mit dem Arqueo Ticket*

Anreise mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln

  • Metro: L1 (Espanya), L3 (Espanya und Poble Sec)
  • Bus: 55 (Exposicio Santa Madrona), 121 (Franca Xica)
  • Bus Turitic: Rote Tour (Anella Olimpica / MNAC
  • Biking: 34 (Exposicio / C. Blasco de Garay), 236 (C. de la Franca Xica)
  • Parkplatz: Franca Xica, Av. Reina M. Cristian 16

Adresse: 08038 – Barcelona –  Parc de Montjuïc –  Passeig de Santa Madrona, 39-41
Webwww.mac.cat
eMailmac.cultura@gencat.cat
Telefon: +34 93 423 21 49
Fax: +34 93 325 00 33


Größere Karte anzeigen

Warst Du schon mal im Museu d’arqueologia de Catalunya in Barcelona? Wie hat es dir gefallen?


Das könnte dich auch interessieren:

Komm in unsere Barcelona Facebook Gruppe. Tausche dich mit über 2.300 Mitgliedern aus!

Barcelona Facebook Gruppe

Schreibe einen Kommentar