Museum Fundació Francisco Godia – mittelalterliche und zeitgenössische Kunst

die persönliche Kunstsammlung von Francisco Godia

Ticketbar - Barcelona City Pass
Werbung
Sala de ceramica_baja
© Fundación Francisco Godia

Die Caller de la Diputació in Barcelona erstreckt sich geradlinig entlang der grünen Zierbäume und den charakteristischen vierstöckigen Häuserreihen der katalonischen Hauptstadt. Neben der prunkvollen Architektur Spaniens und den hübschen Balkonen ist an der Hausnummer 250 jedoch auch das Interieur zu bewundern. Das Museum Fundació Francisco Godia präsentiert seinem Besucher einen faszinierenden Blick auf die Kunst des Mittelalters und das Kunsthandwerk der Keramik, besticht aber auch mit seiner Sammlung von Zeichnungen und Malerei der Moderne.

Entstehung des Museums

Der Namensgeber des Kunstmuseums war ein gewisser Francisco Godia Sales, der sich zu Lebzeiten einen Namen als Rennfahrer der Formel 1 verschaffte. Als ein sogenannter Gentleman Driver, der Bezeichnung für Rennfahrer vor der Professionalisierung des Sports, verkörperte Godia die Begeisterung für Geschäft, Kunst, Eleganz und Geschwindigkeit in Perfektion in seinem Charakter. Somit widmete sich Francisco Godia Sales mit dem Ende seiner sportlichen Karriere vermehrt der Kunst und dem sozialen Engagement. Neben seiner Tätigkeit als Kunstsammler setzte er sich demnach auch für die Entwicklung und den Erhalt von Kultur und künstlerischem Ausdruck ein.

Hall planta principal_baixa
© Fundación Francisco Godia

Geschichte des Museums

Das Museum Fundació Fransisco Godia wurde jedoch erst nach dessen Tode ins Leben gerufen. Liliana Godia, seine Tochter, plante das Museum als Gedächtnis an das Lebenswerk ihres Vaters und eröffnete es im Jahre 1999 in der Caller Valencia del Ensanche barcelonés. Kleinere Ausstellungen und eine bescheidene Kollektion, charakterisierten dabei die anfängliche Ehrerbietung an den verstorbenen Kunstsammler. Das Museum erweiterte ihre künstlerische Sammlung jedoch kontinuierlich und zog nach neun Jahren in das sogenannte Casa Garriga Nogués um, welches im Übergang vom 19. zum 20. Jahrhundert durch den Architekten Enric Sagnier errichtet wurde.

Sala de tallas medievales
© Fundación Francisco Godia

Die Kunstsammlung des Museums

In diesem prunkvollen Gebäude, eines der Juwelen des Stadtviertels Ensanche, residiert nun ein wichtiges Kunstmuseum der Stadt. Die permanente Ausstellung bezieht sich in erster Linie auf die persönliche Kunstsammlung von Francisco Godia, die durch harmonische Annexionen komplementiert wurde. Demzufolge erhält der Besucher einen Einblick in die künstlerische Betrachtungsweise des verstorbenen Kunstliebhabers und erlebt anhand dessen Geschmacks und dessen exzellenten Kenntnissen die Geschichte der Kunst. Besonders im Rahmen des mittelalterlichen Kunsthandwerks, der Keramik und der zeitgenössischen Kunst des 20. Jahrhunderts verfügt das Museum über eine eindrucksvolle Komposition. Die zeitweiligen Ausstellungen in den Räumlichkeiten des Fundació Francisco Godia stehen dabei besonders im Fokus privater Kunstsammlungen und zelebrieren die Bedeutung von subjektiven Kollektionen aus der Vielfalt des künstlerischen Schaffens.

Lesenswert: Die Sammlung von Francisco Godia

Öffnungszeiten

  • Mittwoch bis Montag 10:00 – 20:00 Uhr
  • Dienstags geschlossen
  • geschlossen am 1. Januar, 5. Januar (Nachmittags),  6. Januar, 29. März, 1. April, 1. Mai, 20. Juni, 24. Juni, 15. August, 11. September, 24. September, 12. Oktober, 6. Dezember, 25. Dezember, 26. Dezember, 31. Dezember (Nachmittags)

Preise und Eintritt

  • 7,00 € Normaler Eintritt
  • 4,00 € Schüler und Lehrer
  • 4,00 € Senioren
  • 4,50 € für Gruppen ohne Führung (min. 10 Personen)
  • 8,00 € für Gruppen mit Führung (min. 10 Personen)
  • kostenlos für Kinder unter 5 Jahren
  • 20% Rabatt mit der Barcelona Card*

Anreise mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln

  • Metro: L1 (Rambla de Catalunya), L2 (Passeig de Gracia), L3 (Consell de Cent), L4 (Passeig de Gracia)
  • Zug: Placa Catalunya, Passeig de Gracia
  • Bus: 16 (Urquinarona – PG Manuel Girona), 17 (Barceloneta – Jorda Av), 50 (Montjuic – Trinitat Nova), 54 (North Station Campus Nord), 56 (Collblanc – Besos / Verneda)
  • Fahrrad: Gran Via de les Catalans / Passeig de Gracia, Rambla Catalunya / Diputacio

Adresse: 08007 – Barcelona – C / Diputació, 250
Telefon: +34 93 272 31 80
Fax: +34 93 272 31 81


Größere Karte anzeigen

Warst Du schon mal im Museum Fundació Francisco Godia in Barcelona? Wie hat es dir gefallen?

Barcelona Stadtplan

Airbnb
Werbung

Barcelona Facebook Gruppe

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Über Johannes 261 Artikel
Servus und Hallo! Johannes schreibt zusammen mit anderen Experten über Barcelona. Er ist seit vielen Jahren Fan von Barcelona und regelmäßig vor Ort. Wenn du Fragen hast oder dein Wissen mit uns teilen möchtest, schreib einen Kommentar oder klicke auf Kontakt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*